Aktuelle Nachrichten

https://lobberi.ch/aktuell

Hinweis: Berichte können Werbung sein (Logo Lobberich.de mehr).

Logo


Veranstaltungen:

  • Mittwoch, 17. Juli: Feierabendmarkt
    .
  • 9. August bis 25. August: »Der Schatz des Glöckners« Rätselraum in der Link Alten Kirche
    .
  • Freitag, 30. August, 19:30 Uhr, Alte Kirche:" Sommerernte" - Jördis Tielsch - Das Duo Konzert
    .
  • Samstag, 31. August und Sonntag, 1. September: Pfarrfest an Link St. Sebastian
    .
  • Freitag, 06.September 2024, 19:00 Uhr, Alte Kirche: Die Spielkameraden - musikalische Lesung
    .
  • Samstag, 7. September, 17.00 Uhr: Hutkonzert am Wenkbüll
    .
  • Sonntag, 8. September Tag des offenen Denkmals: "Wahr-Zeichen. Zeitzeugen der Geschichte"
    .

Logo Lobberich.de Details und weitere Veranstaltungen
Schlömer
In der 4. Auflage wieder zu haben: OVER DE GRENS - ÜBER DIE GRENZE

Freitag, 12. Juli


Neuordnung der Elternbeiträge vertagt

Die AfD-Fraktion meldete im Nettetaler Rat überraschend Beratungsbedarf an. Das bedeutet, dass man bis zum Zeitpunkt der Ratssitzung offensichtlich keine abschließende Position beziehen konnte. Nun soll eine zeitnahe Dringlichkeitsentscheidung dafür sorgen, dass die Anpassung wie geplant für das kommende Schuljahr gelten kann.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Politik: Finanzpolitik


Donnerstag, 11. Juli


WIN-Antrag scheitert

Rat in Nettetal wird nicht verkleinert

Ein Antrag der Wählergemeinschaft WIN, die Zahl der Ratsmitglieder zu verringern, fand keine Mehrheit. Zwar stimmten die Grünen zu, CDU, SPD und FDP sprachen sich dagegen aus. WIN hatte schon 2013 und 2019 einen Antrag auf eine Verkleinerung des Rates gestellt, in beiden Fällen keine Mehrheit gefunden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


"Lobberich summt und brummt!"

An der Von-Bocholtz-Straße wurden auf Anregung aus der Bürgerschaft Flächen insektenfreundlich umgestaltet.

Mit der Umsetzung wurde der Betriebsbereich Stadtgrün betraut, der zunächst ein Konzept für die Flächen entwickelte und dieses im Ausschuss für Umwelt- und Klimaschutz vorstellte.

Die Staudenauswahl wurde in Zusammenarbeit mit einer örtlichen Staudengärtnerei festgelegt und die Pflanzen auch dort beschafft. Es handelt sich dabei größtenteils um heimische Arten, welche sehr trockenheitsverträglich sind, über einen langen Zeitraum für ansprechende Blühaspekte sorgen und vielen verschiedenen Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlingen als Nahrungsquelle dienen

Mit der baulichen Vorbereitung wurde ein lokales Garten- und Landschaftsbau -Unternehmen beauftragt.

Die verwendeten Insektennisthilfen für Wildbienen und Solitärwespen wurden durch den Baubetriebshof angefertigt.

Nun wurden insgesamt 35 Quadratmeter Staudenflächen, aufgeteilt auf zwei Beete, angelegt und diese mit biodiversitätsfördernden Elementen angereichert. Die restlichen 125 Quadratmeter wassergebundenen Wegeflächen wurden mit Rasen eingesät. Neu gepflanzte Heckenblöcke aus Hainbuche verbinden alle Teilflächen und bieten zusätzliche Nistmöglichkeiten für Vögel.

Weitere Nisthilfen wurden über den Naturschutzhof des NABU beschafft.

Natursteinquader aus Grauwacke wurden in die Staudenbeete integriert.

Lobberich summt

Ende Juni traf man sich zur Fertigstellung der Maßnahme. Ein Hinweisschild mit dem Slogan "Lebensraum für Insekten" soll die Bürgerinnen und Bürger auf die Fläche und deren Botschaft aufmerksam machen. Über einen QR-Code wird man auf die Homepage der Stadt Nettetal geleitet.

Die Stadt Nettetal bweirbt sich mit dem Projekt beim bundesweiten Pflanzwettbewerb "Deutschland summt!"
In neun unterschiedlichen Kategorien winken Geldpreise bis zu je 400 Euro.


Mittwoch, 10. Juli


Bauarbeiten an der Kreisstraße 24 zwischen Dyck und Rennekoven vorzeitig beendet

Die Bauarbeiten an der Kreisstraße 24 (K 24) in Nettetal zwischen den Ortsteilen Dyck und Rennekoven sind abgeschlossen. Die Vollsperrung der Fahrbahn sowie des Radweges wird voraussichtlich ab Freitag, den 12. Juli, aufgehoben. Die Arbeiten umfassten die Sanierung und Verbreiterung des straßenbegleitenden Geh- und Radweges in zwei Abschnitten sowie die Sanierung einer Fahrbahnteilfläche. Für die gesamte Baumaßnahme waren ursprünglich neun Wochen Bauzeit veranschlagt, die Arbeiten konnten jedoch bereits nach sechs Wochen abgeschlossen werden. Das Straßenbauunternehmen Willy Dohmen GmbH & Co. KG aus Übach-Palenberg führte die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 510.000 Euro. Weitere Informationen erteilt Herr Schlottmann vom Kreis Viersen unter der Telefonnummer 02162-39 1285.


Alleinunfall unter Alkoholeinfluss - Fahrt endet an Werbeschild

Am späten Dienstagabend wollte ein Einsatzteam in Lobberich ein Auto kontrollieren, das ihnen gegen 22.50 Uhr auf der Link Steegerstraße entgegenkam. Als das Team wendete, beschleunigte der Wagen. Die Fahrt ging über mehrere Straßen in Richtung Hinsbeck. Als der Sichtkontakt abbrach, brach das Streifenteam auch die Nachfahrt ab. Kurz danach fanden die Einsatzkräfte das Auto: Es war auf der Straße Link Rosental bei regennasser Fahrbahn von der Straße abgekommen und gegen ein Werbeschild gefahren. Der Fahrer, ein 27-jähriger Lobbericher, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Warum dieser nicht kontrolliert werden wollte, war schnell klar: Er hatte getrunken, und ein Drogenvortest verlief auch positiv. Dem 27-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, den Führerschein beschlagnahmte das Einsatzteam.


Plan für Klimabeirat ist im Rat vorerst geplatzt

Die Entscheidung zum Nettetaler Klimabeirat ist vertagt. Die Grünen zogen ihren Antrag zurück, nachdem offensichtlich wurde, dass sich im Rat keine Mehrheit finden würde, den Klimabeirat so auszugestalten, wie es sich die Grünen vorgestellt hatten. Eine Mehrheit dafür war nicht absehbar, der Wille, sich von einem Expertengremium beraten zu lassen, aber schon.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Politik: Klimabeirat


Feierabendmarkt erstmals auf dem „Alten Markt“ in Lobberich

Am 17. Juli ist Feierabendmarkt auf dem Link „Alten Markt“ statt. Ab 16 Uhr sind viele verschiedene Markt- und Genussstände sowie Livemusik vor Ort. Auf folgende Teilnehmerinnen und Teilnehmer darf man sich freuen: talWürze Genusswelten, Catering Nettetal, REWE Esch, zweieinhalb Brüder – Wein aus Hinsbeck, Caffé Apellissimo, KLJB Lobberich, Nettetaler Bierkontor, Kallenberg & Liedl, Massage mit Zeit, Arends E-Bikes, Churro Fiesta, Einsatz Ehrenamt der Stadtverwaltung, Vegan Spaceboy, Naturkonstante, Karnevals Komitee Lobberich und der VVV Lobberich zusammen mit dem Lobbericher Werbering.
Zudem sorgen ab etwa 17 Uhr Enrico Palazzo und Frank Sandfort mit ihrer musikalischen Darbietung für eine angenehme Feierabendatmosphäre.


75% für Photovoltaikanlagen

Kreis-Förderung höher als Stadt-Förderung

Förderfähig sind Dach-Photovoltaikanlagen, Batteriespeicher, Balkonkraftwerke und Wallboxen

Im August startet der Kreis Viersen einen zweiten Förderaufruf des Förderprogramms Klimaschutz. Privatpersonen mit Erstwohnsitz im Kreis Viersen können auf Antrag Zuschüsse erhalten, wenn sie eine Dach-Photovoltaikanlage oder ein Stecker-Solar-Gerät (auch bekannt als „Balkonkraftwerk“) installieren möchten. Außerdem werden in diesem Jahr erstmals Batteriespeicher und Wallboxen bezuschusst.

Die Förderhöhen sind folgendermaßen ausgestaltet:

  • Stecker-Solar-Geräte („Balkonkraftwerke“): 75% der förderfähigen Kosten, maximal 500 Euro
  • Dach-Photovoltaikanlagen: 200 Euro / volle kWp installierte Leistung ab mind. 2 kWp installierter Leistung, maximal 1.000 Euro
  • Batteriespeicher: 200 Euro / volle kWh Speicherkapazität ab min. 2 kWh Speicherkapazität, maximal 1.000 Euro
  • Wallboxen: 50% der förderfähigen Kosten, maximal 200 Euro

Bei einer Installation einer Dach-Photovoltaikanlage und einem Batteriespeicher wird nur eines von beiden durch den Kreis gefördert. Sollte für die Dach-Photovoltaikanlage bereits eine Förderung ausgezahlt oder zugesagt sein, ist die Förderung des Batteriespeichers durch den Kreis ausgeschlossen. Insgesamt sind in diesem Jahr 500.000 Euro für das Förderprogramm Klimaschutz vorgesehen.
Diese werden im Rahmen von zwei Förderfenstern vergeben. Neben dem Förderfenster im August ist ein weiteres Förderfenster im November vorgesehen. Der Kreistag hatte mit seinem Beschluss am 13.06.24 hierzu den Weg freigemacht. Die Fördermaßnahmen sind Teil des Integrierten Klimaschutzkonzeptes. Anträge können ab 14.08.2024 gestellt werden Um die Förderung zu erhalten muss ein Antrag bei der Kreisverwaltung gestellt werden. Erst nach der Förderzusage durch den Kreis können die Anlagen angeschafft bzw. beauftragt werden. Eine rückwirkende Förderung von bereits angeschafften oder beauftragten Anlagen ist nicht möglich. Die Antragstellung des ersten Förderfensters erfolgt ab dem 14.08.2024 um 9 Uhr digital über die Website des Kreis Viersen. Auf Anfrage ist auch eine Antragstellung in Papierform auf dem Postweg möglich. Interessierte können sich auf der Internetseite des Kreis Viersen über den Ablauf der Förderung und die Förderbedingungen bereits vorab informieren: www.kreis-viersen.de/foerderprogramm-klimaschutz


Montag, 8. Juli


Wer kann etwas zum Mülltonnenbrand sagen?

Am Samstagmorgen sind Feuerwehr und Polizei nach Lobberich gerufen worden, weil vor einem Mehrfamilienhaus eine Mülltonne in Flammen stand. Gegen 4.35 Uhr hatte ein Zeitungsbote den Brand an der Link Oberen Färberstraße bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Die Flammen schlugen zu diesen Zeitpunkt drei Meter hoch. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr griff der Brand nicht auf das Haus über. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht nun Zeuginnen oder Zeugen, die in der Nacht von Freitag auf Samstag verdächtige Beobachtungen in diesem Bereich gemacht haben.
Bitte melden Sie sich unter der Rufnummer 02162/377-0.


Samstag, 6. Juli


Sandkasten wieder gefüllt

Alle Jahre wieder zur Sommerzeit sorgt die Hilfsorganisation Link Human Plus dafür, dass Kinder in Nettetal in Sandkästen spielen können. Human-Plus-Vorsitzender Anestis Ioannidis. „In Lobberich kamen einige Fahrzeuge weg, dazu wurden dort auch Liegen demoliert. Es ist schade, dass Sachen für Kinder durch Vandalismus zerstört werden.“ Link Human Plus fände es schön, wenn die Nachbarn und die Nutzer die Anlagen im Auge behalten und auf Vandalismus reagieren würden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Nettetal führt eine Übernachtungssteuer ein

Die Grundsatzentscheidung für die Einführung der Steuer hat der Rat getroffen. Nun ist die Verwaltung beauftragt, eine entsprechende Satzung zu formulieren. Kämmerer Andreas Grafer verwies darauf, dass im Haushalt der Stadt für die Jahre 2024 bis 2027 für das „Produkt Tourismus“ jeweils freiwillige Beträge zwischen 163.000 und 174.000 Euro bereitgestellt worden seien. Die Stadt rechne nach Einführung der Steuer mit jährlichen Erträgen in Höhe von 125.000 Euro, erklärte Grafer.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Politik: Finanzfragen


Freitag, 5. Juli


WC-Anlage auf dem Lobbericher Friedhof wird saniert

In den Sommerferien starten die Umbaumaßnahmen der öffentlichen Toilettenanlage auf dem Link Friedhof Lobberich. Die zwei bestehenden WC-Anlagen werden durch das städtische Immobilienmanagement des NetteBetriebs zu einer großen barrierefreien Toilette umgebaut. So soll für alle Bürgerinnen und Bürger ein besseres WC mit einfachem Zugang entstehen. Durch den Einbau eines zusätzlichen Fensters erhält der Raum natürliches Licht und Belüftung. Die Arbeiten beginnen in der ersten Ferienwoche und dauern voraussichtlich bis Ende August. In der Zeit des Umbaus steht den Trauergästen während der Beisetzungen die Personaltoilette zur Verfügung.

Toilette Friedhof

Bürgermeister verteidigt Plan für Fahrradstraße

Ziel der Umwandlung in eine Fahrradstraße sei es, so Küsters in seinem Schreiben, dass Fußgänger auf der Link Wevelinghover Straße nicht mehr durch Radfahrer behindert werden, Anwohner – soweit möglich – ihren Pkw auf dem eigenen Grundstück parken und „mobile Personen einen weiter entfernten Parkplatz beanspruchen oder – soweit es möglich ist – mit dem Fahrrad fahren“.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Politik


Einbruch in Garten einer Gaststätte - Täter anhand Blutspur entlarvt

Dem Inhaber einer Gaststätte in der Link Hochstraße in Lobberich fiel in der Nacht von Donnerstag auf Freitag um 00:15 Uhr eine ihm unbekannte männliche Person im Garten auf. Dieser stand zu dem Zeitpunkt an Leergutkästen. Als der unbekannte Mann den Inhaber sah, ergriff er die Flucht über den Gartenzaun. Dabei verlor er anscheinend seinen Schuh und zog sich eine Schnittverletzung am Fuß zu.

Der Wirt informierte die Polizei und konnte anhand einer Blutspur den Unbekannten bis zur Link Düsseldorfer Straße verfolgen. Gemeinsam mit den Einsatzkräften konnte ein 44-jährige Mann aus Polen an der besagten Adresse angetroffen werden. Der Inhaber erkannte ihn eindeutig wieder. Die Schnittverletzung und ein fehlender Schuh sprachen ebenfalls dafür, dass es sich um den besagten Mann handelt.

Anscheinend kam es in der Vergangenheit häufiger zu Leergutdiebstählen im Garten der Gaststätte. Ob der Pole dafür verantwortlich ist, ist Gegenstand der laufenden Ermittlung. Der 44-jährige fiel in jüngster Vergangenheit schon öfter wegen solcher Delikte auf. Die Polizei nahm ihn vorläufig fest.


Pläne der Landesregierung

Nettetals Krankenhaus soll nur auf wenige Behandlungen verzichten

Eiinen endgültigen Bescheid von der Landesregierung erwartet Jörg Schneider Anfang kommenden Jahres. Doch was der Geschäftsführer des Nettetaler Krankenhauses vorab schon mal über die Krankenhausplanung der NRW-Regierung erfahren hat, wird die Geschäftsführung nicht zu Notoperationen oder Radikalamputationen am Personalkörper zwingen. Im Gegenteil: „Wir sind zufrieden“, sagt Schneider.

Link Krankenhaus


Donnerstag, 4. Juli


Kreis Viersen schaltet Zeugnistelefon

Anlässlich der bevorstehenden Zeugnisausgabe vor den Sommerferien bietet das Schulamt für den Kreis Vieren – neben den Sorgentelefonen sozialer Einrichtungen – wieder das Zeugnistelefon an. Die Schulrätin Esther Wagner steht Eltern sowie Schülerinnen und Schülern der Grund-, Haupt- und Förderschulen für Fragen im Zusammenhang mit dem Zeugnis zur Verfügung. Das Zeugnistelefon des Schulamtes für den Kreis Viersen ist unter der Rufnummer 02162 39-1461 zu folgenden Zeiten zu erreichen: Freitag, 5. Juli, von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr Montag, 8. Juli, von 10 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr

Fragen zu Zeugnissen von Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Sekundarschulen und Berufskollegs sowie der Primusschule beantworten Mitarbeitende der Bezirksregierung Düsseldorf unter der Telefonnummer 0211 475-0.


Dienstag, 2. Juli


Stadtrat: Grüne versuchen neuen Anlauf für Klimabeirat

Einen Vorschlag, wer dem Beirat angehören könnte, machen die GrüneLink Grünen auch: Neben Vertretern von Naturschutzverbänden, Fridays und Parents für Future könnten das unter anderem sein: Architekten, Vertreter aus Landwirtschaft, Unternehmen, Religionsgemeinschaften, Stadtwerken und auch einige Bürger, die keine Gruppen repräsentieren.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Politik


Samstag, 29. Juni


Abitur am WJG

Abiturientia
Die Abiturientia 2024 des Link Werner-Jaeger-Gymnasiums

Diese Schüler bilden nach Angabem des Gymnasiums den Abiturienten-Jahrgang 2024: Mansor Ahmadi, Jamal Akabbouz, Berfin Akyil, Efe Arhan Alacam, Mohamad Aref Almolki, Qi An, Can Aydin, Friedrich Banzhaf, Felicitas Bermges, Nikodem Beta, Juliana Brauer, Pascal Brauer, Lea Brauner, Celina Burgartz, Berk Büyükdeniz, Jana de Jonge, Lotta Dohmen, Antonia Domeier, Mehmet-Yusuf Fidan, Jakob Flauger, Aisel Gadzhieva, Zoe Gnanavinothan, Hannah Götzenberger, Osman Gündag, Sofia Gutsch, Lea Hexels, Josefine Hippler, Mia Hüben, Hanna Inderfurth, Mattis Isert, Laura Jansen, Lena Janssen, Alina Jennen, Nisa-Sila Kara, Elias Kempkens, Steven Klassen, Alexander Knak, Jasper Köckert, Memduh Köksal, Evelin Krieger, Phil Küsters, Lasse Lammertz, Nils Langer, Robin Linders, Silas Lubberich, Patrick Lueb, Lasse Melchert, Alexandra Mevißen, Nica Michels, Dennis Miller, Leonie Naphausen, Mats Neumann, Rebecca Nisters, Johanna Placca, Joris Plettscher, Lars Prigge, Menujan Ravindrakumar, Mats Reinecke, Leonard Renaux, Torben Rook, Justus Rosing, Marlon Sappleton, Mia Schaale, Luzia Schmeink, Levin Schnier, Jan Schrömges, Lukas Schulze, Pauline Schuren, Ole Schwich, Rafaele Simaioforidou, Janne Sobottka, Erik Stalleicken, Mia Stopic, Muhtasin Syed, Kira Teneyken, Mia Thees, Ida Timmers, Noah Tönnessen, Nikola Trajkovski, Mursel Veseli, Max von den Driesch, Willemsen, Hanna Zetzen und Sara Zuchmantowicz.


Einbruch in Ladengeschäft - Haben Sie Hinweise?

In der Nacht zu Samstag, dem 29. Juni wurde gegen 02:30 Uhr mit einem Gullydeckel die Schaufensterscheibe eines Ladengeschäftes auf der Link Niedieckstraße eingeworfen. Zeugen, die durch das Bersten der Scheibe aus dem Schlaf gerissen wurden, konnten aus ihren Fenstern beobachten, wie eine Person das Ladengeschäft aus dem entstandenen Loch in der Scheibe verließ und vom Tatort in Richtung Link Werner-Jaeger-Straße lief. Ob aus dem Motorengeschäft etwas entwendet wurde, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die tatverdächtige Person wird als vermutlich männlich beschrieben, bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover.
Im Zusammenhang mit der Tat könnte ein dunkles Fahrzeug stehen, das in Höhe eines Schuhgeschäftes auf der Link Niedieckstraße gestanden haben soll. Bei diesem Fahrzeug könnte es sich um einen VW-Transporter gehandelt haben. Sollten Sie Hinweise zu diesem Einbruch haben, dann melden Sie diese bitte unter der folgenden Rufnummer der Polizei: 02162/377-0.


Freitag, 28.Juni


Buch von Holger Falk

Tipps für Laufanfänger, die glücklich werden wollen

Mit regelmäßigem Joggen zu beginnen, ist ein häufig gefasster Vorsatz. Doch Anfänger machen oft Fehler, die sie schnell wieder aufgeben lassen. Der Lobbericher Holger Falk erklärt im Buch „Happy Runner“, wie man es richtig macht.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Donnerstag, 27. Juni


Politiker ebnen Weg für Baugebiete

Das Projekt in Lobberich ist für Mieter interessant, die preisgünstige Wohnungen brauchen. Ein wenig Abhilfe schaffen können Wohnungen, die auf einen etwa 1,2 Hektar großen Areal entstehen sollen, das von Kempener Straße, Eichenstraße, Hagelkreuzstraße und Florastraße umschlossen ist. Der nun abgesegnete Bebauungsplan erlaubt es, im Bereich unmittelbar an der Kempener Straße zwei weitere dreigeschossige Häuser zu bauen.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Bebauungsplan

Mittwoch, 26. Juni


Steeger/KempenerStraße wird in den Sommerferien saniert

In den kommenden Sommerferien, zwischen dem 8. Juli und dem 20. August 2024, werden die obere Link Steeger-, und die obere Link Kempener Straße, einer der Hauptzubringer in den Ortskern von Lobberich, saniert. Die Deckensanierung beginnt vor der Lichtsignalanlage L373 und endet am Knotenpunkt Link Steegerstraße/Link Färberstraße. Die Baumaßnahme wird in drei Bauabschnitte unterteilt, um die Erreichbarkeit von angrenzenden Wohngebieten sowie diverser Unternehmen weiterhin zu ermöglichen. Es ist pro Abschnitt mit einer Ausführungsdauer von zwei Wochen zu rechnen.

Ausbau Kempener Straße

  1. Abschnitt: L373/Link B509 bis Hälfte Kreisverkehr (Link Pastor-Schmidt-Straße)
  2. Abschnitt: Hälfte Kreisverkehr (Link Pastor-Schmidt-Straße) bis Hälfte Kreisverkehr (Link Hagelkreuzstraße)
  3. Abschnitt: Hälfte Kreisverkehr (Link Hagelkreuzstraße) bis Knotenpunkt Link Steegerstraße/Link Färberstraße.

Eine Hinweis- und Umleitungsbeschilderung wird entsprechend aufgestellt. Die beiden Bushaltstellen "Florastraße" und "Pastor-Schmidt-Straße" werden in der Bauzeit ausfallen. Betroffene Buslinien werden voraussichtlich über die Link Süchtelner Straße / Link Sittard geleitet. Es wird gebeten, die Aushänge der Betreiber an den jeweiligen Bushaltestellen zu beachten.


Freier Platz für FÖJ auf dem Naturschutzhof

Der Link NABU Naturschutzhof bietet die Möglichkeit, ein Frewilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) abzuleisten.
Für den 1. August ist noch ein Platz für einen Jugendlichen mit Sek I Abschluss zu vergeben. Die Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich. Neben der Gestaltung und Pflege des Außengeländes gehören Umweltbildung, Büroarbeit, handwerkliche Tätigkeiten sowie der Verkauf von Naturprodukten dazu. Auf der Internetseite www.naturschutzhof-nettetal.de findet man weitere Informationen zum FÖJ auf dem Naturschutzhof. Interessierte können sich umgehend bewerben unter www.foej.lvr.de

Bericht der Rheinischen Post am 29. Juni: So geht Freiwilligendienst in der freien Natur

Heide pflegen, Fische zählen, Wanderer beraten – wer ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in der Biologischen Station absolviert, hat vielfältige Aufgaben. Auch der Link Naturschutzhof bietet FÖJ-lern viele Möglichkeiten.


Dienstag, 25. Juli


13-Jähriger von zwei Jugendlichen geschlagen und getreten

Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen

Um 20 Uhr fuhr ein Streifenteam der Polizei Viersen zum Link Doerkesplatz nach Lobberich. Dort rief ein 13-jähriger Viersener die Polizei, nachdem er von zwei bisher unbekannten Tatverdächtigen geschlagen und getreten wurde. Im Vorfeld war der Junge mit der Buslinie 92 unterwegs und hatte versehentlich ein Foto per AirDrop an eine ihm unbekannte Frau übersendet. Als er am Link Doerkesplatz ausstieg zeigten drei Jugendliche auf ihn und gingen auf ihn zu. Er lief zunächst weg, die Jugendlichen konnten ihn an einer Gebäudewand jedoch festhalten. Zwei der drei Jugendlichen schlugen ihn anschließend in den Bauch und fragten ihn, weshalb er Fotos versendet. Dabei hielten sie ihn weiter fest und traten ihm mit dem Knie in den Magenbereich. Der 13-Jährige konnte letztlich flüchten und rief die Polizei. Zwei der drei Jugendlichen beschreibt er als 15-16 Jahre alt und vermutlich südeuropäischer Herkunft. Einer der beiden war kräftig, der andere eher schlank. Die Tatverdächtigen trugen zur Tatzeit ein schwarzes T-Shirt sowie eine kurze Jeans. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Ihre Hinweise. Haben Sie den Vorfall gesehen und können sachdienliche Angaben machen?


Montag, 24. Juni


Sommerferien mit dem NABU

Der Naturpark Schwalm-Nette weist auf das Sommerferienprogramm auf dem Link NABU Naturschutzhof hin. Kinder im Alter von vier bis elf Jahren können dort an verschiedenen Aktionen rund um das Thema „Umweltbildung“ teilnehmen. Das Programm beginnt am Montag, den 8. Juli, und endet am Freitag, den 26. Juli, jeweils von 8 bis 18 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldung unter Weblink https://naturschutzhof-nettetal.de/


Helga und Matthias Brockes – seit 60 Jahren ein Ehepaar

Helga, wurde 1938 in Schönfeld bei Breslau/Schlesien geboren. 1957 zog die Familie als Vertriebene nach Bayern. Drei Jahre später siedelte man um nach Lobberich, wo Helga Arbeit bei der Firma Link Rokal fand. Matthias Brockes wurde 1940 auf dem Steveshof in Grefrath geboren. Er begann mit 15 Jahren bei der Firma Link Rokal/Pierburg in Lobberich, wo er es zum Vorarbeiter im Vergaserbau brachte. Gefunkt hat es am Arbeitsplatz.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Samstag, 22. Juni


Tankstelle als Pilotprojekt

Grüner Wasserstoff“ made in Nettetal – wie dringend ist es?

Aus (überschüssigem) Ökostrom Wasserstoff zu erzeugen, könnte für die künftige Energieversorgung in Nettetal von Bedeutung sein. Darin sind sich Politik und Stadtverwaltung weitgehend einig. Wie schnell man daran intensiv arbeiten sollte, darüber gehen die Meinungen jedoch auseinander. Während vorneweg die CDU auf zügige Planungen drängt, sieht die Prioritätenliste der Grünen und der Stadtverwaltung derzeit noch anders aus.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)

Link Politik
Link Wasserstoff als politisches Thema


Freitag, 21. Juni


WIN Fraktion beantragt Verkleinerung des Stadtrates

Die WIN Fraktion im Rat möchte die Hauptsatzung der Stadt dahingehend ändern, dass der Rat auf das gesetzliche Minimum reduziert wird. Sie weist darauf hin, dass der Rat ohnehin wegen zu erwartender Ausgleichsmandate größer ausfallen wird, als die festgelegte Anzahl und dass pro Mandatsträger Kosten i.H.v. 428,40€ monatlich eingespart werden können. Jede Einsparmaßnahme sei ein Schritt in Richtung Generationengerechtigkeit, so die WIN in ihrem Antrag an de Rat der Stadt.

pdflink Antrag im Wortlaut

Logo RP Bericht der Rheinischen Post vom 27. Juni


Nächste Fahrradstraße in Lobberich in Planung

Die Stadtverwaltung schlägt der Politik vor, die gesamte Obere Link Färberstraße vom verkehrsberuhigten Bereich bis zum Anschluss an den Bahnradweg entsprechend zu widmen und umzu gestalten. Auch die Umgestaltung einer Kreuzung der Link Färberstraße mit der Link Steegerstraße steht in der Sitzung des Mobilitätsausschusses in der kommenden Woche auf der Tagesordnung: Der Knotenpunkt soll in einen „Minikreisverkehr“ verwandelt werden, schlägt die Stadtverwaltung vor.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Dienstag, 18. Juni


Premium-Wanderweg nach Biber-Bau länger gesperrt

Die Überschwemmung, die der Damm eines Bibers im März im Ferkensbruch verursacht hat, ist zwar verschwunden. Doch Teile des Pfades bleiben weiterhin gesperrt – aus Sicherheitsgründen. „Mehr als 30 Bäume in Wegenähe sind abgestorben. Bei weiteren 30 Bäumen hat sich Totholz in den Kronen von Bäumen entwickelt, welches über den Wegen hängt. Der Verkehrssicherheit wegen werden die etwa 30 abgestorbenen Bäume wohl auch gefällt werden.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Montag, 17. Juni


Ferienhaus aufgebrochen

Polizei fragt nach Hinweisen

Zwischen dem 14. Juni, 19 Uhr und Sonnteg, 16. Juni, 16 Uhr, brachen bisher unbekannte Tatverdächtige in ein Ferienhaus im Link Sassenfeld in Lobberich ein. Sie hebelten zunächst ein Fenster auf und durchsuchten anschließend alle Räume. Ein Fahrrad und diverse Arbeitsgeräte entwendeten sie.
Das Kriminalkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt Sie: Haben Sie verdächtige Beobachtungen im Bereich der Straße Sassenfeld gemacht? Melden Sie sich unter der 02162 377-0.


Neuordnung der Oberliga Handball:

Neue Gegner für den TV Lobberich

In der Gruppe drei bekommen es der TV Lobberich, der TSV Kaldenkirchen und der ASV Süchteln mit folgenden Teams zu tun: HSG Vennikel, HSV Dümpten, MTG Horst Essen, MTV Dinslaken II, Turnerschaft St. Tönis, HSG Hiesfeld/Aldenrade, TV Aldekerk II, HSV Überruhr, SC Rot-Weiß Oberhausen, DJK Adler Königshof und HSG am Hallo Essen. Gegen Borussia Mönchegladbach wird hier nicht mehr gespielt. Der Club spielt zukünftig im Aachen/Kölner Raum.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


Samstag, 15. Juni


Autobahnen A61 und A52

Staus von Venlo bis nach Nettetal wegen Kontrollen – so geht es weiter

Die Bundespolizei hat am Freitag zum Start der Fußball-EM die Grenzkontrollen zu den Niederlanden intensiviert. Das sorgt rund um Nettetal für lange Staus. Was dahintersteckt: die Anreise gewaltbereiter oder die Veranstaltungen gefährdender Menschen zu verhindern. Dabei gehe es etwa um Fans aus den Niederlanden oder aus Engand.
(Quelle: Logo RP Rheinische Post)


 


Ältere Nachrichten: Juni 2024

Nachrichtenarchiv


Medien:

Logo Lobberich.de lobberich.de (eigene Meldungen)

Tageszeitungen
Logo RP Rheinische Post
Logo WZ Westdeutsche Zeitung
Logo dagkrant "de Limburger" De Limburger
Logo: NRZ Neue Ruhr Zeitung (Funke Medien)
Logo WAZ Funcke Mediengruppe Westdeutsche Allgemeine Zeitung (Funke Medien)

Wochenzeitungen
Logo ExtraTipp Viersen Extra-Tipp am Sonntag (Report-Anzeigenblatt)
imGRAF (Marcel Gerits Medien)

online - Magazine

Logo Nettetal  Aktuell Nettetalaktuell
Logo Westzeit Westzeit
lokalklick - Logo lokalklick
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel
FuPaFuPa.net
harzhelden.news Harzhelden

Vereine/Institutionen:

Wappen Nettetal rundl Stadtverwaltung Nettetal
Logo Kreis Viersen Kreisverwaltung Viersen
Logo PolizeiKreispolizeibehörde
Arbeitsagentur Agentur für Arbeit, Krefeld

Logo NaturparkNaturpark Schwalm-Nette
Logo Nabu-Hof Naturschutzhof
Logo Krankenhaus Krankenhaus Nettetal
Logo Tierheim Matthias-Neelen-Tierheim


Logo Alte Kirche
Arbeitskreis Alte Kirche
Logo Bücherei Bücherei St. Sebastian
CDU CDU Nettetal
dpsg-lobberich Logo Kreuzlilie dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
VVV - Logo Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich
Logo Nettecard Nettepunkt e.V.
Logo Netteverband Netteverband
Siegel der Pfarre St. Sebastian Pfarramt St. Sebastian
SPD Nettetal SPD Nettetal

 Logo: lila Kreuz auf weißem Grundev. Kirchengemeinde Lobberich/Hinsbeck
Logo Reit- und Fahrverein Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.

egn Entsorgungsgesellschaft Niederrhein
Logo der WirtschaftsfördergemeinschaftWirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen