Lobbericher Gästebuch

Gästebuch

Hier darf schreiben, wer denkt


E-Mailadressen werden nicht veröffentlicht, sie sind zum Freischalten der Beiträge aber notwendig.

Neuer Eintrag

dffdsf schrieb am 05.04.2017

sdfsdf

dsf<br>lkdf

Mail an dffdsf


Franz Firla schrieb am 22.11.2016

Mundart / Cremers

Habe den "Beichtstuhl" von Ernst Cremers in unsere Mundart Mölmsch Platt übertragen und gestern mit sehr großem Erfolg in Mülheim an der Ruhr als Zwei-Personenstück aufgeführt. Schade, dass man dem Autor nicht mehr danken kann. Ich tue es ersatzweise hier! Chutt choon! Franz Firla

Mail an Franz Firla


Lukas schrieb am 01.11.2016


Eine ausgezeichnete Seite!!! Weiter so, lieber Ralle! Viele Grüße, Lukas

Mail an Lukas


Wolfgang schrieb am 23.12.2015

Einen auf die Lampe gießen

Das komt eher daher: Bergleute, die eine zusätzliche Lampe mit unter Tage nehmen und sich um diese kümmern mussten, bekamen "Lampengeld", einen Zusatz zum Lohn. Das war Geld, von dem die Ehefrau nichts wusste, und dass dann für zusätzliche Bierchen und Schnäppsken sorgte. Wer dies Geld in die Kneipe trug, der konnte sich "einen auf die Lampe" nehmen.

Anmerkung des Webmasters:
Ich glaube kaum, dass die Ehefrauen so unwissend sind oder waren. Ich finde daher die Variante mit dem Alkohol, der auf die Gaslaterne gegossen wurde um diese aufzutauen, (und danach auch auf den Lampenwärter) überzeugender. Warum wohl sind die Darstellungen von Betrunkenen unter einer Gaslaterne so häufig? Mit typischen Elektroleuchten hab ich so was auch noch nicht gesehen. Ein weiterer Hinweis ist, dass das Sprichwort auch außerhalb von Bergbauregionen bekannt ist.

Mail an Wolfgang


Heinz Grunden schrieb am 24.08.2015

Radwandern in/um Lobberich

Lieber Karl, ich habe gar nicht gewusst, dass Du der Vorsitzende eures Vereins bist. Recht herzlichen Dank für Deine ganz tollen naturnahen Radtouren. Ich möchte hiermit Euch allen Mut machen, weiterhin für die Natur am Niederrhein zu werben. ( Die ein oder andere Kultur/ Kultstätte in Form einer besonderen Kirche hätte uns auch nicht geschadet.) Macht weiter so. Ich komme mit Sicherheit noch wieder zu einer oder sogar häufigeren Radtour in den Schwalm- Nette Naturpark.

Anmerkung des Webmasters:
Kirche als "Kultstätte" ?? => Gemeint ist doch sicher "Sakralbau" (?)

Mail an Heinz Grunden


Ralf Schmeink schrieb am 02.01.2015

Zählerstand zum Jahreswechsel

Frohes neues Jahr zusammen! Hier der heutige Zählerstand: Es waren bis heute 150.635 Besucher, die über die Startseite www.lobberich.de aufgerufen haben...

Mail an Ralf Schmeink


Sylvia Arlt schrieb am 07.12.2014

Suchen Margot Schmitz

Guten Abend, meine Mutter Marianne(Mädchenname)Heghmann geb. 1947 war mit einer Margot Schmitz aus der Breyellerstr befreundet - meine Mutter wohnte ihre Kinderzeit in der Hausnr 24 / Margot drei Häuser weiter. Vor ca.30 Jahren haben die beiden sich noch einmal gesehen danach aus den Augen verloren. Vielleicht hat jemand eine Ahnung was aus Margot geworden ist und mag es mir schreiben ? ...Herzliche Grüße und Danke - Sylvia Arlt.

Mail an Sylvia Arlt


Birgit Becker schrieb am 06.09.2014

Jakobsweg Genf - Le Puy - Santiago 2015

Hallo zusammen, mein Mann und ich sind bereits seit Jahren unterwegs auf dem Jakobsweg von zuhause aus bis Santiago. Im nächsten Jahr planen wir unsere nächste Etappe. Hat Jemand Erfahrung im Pilgern, kann Jemand uns Tips für Übernachtung etc. geben? Vielen Dank.

Mail an Birgit Becker


Birgit Becker schrieb am 06.09.2014

Jakobsweg Genf - Le Puy - Santiago 2015

Hallo zusammen, mein Mann und ich sind bereits seit Jahren unterwegs auf dem Jakobsweg von zuhause aus bis Santiago. Im nächsten Jahr planen wir unsere nächste Etappe. Hat Jemand Erfahrung im Pilgern, kann Jemand uns Tips für Übernachtung etc. geben? Vielen Dank.

Mail an Birgit Becker


Schlüter schrieb am 14.07.2014

Viktor Franken Xantener Satdt/ Niederrheinmaler

Mit Freude habe ich gesehen das Sie einige Informationen über den Maler Victor Franken veröffentlicht haben. gerne stelle ich Ihnen ein Foto eines Gemäldes von Victor Franken zur Verfügung das ich aus dem Nachlass meines Vaters besitze.Das Gemälde zeigt eine Bauernstube am Niederrhein.Gemalt wurde es im Winter 1944/45.Unsere Familie war mit der Familie Franken befreundet und hat das Bild 1946 von Ihm erworben.Es steht nun zum Verkauf und evtl. finden sich ja Interessenten. Mit freundlichen Grüßen Udo Schlüter Hülsdonkerstr. 6b 47441 Moers tel.02841 / 4099099

Mail an Schlüter


Fernando schrieb am 29.05.2014

Tren Rokal escalaT T

Tengo una caja (Kit) de iniciación Rokal,completa,hasta tiene el "muñeco",en escala T T y me gustaría saber si se siguen fabricando componentes para este juguete,asimismo dedeo saber si hubiera algún interesado en adquirir mi tren.

Mail an Fernando


Jens Kreiber schrieb am 10.04.2014

Geburtstagsgrüße

Allen, die heute, am 10.04.2014 Geburtstag haben, einen herzlichen Glückwunsch dazu! Man kann alt und älter werden und immer denkt man noch gerne an alte Zeiten zurück und die Erinnerung wird lebendig, heute besonders.

Mail an Jens Kreiber


Ruth Gröschner Buttelstedt schrieb am 25.03.2014

Suche Hermann Wend

Werther Hermann Du hast in Buttelstedt bei Weimar gewohnt im Bahnhof und bist als Flüchtling nach Buttelstedt gekommen. Als Kind hast Du wie Ich Ruth auch im Schielfteich gebaden.Dort habe ich Dich vor den Ertrinken gerettet.Bin Verheiratet und wohne in Erfurt 99089 Nettelbeckufer 6 Telf. 0361/2606324. Lass was hören


S.Köhler schrieb am 25.08.2013

Holthausen in Lobberich

Hallo ich suche Vohrfahern von Peter Holthausen geb. 1900 in Lobberich 00 mit Maria Küppers geb. 1899 zwei Söhne sind im Krieg gefallen Johann und Johannes für Informationen wäre ich dankbar

Mail an S.Köhler


EDITH ACKE schrieb am 29.06.2013

MALER EMIL OELINDEN (1875-1934).

mein Deutsch ist nicht so gut. Darum frage ich auf Englisch : can anybody give me some information about the German painter Emil Oelinden (born in Lobberich and died in Bonn). He painted also in Belgium (flemish part - Brugge). Thank you for any information - Danke schön. Edith Acke.

Mail an EDITH ACKE


Bernd Brunkau schrieb am 12.10.2012

So nah und doch noch unbekannt . . .

Hallo Wanderer, meine Frau und ich waren erstmals mit dabei, als am 10.10.2012 die Süchtelner Höhen erwandert wurden. Danke für diese Wanderung. Wir haben in euch nette Menschen kennengelernt und ein neues Waldgebiet. Sicherlich bis bald mal !

Mail an Bernd Brunkau


neu schrieb am 10.10.2012

gaslicht kampf in berlin charlottenburg-wilmersdorf

Rheinländer (düsseldorf) seit langem in berlin im kampf um das gaslicht www.klausenerplatz-kiez.de

Mail an neu


Ottmar Gebhardt schrieb am 08.10.2012

Kreatives,einzigartig,Geschenkidee oder Erinnerung

" Wo man gerne lebt,arbeitet,oder seine Freizeit verbringt will ich in Erinnerung behalten,das ist der Wunsch eines jeden Menschen" Diesen Wunsch könnte ich erfüllen in Form eines maßstabgerecht (auch in den Höhen) handmodellierten Geografischen Reliefbildes. Die Geomorphologie Ihrer Gemeinde mit Gemarkung wie eine modellierte Landkarte. Sehen Sie sich auch bitte meine Internetseite an: www.reliefbild-designer.de Viele Grüße aus Heppenheim/Bergstrasse Ottmar Gebhardt


Wilkening, Günter schrieb am 01.10.2012

Gedicht über die Zeit und wie wundershön sie ist

Möchte sehr gerne und von Herzen viele mit einem Gedicht gratis erfreuen.: Die Zeit Die Zeit verrinnt zwischen den Händen denn, wenn wir sie nicht zu nutzen wissen, Die Zeit für den Menschen hat ein Anfang und ein Ende, Die Zeit ist ein Geschenk des Himmels, nutze Sie und verliere sie nicht aus den Augen, Die Zeit ist eine Reise zwischen dem Himmel und der Erde, Die Zeit ist Geheimnisse zu lüften und die Schönheit der Natur zu entdecken, Die Zeit formt den Menschen, wenn er sich Ziele setzt, um Sie zu verwirklichen, Die Zeit ist kosbarer als Diamanten und Edelsteine, Die Zeit verwende sie mit Verstand und von Herzen, Die Zeit, nimm Sie Dir, um Liebe und Geborgenheit zu schenken, Die Zeit ist eine Herausforderung für das Leben, darum vergeude sie nicht, Die Zeit ist um Gefühle zu erwidern, die dir geschenkt werden, Die Zeit ist eine Lebensquelle und sie hat die Macht, Trauer und Leid zu überwinden, Die Zeit hat und kennt keine Grenzen. Text: Günter Wilkening (Urheber), Minden/Westfalen Vielen herzlichen dank!


Klaus Blochwitz schrieb am 24.09.2012

Herbst Nebel

http://www.bookrix.de/_title-de-klaus-blochwitz-herbst-nebel Unter diesen Link finden Sie mein Buch "Herbst Nebel", viel Spaß beim anschauen und lesen.


Doll schrieb am 08.09.2012

Ich suche auf 400-,Basis Abeit,für Lagerbeit

Mail an Doll


Klaus Blochwitz schrieb am 09.07.2012

Flugkünste der Graureiher.

Die Graureiher oder auch Fischreiher gehören einfach zu Nettetal. Grund genug für mich, die großen Vögel in einer Fotoserie zu zeigen: http://www.bookrix.de/_title-de-klaus-blochwitz-flugkuenste-der-graureiher Zum Ansehen kopieren Sie bitte den Link und fügen in die Browser Zeile.


Markus Moritz schrieb am 04.07.2012

Fahnenschwenker

Hallo Zusammen! Ein großes Lob an eure Fahnenschwenker muß ich hier mal abgeben! Ich fand es einfach nur KLASSE wie ihr beim DJT in Meerbusch aufgetreten seid! Macht weiter so!!!!! Ich würde mich freuen wenn ihr auch weiterhin an Diozösan- und Bundeswettkämpfen teilnehmen würdet! Wir haben mit unseren Fahnenschwenkern auch mal so angefangen! Mit einem herzlichen Gut Schwenk Markus Moritz Fahnenschwenkermeister St. Adelgundis Arsbeck & Bezirksfahnenschwenkermeister Bezirk Wegberg

Mail an Markus Moritz


Klaus Blochwitz schrieb am 22.06.2012

Die Nette

Hallo Nettetal, ich habe ein kleines Foto Buch über unseren kleinen Fluss Nette geschrieben. Mit passenden Fotos dazu. Hier geht es zumm Buch: http://www.bookrix.de/_title-de-klaus-blochwitz-die-nette Viel Spaß beim Lesen wünscht Klaus Blochwitz


KLJB Dülken schrieb am 18.06.2012

Tractor Pulling

Hallo zusammen Am 22.07.2012 ab 10 Uhr ist es wieder soweit!!! Unser drittes Tractor Pulling findet in Viersen- Bockert, auf dem Feld der Familie Winkels Hardterstraße 334, statt. Mit kalten Getränken, Gegrilltem oder auch Kaffee und Kuchen könnt ihr gespannt dem großen Meisterschaftslauf und Wettkampf nach dem Reglement der DTTO zuschauen. Wer mitziehen möchte kann sich auf unserer Internetseite weiter informieren und anmelden. www.kljb-duelken.de Eintritt: 5 Euro, Kinder 3 Euro, Unter 8 Jahren Frei Wir freuen uns auf euren Besuch. Bis dahin die Kljb Dülken Anfahrt: 1:Autobahn A 61 Ausfahrt Mackenstein/ Bockert ; Richtung Bockert 2:Autobahn A 52 Ausfahrt Mönchengladbach Hardt; Richtung Rasseln

Mail an KLJB Dülken


Holger schrieb am 02.06.2012

Auch die Berliner kämpfen um ihr Gaslicht

Ich finde gut daß Ihr euch so für euer Gaslicht einsetzt. Andernorts sieht es ganz ähnlich aus. In Berlin versucht man den Verlust mit einer Petition zu verhindern. Siehe hier: http://gaslicht-ist-berlin.de/

Mail an Holger


Alexander Müller schrieb am 27.02.2012

Angriffskriege Palästina Irak Afghanistan Pakistan Syrien Iran China Russland

(...) Verbindungen zwischen Freimaurern, jüdischen Bankern (...) Welt-Zionismus. (...) Es findet eine Verschwörung statt.

Anmerkung des Webmasters:
Das wirre Zeug um Verschwörungen des "Weltzionismus" ist und bleibt unerwünscht auf Lobberich.de. Lassen Sie das, Herr Müller!


Dirk schrieb am 12.10.2011

Reise in die Vergangenheit

Durch Zufall bin ich auf meiner Reise durchs World Wide Web auf diese Seite geraten und wünsche den Mitgliedern der Bruderschaft alles Gute, da ich vor 35 Jahren dieser region mal sehr verbunden war.

Mail an Dirk


Hermann Wendt schrieb am 05.10.2011

Beseitigung alter Eisenbahnstrcken

Bite den Text auf grammatikalische Fehler durchsehen und die berichtigen. Danke! Mit freundlichen Grüßen Hermann Wendt

Mail an Hermann Wendt


Hermann Wendt schrieb am 04.10.2011

Entfernung alter Strecken

Wenn man an die Zeit denkt, daß wir alle nach dem 2. Weltkrieg noch lange kein eigenes Auto besaßen und dieser Luxus in spartanischer Weise erst allmählich begann, versteht man heute überhaupt nicht, wie alte Strecken stillgelegt und sogar noch beseitigt worden sind und noch immer werden. Kostensteigerungen, die immer größer werden, belasten den Individualverkehr und wwwerden zunehmend dazu führen, daß sich immer mehr Personen der großen verkehrsmittel erinnern und bedienen. Man stellt dann fest, welche unglaublichen Vorteile gut gebaute Züge und Triebwagen haben,auch beim Transport von Gütern. Und man selbst kann aus dem fester schauen, lesen oder sich unterhalten und braucht nicht selbst auf den Verkehr zu achten etc. Vielleicht müssen allzu früh abgevrochene Strecken erneut gebaut werden. Welche Kosten! Mit freundlichen Grüßen Hermann Wendt

Mail an Hermann Wendt


Susanne Reinartz schrieb am 10.09.2011

Überraschung bei Ihren historischen Fotos

Was für eine Freude! Entdecke ich doch inmitten Ihrer historischen Fotos http://www.lobberich.de/kultur/gaslicht/bilder-historisch.htm ein mir bislang unbekanntes Bild des Hauses Hahnen. Und davor steht mein Großvater Alfons Hahnen als junger Bursche neben seiner Schwester Lucie Hahnen! Klasse! :-)) Viele Grüße Susanne Reinartz aus Neuss


Amabel Mommers Howard schrieb am 07.07.2011


My grandfather was born in Lobberich,1876 and emigrated with his father RichardJoseph Mommers b. 1846. Married Mathilde Janssen, born 1853 in Coln. Are there any Mommers remaining in Lobberich?

Anmerkung des Webmasters:
You will find the Mommers around Lobberich via this link: http://www1.dastelefonbuch.de/?kw=Mommers&ci=Nettetal&cmd=search&ort_ok=1&ciid=5544&cilist=1&district=&cx=-295923&cy=38576&ci_kgs=05166016000&sp=49&aktion=23&pcZVO=413..


Paul Houba schrieb am 17.06.2011

Verlinkung

Bin über die URL; www.papss.de hierhin gekommen. Frage: Wer nutzt diesen Quereinstieg sonst noch?

Mail an Paul Houba


KLJB Dülken schrieb am 15.06.2011

Tractor Pulling

Hallo zusammen Am 24.07.2011 ab 11 Uhr ist es wieder soweit!!! Unser zweites Traktor Pulling findet in Dülken auf der Schirick statt. Mit kalten Getränken, Gegrilltem oder auch Kaffee und Kuchen könnt ihr gespannt dem großen Meisterschaftslauf und Wettkampf nach dem Reglement der DTTO zuschauen. Wer mitziehen möchte kann sich auf unserer Internetseite weiter informieren und anmelden. www.kljb-duelken.de Eintritt: 5 Euro, Kinder 3 Euro, Unter 8 Jahren Frei Wir freuen uns auf euren Besuch. Bis dahin die Kljb Dülken Anfahrt: Autobahn A 61 1: Ausfahrt Viersen; Richtung Viersen „Hoher Busch“ 2: Ausfahrt Sücheln; Richtung Dülken, Schirick

Mail an KLJB Dülken


Kalle schrieb am 15.02.2011

Richtig gute Stadtwebsite: Inhalt statt Design

Hallo. Ihre Seite ist richtig gut. Viele Infos, gute regionale links und nicht zu viel Design. Ich wollte allerdings was zur Kirche erfahren. das war nicht so wirklich aktuell. Grüße aus Hamburg http://www.kalle-mit-der-keule.de :-)

Mail an Kalle


noury schrieb am 20.01.2011

rokal tt modelleisenbahn

such Kaufer fuer eine modellbahn, waggons, lok,schienen gransfo, alles kommt in einem grosse sc huhkarton unter; gibt es noch Interessenten ? Hoffz j

Mail an noury


noury schrieb am 20.01.2011

rokal tt modelleisenbahn

such Kaufer fuer eine modellbahn, qxhisznzn, <

Mail an noury


Ralf Schmeink schrieb am 01.01.2011

Frohes Neues Jahr

Hallo und "Pros'' Nüjoar!" liebe Besucher und -Innen. Der Zählerstand stand heute morgen bei 117.355, aber inzwischen werden hier nicht mehr alle Besucher gezählt. Schließlich gibt es noch mehr Eingangsportale. Schon getestet? Zum Beispiel http://gaslicht.lobberich.de oder http://evang.kirche.lobberich.de führten direkt zu entsprechenden Angeboten.

Mail an Ralf Schmeink


Holger Haese schrieb am 30.12.2010

Danke

Im August sind wir aus Hagen (Westf.) zu euch nach Lobberich gezogen. Hier fühlen wir uns richtig wohl! Wir möchten uns bei allen Lobberichern herzlich für die freundliche Aufnahme in dieser kleinen bezaubernden Stadt bedanken.

Mail an Holger Haese


Andre Bräutigam schrieb am 25.12.2010

2011 und Dankeschön

Andre Bräutigam aus 12589 Berlin schrieb am 25.12.2010: Die Gestaltung dieses Internetauftrittes ist sehr gut gelungen und informativ. Als Rentner sind Informationen und Hilfen des Internet sehr willkommen und wertvoll. Daher für Alle im neuen Jahr viel Erfolg, Kreativität und Gesundheit. Ihr Andre Bräutigam, 12589 Berlin Fürstenwalder Allee http://www.youtube.com/user/braeutigam56


Dr. Ralf Hapke schrieb am 12.11.2010

Suche nach einem alten Freund

Liebe Leute , ich suche einen früheren Kommilitonen aus Bonn , Heinz Jansen / Janßen , der Jura studierte und Zimmernachbar im Newmanhaus war . Er wollte nach seinem Studium wieder zurück in seine Heimat Nettetal ( Lobberich ) . Er war stolz auf seine Schützenbruderschaft ; er war 1970 Leutnant bei den St. Sebastianusschützen , glaube ich .Es wäre schön , ihn wiederzufinden. Gruß , Ralf Hapke


Marianne Bieniek schrieb am 24.10.2010

Theologe Johannes Hessen

gerade, am 15.10.10, besuchten wir während einer Chor-Konzertreise nach Polen, den berühmten emer. Erzbischof A.Nossol in Kamien Slaski. Er erzählte uns, dass er sein Diplom 1959 u. seine Promotion 1961 mit Arbeiten über den Theologen Johannes Hessen erhielt. Jetzt stelle ich fest, dass Joh. Hessen in Lobberich, ganz in der Nähe von Willich, wo wir zu Hause sind, geboren ist. A.Nossol hat die Arbeiten noch zu Lebzeiten des Theologen Joh. Hessen geschrieben. So wird durch diese persönliche Begegnung unsere Geschichts-kenntniss erweitert und bereichert! In einem persönlichen Brief werde ich dem emer. Erz- bischof Nossol mitteilen, dass wir, die Emmaus-Kantorei Willich ganz in der Nähe von Lobberich wirken. Falls es ihm vergönnt ist, eine Reise in die Bundesrepublik zu machen, laden wir ihn herzlich ein, zu uns zu kommen, um ihm den Geburtsort von Joh. Hessen - Lobberich - zu zeigen. Mit freundlichen Grüßen, M. Bieniek


Wilkening, Günter schrieb am 15.09.2010

Liebe, Hofnung und vieles andere mehr

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich freue mich sehr auf Ihr Gästebuch gekommen zu sein, denn es gibt doch wirklich nichts schöneres, als nette und liebe Menschen von ganzem Herzen zu erfreuen und Ihnen Hoffnung und Mut zum Leben zu vermitteln. Viele Menschen sollten versuchen, dem Leben eine Chance zu geben und die Zeit sinnvoll zu nutzen, die Sie zur Verfügung haben, denn leider sind wir alle nur zu Gast auf dieser schönen Erde, darum bleiben Sie oder Du bitte nicht alleine. Könnten Sie nicht evtl. mir auch einen schönen Eintrag ins Gästebuch: www.poesie-des-herzens.de schreiben und die o. g. Seite an Freunde, Bekannte und recht viele Menschen weitergeben. Vielen Dank dafür! Mit freundlichen Grüßen Günter Wilkening, Minden/Westfalen


jens kienast schrieb am 11.09.2010

party

hallo liebe kljbler, wir ( 2 exmitglieder der kljb bracht) veranstalten bei kreuels eine elektro party am 25.09.2010 falls jemand karten bracht bitte melden unter 01623188120 karten nur im vorverkauf für 4 euro mfg jens kienast

Mail an jens kienast


Klaus-Peter Dürholt schrieb am 06.09.2010

Rokal-Eisenbahnanlage mit viel Zubehör zu verkaufen

Hallo zusammen! Ich möchte - schweren Herzens - meine Rokal-Eisenbahnanlage von Anfang der 60iger Jahre verkaufen. Zustand soweit in Ordnung. Genauere Infos und Fotos kann ich natürlich folgen lassen, gibt es Interessenten dafür? Danke für Einstieg in entspr. Gespräche. Herzl. Grüße aus Dortmund von KP Dürholt


Urs Fries schrieb am 27.08.2010

Gaslaternen erhalten!

Die Strassenbeleuchtung bildet einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung des Strassenraumes. Mit ihrem warmen, goldgelben Licht tragen die Gasleuchten nachts wesentlich zur Wohnlichkeit des Strassenraumes bei. Die Strassen sind nicht bloss Verkehrsfläche, sondern sie bilden einen Teil unseres Lebensraumes. Diese Qualität ist nicht gratis zu haben. Ich bin überzeugt davon, dass sich diese Kosten indirekt wieder auszahlen, und dass der Aufwand zum guten Image eines Ortes beiträgt. Warum muss ein Stück Kulturgut verschwinden, bevor man es vielleicht im Nachhinein schätzen lernt und dann frühere Entscheide bereut? Es gibt auch Orte, wo Jahrzehnte nach dem Kahlschlag wieder historisierende Leuchten angebracht werden. Sie haben jedoch den Mangel, dass sie nicht mehr authentisch sind. Ich würde mich freuen, wenn das Vorgehen nochmals überdacht würde. U r s F r i e s dipl. Architekt ETH Gstadstrasse 35 CH-4153 Reinach Schweiz

Mail an Urs Fries


Rolf W. Engelhardt schrieb am 03.08.2010


Hallo ihr Lobbericher, wollte mich nur mal kurz wieder in Erinnerung bringen, schöne Grüsse an alle die noch da sind. Gruss aus Luxembourg


KLJB Dülken schrieb am 28.06.2010


Hallo zusammen, wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen habt, veranstalten wir am 25. Juli 2010 unser Trecker Treck! Beginn: 25. Juli 2010 Ab 11 Uhr Ort: Mackensteiner Straße 1 41751 Viersen Ist ab der A 61 (Ausfahrt Mackenstein) ausgeschildert Eintritt: 3 Euro Kinder 2 Euro Kinder unter 8 Jahren Eintritt frei Wer mit pullen möchte: Anmeldung unter www.kljb-duelken.de Hoffen wir auf gutes Wetter und das viele von euch kommen! MfG Daniel

Mail an KLJB Dülken


Roland Bierl schrieb am 30.05.2010

Korrektur zum Artikel vorher

richtig muss es heißen: Roland Bierl, 90518 Altdorf

Mail an Roland Bierl


Roland Bier, 90518 Altdorf, Heumannstr. 7 schrieb am 29.05.2010

Rokal TT ehem. Mitarbeitersuche

Roland sucht: Hallo an die Freunde Rokal TT. Ich habe als 13 jähriger 1953 von meinem Onkel, Ludwig Bierl, eine komplette Rokal TT Modelleisenbahn geschenkt bekommen. Aus dem Internet habe ich nunn herausgefunden, das mein Onkel bis 1955 bei Rokal als Fertigungsleiter gearbeitet hat. (Der „fränkische Bayer“) wurde er wohl genannt. Ich hatte familienbedingt und kriegsbedingt vor und nach diesem Geschenk keine Information über den Verbleib meines Verwandten. Vielleicht kennt noch jemand aus dem damaligen Umfeld den weiteren verbleib des von mir Gesuchten. Bitte dann Info. über das Gästebuch an mich.


Reisebüro Gerwin schrieb am 23.05.2010

Kostenloses WDR 2 Open Air am 4.9.10 in Nettetal

Hallo WDR 2 Fans , wir bieten Euch zum kostenlosen WDR 2 Open Air am 4.9.10 in 41334 Nettetal unter anderem mit Nena , Stanfour , Amy Macdonald , 6-Zylinder u. weiteren Bands noch Übernachtungsmöglichkeiten an. Das Doppelzimmer mit DU/WC incl. Frühstücksbüffet kostet 90 € . Bei evtl. Rückfragen oder Buchungswünschen kontaktieren Sie uns bitte unter folgender Tel-Nr. 02153-72103 / Reisebüro Gerwin, Nettetal-Breyell


Urszula von Elk schrieb am 29.04.2010

Pozdrowienia

Serdecznie pozdrawiam wszystkich chórzystów. Czêsto wracamy wspomnieniami do wspólnie spêdzonych chwil, zarówno w E³ku jak i w Nettetal. Viele Grüße und Küsse von allen Mitgliedern des Chores Kontrapunkt.


Holger Holthausen schrieb am 06.03.2010

Familienforschung HOLTHAUSEN

Liebe Lobbericher, ich suche den Kontakt zu einem Lobbericher mit Familiennamen HOLTHAUSEN. Vielleicht ist auch ein Genealoge unter den Lesern, der die HOLTHAUSENs in seiner Ahnenliste aufgenommen hat? Auch bin ich an den Elterndaten des Johannes HOLTHAUSEN, geb. 13.12.1925 in Lobberich, gefallen am 16.10.1944 in Rußland interessiert. Gibt es von ihm eventuell Familienangehörige? Ich würde mich über eine Mitteilung sehr freuen! Beste Grüße von der Küste Holger Holthausen


peter scheit schrieb am 06.02.2010

inderelst und heidenreich

meine mutter geb. inderelst stammt aus lobberich, geb. 1918, ihre brüder, hans, willi und august spielten in lobberich fußball. habe noch ein bild eines meiner onkelim trikot von lobberich, den verein gibt es wohl heute nicht mehr, würde ihnen aber gerne mal dieses bild zumailen und vielleicht gibt es in den archven noch hinweise. liebe grüße, suche auch namen und nachkommen von leni lachmund und heidenreich.

Mail an peter scheit


Ernst-Ludwig Dormehl schrieb am 29.01.2010

Familienforschung Dormehl/Dormels

Sehr geehrter Herr Schmeink, wegen des Eintrages in Lobberich - Geburt von Joannes Durmels - habe ich mich an einen mir bekannten Archivar in Brühl gewandt. Aus seinem Schreiben füge ich einige Passagen im Anhang bei und bitte Sie mir mitzuteilen, ob Sie den Sachverhalt bestätigen können und ähnliche Erfahrungen gesammelt haben.6. Unter dem 21.09.1704 stieß ich im Kirchenbuch kath. Lobberich auf den Eintrag der Taufe Maria in Winesbrok. Als Vater wird ein Peter in Winesbrok, als Mutter wird eine Entgen (Anna) N. genannt. Da als Pate in dem hier in Frage stehenden Eintrag ein Jan (Johannes) Dormels genannt wird – auf eine weitere Nennung des Namens „Dormels (Durmels) bin bei der Durchsicht des Kirchenbuches nicht gestoßen – und weder weitere Geburten von Kindern aus der Ehe „Peter Durmels/Anna Weinesbroker“ noch der frühe Sterbefall eines Elternteils im Kirchenbuch von Lobberich nachweisbar sind, geht meine Vermutung dahin, dass der Peter in Winesbrok und Entgen/Anna (ohne Nennung des Herkunftsnamens) als Eltern im Taufeintrag aus dem Jahre 1704 identisch sind mit dem Peter Durmels und der Anna Weinesbroker als Eltern in dem Taufeintrag aus dem Jahre 1702. Im Rahmen meiner dienstlichen Recherchen in katholischen Kirchenbüchern des Niederrheins ist mir zumindest wiederholt begegnet, dass ein und dieselbe Person unter verschiedenen Namen firmiert. 7. Zumindest habe ich noch 2 weitere Geburten von Kindern aus der Ehe „Peter in Winesbrok/Entgen N.“ nachweisen können, und zwar unter den Eintragungen 1706 und 1708. Natürlich empfiehlt es sich, einen mit den Besonderheiten der Eintragungen in den kath. Kirchenbüchern der niederrheinischen Orte Lobberich, Dilkrath, Oedt und Süchteln bzw. umliegender Orte vertrauten Heimatforscher zu kontaktieren und zu fragen, ob er eine Identität von „Peter Durmels“ (1702) und Peter in Winesbrok (1704-1708) in Anbetracht der vorliegenden Hinweise für wahrscheinlich, für möglich oder für ausgeschlossen hält. Mit freundlichen Grüßen Ernst-Ludwig Dormehl


Wittlings Heinz-Peter schrieb am 24.01.2010

Nachkomme Katharina von Blittersdorf, Haus Flasskamp

Aufgrund der Ahnenforschung meines 1986 verstorbenen Vaters Heinrich-Peter-Matthias Wittlings, Krefeld, geboren 1909 Rheinstrasse 8 und 10, 47799 Krefeld, Eisenwarenhändler, Chronist des 1974 geschriebenen Buches "Chronik der Gesellschaft Erholung, Krefeld, u.a. Mundart- und Windmühlenforscher,insbesondere Forscher der Rheinischen Mundarten (besonders Kriewelsch Platt und Kölner Dialekte) der in der Kette unserer Vorfahren väterlicherseits Vorfahren im Lobbericher Raum feststellte, suchte ich u.a. nach der Ahnin Katharina von Blittersdorf, die verheiratet war mit dem Rentmeister Wittlings, Peter, genannt Cuypers und mit diesem auf Haus Flasskamp lebte und wohnte. ,


Roheima116 schrieb am 08.01.2010

Cafe Vielfalt

Sorry, mein ß war leider kurzfristig nicht ganz anwesend, daher der erkannte Schreibfehler. Versuche mich zu bessern.

Mail an Roheima116


Roheima116 schrieb am 08.01.2010

Die Damen vom Cafe Vielfalt

Die Damen vom Cafe Vielfalt sind donnerstags ab 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr im Cafe!!! Und dieses Cafe kann ich nur empfehlen. Hier gibt es selbstgebackenen Kuchen von sehr lieben Gemeindemitgliedern. Auch der Kaffee kann sich sehen und schmecken lassen. Die Preise sind so human, da lohnt sich doch ein Besuch. Ich bin immer wieder gerne da, weil es je nach Laune der Gäste auch mal spontan Livemusik vom Klavier oder der Panflöte gibt. Auch gibt es hier Ausstellungen und Filmabende. Die Damen vom Cafe sind einfach sehr vielseitig. Ich kann nur sagen: Kommen, staunen, geniessen!!!

Mail an Roheima116


Roheima116 schrieb am 07.01.2010

Damen vom Cafe Vielfalt in Lobberich

Also, ich kenne die Damen vom Cafe Vielfalt. Die sind herrlich. Gruß aus Nettetal, Roheima

Mail an Roheima116


Karin Ascher-Gollmar schrieb am 04.01.2010

Lesbarkeit der Website

Der Hintergrund der Website ist so dominant, dass der Inhalt kaum lesbar ist. Hier wäre dringend Abhilfe zu schaffen!


Ernst-Ludwig Dormehl schrieb am 01.01.2010

Ahnenforschung Durmels/Weinesbroker

Sehr geehrte Damen und Herren, am 10.09.1702 wurde Joannes Durmels in Lobberich getauft. Eltern waren Petrus Durmels und Anna Weinesbroker. Der Name Weinesbroker ist offenbar vom Pfarrer falsch geschrieben worden, weil er das Lobbericher Platt nicht beherrschte. Im früheren Kirchenbucheintragungen wird der Name: Im Weines Broch und in dem Weines Brock geschrieben. Ich denke doch, daß Herr Kamps mir zu den Namensvarianten etwas sagen kann und was diese bedeuten. Mit freundlichen Grüßen Ernst-Ludwig Dormehl


momodou sesay,alias gerd jacobs schrieb am 28.11.2009

africa in lobberich

seit meinem letzten eintrag im gästebuch hatte ich leider keine gelegenheit mich von Sierra Leone aus erneut bei euch zu melden. das leben im "busch" hat halt seine eigenen gesetze und die mir so vertrauten trommelklänge konnten leider auch nicht das gehöhr der lobbericher erreichen. falls meine in lobberich lebende tochter "Michaela Vossen" geb. Rütters und meine Enkelkinder diese Zeilen lesen: egal was passiert ist, wir sollten darüber reden. ich liebe Euch!!! Grüse Momodou Sesay alias Gerd Jacobs


vom berg schrieb am 01.11.2009

Pletschbach/ Pletschmühle

wer kann hinweise geben, ob am pletschbach auch eine mühle gestanden hat ??

Mail an vom berg


sven schrieb am 18.04.2009

sammler gesucht

hallo ich schreibe einfach mal hier hin suche sammler von alten zeitungen habe 2 alte zeitungen gefunden 1 westdeutsche von 19 november 1960 und reihnische post von 21 juni 1956 wer intresse drann hat kann sich gerne melden gegen ein kleies tg gebe ich die gerne ab

Mail an sven


Wolfgang Schrömges schrieb am 16.03.2009

Gruß an Lobberich

War schön auf dieser Seite zu stöbern. Einen lieben Gruß aus dem Bergischen Land an meine Heimatstadt. Wolfgang Schrömges.


Rolf W. Engelhardt schrieb am 24.01.2009

Grüsse nach Lobberich

Hallo auch ich wollte mich nach langer Zeit mal wieder melden und allen alten Schulkameraden und kamerdinnen schöne Grüsse aus Luxembourg senden, die Grüsse gehen natürlich auch an alle die mich kennen. Vielleicht sieht man sich ja mal wieder. Bis die Tage. Gruss Rolf W. Engelhardt


M. Könneker schrieb am 15.01.2009

TT eine tolle Größe, auch - oder gerade heute noch

Es ist mir eine echte Freude, ebenso TT begeisterte kennenzulernen. Ich habe vorhin eine Nachricht an Herrn Schmeik geschrieben und freue mich schon jetzt auf seine Rückmeldung. Weiter so !

Mail an M. Könneker


Barbara Hardjowirogo, geb Grudszus schrieb am 04.01.2009

Grüße an die Heimat

Hallo liebe Lobbericher,liebe Grüße in die angestammte Heimat bis zum Abi 1967.Ich bin die Tochter von Otto Grudszus, einem ehemaligen Volksschullehrer der Ev.Volksschule Lobberich. Meine Heimat ist jetzt die Nordseeküste, wo ich auch Fewos vermiete.Schaut rein unter www.Ferienhaus-Windlicht.de, das sich ganz in der Nähe von Hooksiel befindet.Von Beruf bin ich Klinische Psychologin u. arbeite in einer ambulanten REHA in Horumersiel.Homepageangabe dürft ihr veröffentlichen!Herzliche Neujahrsgrüße an die alte Heimat.


Ralf Schmeink schrieb am 31.12.2008

Zählerstand zum Jahreswechsel

Hallo, hier der Zählerstand zum Jahreswechsel: bis zum 31.12.2008 besuchten 98.780 Besucher lobberich.de. Ihnen allen ein gutes 2009! Ralf Schmeink, Admin.

Mail an Ralf Schmeink


M. schrieb am 28.12.2008

Du entscheidest

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Ja wir bestimmen unser Leben selbst, XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX Ja, wir werden immer mehr, denn wir lassen uns nicht mehr XXXXXX verarschen!

Anmerkung des Webmasters:
Herr M. bezeichnet Deutschland jüdisch fremdbestimmt, Juden als diebisches Wandervolk und Christen als Romjuden... Ich entscheide jetzt einfach mal selbst, den Eintrag und Kontakthinweise zu löschen.


Barbara Klein schrieb am 13.10.2008

Kontakt zum Cafe

Hallo Webmaster, 2006 habe ich mit meinem damaligen Autorenkreis "Wortgewand(t)" einen Krimiabend im Cafe Vielfalt veranstaltet. Die Atmosphäre war toll, sodass ich gerne daran zurückdenke. Ich hätte gerne Kontakt zu den Damen des Cafes - könnten Sie mir die Telefonnummer oder E-Mailadresse schicken? Herzlichst, Barbara Klein

Mail an Barbara Klein


Heidrun Grabowski schrieb am 07.10.2008


Habe 1966 meine Ausbildung bei der damaligen Stadtsparkasse Nettetal in Kaldenkirchen gemacht und habe anschließend bis 1974 auch in Lobberich gearbeitet. Wohne jetzt in Langenfeld und komme gerne noch ab und zu nach Lobberich. Gehe dort gerne ins Cafe und schaue mir auch mal meine alte Wirkungsstätte an.


momodou sesay,alias gerd jacobs schrieb am 21.04.2008

gästebuch

liebe lobbericher, bin 1952 in lobberich geboren habe dann ab 1971 in verschiedenen anderen staedten in NRW gelebt und bin dann 1981 nach berlin gezogen und schließlich nach sierra leone in west afrika ausgewandert, wo ich mit meiner familie eine schule für die vielen kriegswaisen aufgebaut und betrieben habe. gesundheitliche gründe zwangen mich leider einstweilen nach berlin zurück zu kehren. Eine Rückkehr in meine neue heimat in afrika steht aber unmittelbar bevor. so ist es selbstverständlich ein "muss" über das internet die lobberich seiten abzurufen. jedesmal bin ich freudig überascht zu sehen, wie und wohin sich lobberich und darüber hinaus die ganze region verändert hat.


Karl-Heinz Peters schrieb am 02.03.2008

Mein Großvater Wilhelm Schroers

Karl-Heinz Peters, Meisenweg 13 47574 Goch Mein Großvater mütterlicherseits, Wilhelm Schroers in Lobberich geboren in Süchteln: 27.06.1947 gestorben in Lobberich: 14.04.1900 verheiratet mit Gertrud Franken geboren in Lobberich: 25.01.1851 gestorben in Lobberich: 26.03.1926 Mein Großvater ist also fünfundzwanzig Jahre vor meiner Geburt bereits gestorben. Er war in seinen letzten Lebensjahren Fabrikdirektor in einer Samt- und Seidenweberei in Lobberich auf der Bahnstraße. Er selbst wohnte mit seiner Frau und den Kindern ebenfalls auf der Bahnstrasse Hausnummer 25. Sie hatten fünf Söhne und vier Töchter. Ich weiß nicht sehr viel zu erzählen von meinem Großvater. Er ist Soldat im deutsch-französischem Krieg 1870/71 gewesen und war in der Schlacht um Sedan am 2. September 1870 dabei. Es hatte damals schon die deutschen Siege gegeben, ich zähle auf, bei Colomby-Nouilly, bei Vionville-Mars-la-Tour, bei Gravelotte-St.-privat, und bei Noisseville. Später, nach diesem Krieg hat es dann jährlich im Anfang September ein Kameradschaftstreffen gegeben. Es muß immer sehr fröhlich zugegangen sein, mein Opa hat dort immer gesagt: “Ich war bei der Braven-Lotte und bei Creme-de-Vanille dabei, bei der Braven-Lotte ganz privat“! Es muß also ein immer fröhlicher Mann gewesen sein. In der Familie bekannt war seine Reimkunst, es muß unzählige Gedichte von seiner Hand gegeben haben. Meine Mutter sagte hin und wieder eines auf, es waren immer lustige, fröhliche Reime. Reime, meistens auf Lobbericher Platt. Den Inhalt eines Gedichtes kann ich noch wiedergeben. Es ging um ein Bauern-Ehepaar. Im späten Herbst oder zu Anfang des Winters auf einem Rübenfeld bei der Rübenernte. Die Jagdsaison war schon eröffnet und die beiden gruben in Handarbeit die Rüben aus, köpften diese und packten sie in eine Rübenmiete. In der Ferne hörte man die Jagdbüchsen knallen. Ein angeschossener Hase kam sterbend angehoppelt und verkroch sich hinter der Rübenmiete. Als er tot war, nahm die Bäuerin den schönen Braten und versteckte ihn zwischen Rock und Unterrock. Bald kamen zwei Jäger mit ihren Hunden, sie suchten den Hasen. Die Hunde sprangen an der Bäuerin hoch und schon fiel der Braten heraus. Die Jäger schimpften, die Hunde bellten, der Bauer wehrte sich und sprach in seinem Lobbericher Platt: „Nun segt min aber doch ens flöck, wer unner Trin sin Unnerröck, denn eigentlich dat Jagdrecht hätt? Ich grüße aus Pfalzdorf


Horst Balla schrieb am 10.01.2008

ROKAL TT

Hallo Lobbriker Wenk, hier in der Fremde seit 1973 in Wilhelmshaven als Marinesoldat (bin gefahren auf Zerstörern der Marine und NATO weltweit),habe bei ROKAL Werkzeugmacher gelernt,sozusagen als Sprungbrett für meine Weg nach der Selbständigkeit. Bin erfreut das es noch ROKAL TT zu kaufen gibt. Wir mich noch kennt,ich war auch im Verein TV Lobberich,schreibt mir mal. mfg Horst W.Balla Vorstand & Präsident Containerport und Logistik Wilhelmshaven E-Mail.containerport@ewetel.net

Mail an Horst Balla


Ralf Schmeink schrieb am 01.01.2008

Besucherzählung 2007

Hallo, frohes Neues Jahr und für die Statistik: 89.197 Besucher bisher...

Mail an Ralf Schmeink


dk schrieb am 20.11.2007

weihnachtsmarkt...

hab ich das jetzt richitg versatnden, dass es dieses jahr keinen weihnachtsmarkt mehr geben soll? wie traurig ist/wäre das denn?

Anmerkung des Webmasters:
Nicht ganz,. es gibt eine abgespeckte Version. Siehe http://www.wz-newsline.de/sro.php?redid=184185 Gruß, Ralf Schmeink, Webmaster

Mail an dk


fanras schrieb am 06.11.2007


hallo zusammen! nettetal war mal sicher!diese zeit scheint vorbei zu sein! man kann abens nicht mehr durch den ingenhovenpark oder über den Doerkesplatz oder (in breyell) im speckerfeld (um nur drei beispiele zu nennen) gehen ohne dabei von sogenannten GANGS angepöbelt beschimpft oder sogar angegriffen zu werden. man sollte vieleicht mal ein internetforum auf dieser homepage eröffnen damit betroffene mitbürger ihre erfahrungen austauschen können und zusammen überlegen wie man dieses makel in den griff bekommen kann.

Mail an fanras


Chris schrieb am 25.08.2007

Urlaub

Hi, ich werde demnächst Urlaub in Lobberich machen. Könnt Ihr mir etwas besonderes empfehlen? Was man unbedingt gesehen haben muss? Ich bin ber jede Anregung dankbar

Anmerkung des Webmasters:
Hallo Chris, für den Naturfreund und Erholungssuchenden gibt's um Lobberich herum 'ne Menge Natur und Seen, die mit gut ausgebauten Radwegen bestens zu erreichen sind. Radverleih ist möglich, Bootsverleih eventuell vom Ruder- und Kanuclub? Für den Freund des sightseeings sind die Kirchen frei zugänglich, in der "Burg" Ingenhoven im Zentrum der Stadt befinde sich ein Restaurant - den Wasserturm kann man kaufen... Zum Shopppen laden ein Kaufhaus, ein Baumarkt und ein recht aktiver Werbering ein. Zum Ausgehen gibts Kneipen, Restaurants, ein städtisches Theater und ein Theater einer Laienspielgruppe. Schützenfest wie an diesem Wochenende ist natürlich nicht immer...

Mail an Chris


Diözesankönigin Christiane schrieb am 24.08.2007

Diözesanschützenfest

Hallo Steffi - Wenn es bei uns nur halb so schön wird wie bei euch in Myhl, dann kann sich jeder in Lobberich schon darauf freuen, dass am Wochendende Schützenfest ist. Wir sind stolz darauf, dass ihr dabei seid!! Gruß Diözesankönigin Christiane

Anmerkung des Webmasters:
.... wo hab ich nur meine Fahne... RS, Admin...


Stefanie Peters schrieb am 21.08.2007

Diözesanschützenfest

Na ihr, freuen uns schon total auf dieses Wochenende. Wird bestimmt witzig bei euch. Wir sehn uns am... Liebe Grüße an alle... Diözesanprinzessin mit Familie und Gefolge


sven schrieb am 13.05.2007

frage an euch lobbericher ;-)

hallo kennt ev jemand von euch einen Sportschützenverein in lobberich bez gibt es einen ?? würde mich über ne antwort freuen

Mail an sven


Anastasios Sachinidis schrieb am 04.05.2007

Lobberich-Meine Geburtsstadt

Hallo.Bin in Lobberich geboren und war seid langem mal wieder im Ort spazieren.Schöne Stadt.Immer noch.


Alfred Trautmann schrieb am 27.03.2007

Fahne Lobberich

Misbrauche das Gästebuch einfach mal als Schwarzes Brett. Bin 1953 in Lobberich geboren und fühle mich, obwohl zwangsweise nach Köln vesetzt, immer noch als Lobbericher Joong. Um zumindesten Äußerlich in meinem Schrebergarten hier in Köln eine Verbundenheit zu meiner alten Heimatstadt zu verspüren, suche ich seit langem eine Fahne mit dem alten Stadtwappen von Lobberich. Kennt jemand einen Anspechpartner der mir hier weiterhelfen kann. Mit feundlichem Gruß Alfred Trautmann

Anmerkung des Webmasters:
Der VVV verkauft die Fahnen. http://vvv.lobberich.de


Julia Kern schrieb am 04.02.2007

Praktikum gesucht

Hallo Lobbericher! Ich suche gerade eine Praktikumsstelle im Bereich Beratung (Ich studiere Pädagogik im Hauptstudium). Ich komme nicht aus Lobberich aber aus verschiedenen Gründen würde ich gerne in dieser Stadt arbeiten. Vielleicht klappt ja meine Suche auf diesem Weg... also falls Jemand einen Tipp für mich hat, kann sich gerne melden. Liebe Grüße Julia Kern

Mail an Julia Kern


Ruth Schraermeyer schrieb am 21.01.2007

Gottesdienste in der Alten Kirche

Mit Bestürzung habe ich am vergangenen Sonntag die Nachricht aufgenommen, daß es möglicherweise mit den Gottesdiensten in der Alten Kirche zuende gehen sollte? Das Aus nach - wenn ich mich recht errinere - knapp 39 Jahren? Hey diese Institution ist fast so alt wie ich, das ist doch kein Alter, das könnt Ihr doch nicht machen!! Ich hoffe daß ich über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten werde! Gruß aus Krefeld Ruth

Anmerkung des Webmasters:
Es ist noch nicht alles vorbei: Pfarradministrator Günter Puts bespricht sich hierzu derzeit mit seinen Amtsbrüdern in der GdG.


Heinrich Pitz schrieb am 17.01.2007

Mein Besuch in Lobberich

am Tage der Beerdigung von Pfarrer Torka war für mich eine Überraschung.Die Freundlichkeit mit der die Polizei großzügig die Pakrksituation auswärtiger Besucher regelte, tat wohl. Es stimmt: Die Polizei trat auf als Freund und Helfer. Herzlichen Dank! Die hompage von Lobberich verdient ein Lob. Es grüßt Heinz Pitz

Mail an Heinrich Pitz


Ralf Schmeink schrieb am 09.01.2007

Ein frohes neues Jahr!

Beste Besucher, hier - wenn auch verspätet - der Zählerstand des Zählers auf der Hauptseite: 76.855 Besucher wurden registriert.

Mail an Ralf Schmeink


Gérard schrieb am 31.12.2006

TT

Je vous souhaite une trés bonne année 2007 à tous les webmaster de train électrique à l'échelle TT...Un grand bonjour de la FRANCE...

Mail an Gérard


Ruth schrieb am 22.12.2006

Frohe Weihnachten an den Webmaster

Kann ja "leider" Heiligabend nicht in die AK kommen da ich im Schnee bin, aber mein Vorsatz fürs neue Jahr: wieder regelmäßig in die AK gehen, kein Weg sollte zu weit sein! Liebe Grüße aus Krefeld

Mail an Ruth


yavuz ayar schrieb am 09.11.2006

viele grüssen

Viele grüssen zu Lobbericher leute.ich habe in 02/08/1977 Nettetal Lobberich geboren.Und habe zehn jahre in Lobberich gewohnen.Jetz wohne ich in Türkei(stadt Düzce),auch jetzt bin ich ein artzt.Könen sie auch eine Türkiche seite bereiten? Ýn dieser jahr Mai war ich in Lobberich.Jeder musst das wissen Lobberich ist die schönste gebiet der welt.Tchüss

Mail an yavuz ayar


Björn schrieb am 03.11.2006

Lehrer

Ja, ich weiß ich bin`s schon wieder,aber ich muss jetzt erstma was loswerden:,,Die Klasse BGJ-MA hat den coolsten, lustigsten und nettesten Lehrer der Welt.`` Ich will jetzt nicht Schleimen oder so, aber er ist einfach nur cool. Danke Für alles!!!!!!!!

Mail an Björn


Björn-Andree Bachelier schrieb am 11.09.2006

Stadtmeister BMX

Endlich ist ein BMX'er in Lobberich, Stadtmeister Kreis Viersen geworden. Am 19. August 2006 wurde in Viersen der 9. Contest gestartet. Zum ersten mal dabei, BMX best trick, was heißt man hat 2 Minuten in denen man seinen besten Trick machen muss. Später aber musste dies inprovisiert werden da es angefangen hatte zu regnen und so mussten immer drei Fahrer gleichzeitig fahren, bis nur noch einer übrig blieb und das war BJÖRN-ANDREE BACHELIER. Viele von euch kennen ihn bestimmt, da er oft mit einen blau weißen BMX an der sparkasse am Doerkes fährt. Also wenn ihr ihn seht,grüßt ihn, er ist nämlich ein ganz netter Typ.

Anmerkung des Webmasters:
Mehr hier


Birgit schrieb am 01.09.2006

Streetbasketball-Turnier

Hallo liebe Basketballer, ich hoffe, es gibt welche in Lobberich. :-) Vielleicht habt Ihr noch nicht vom Streetbasketball- Turnier am 10.09.2006 bei den FischelnOpen gehört. Daher jetzt meine Info an Euch!! Schaut bei: www.fischelnopen.de vorbei und meldet Euch an. Neben Spiel und Spaß winken auch einige attraktive Preise. :lol: Gruß Birgit http://www.fischelnopen.de

Mail an Birgit


Görs Marianne geb. Heghmann schrieb am 08.08.2006

Endlich habe ich ein Stück Heimatgeschichte entdeckt

Durch Zufall finde ich beim Stöbern im Internet diese wunderbaren Seiten über Lobberich, mit tollen Informationen über Früher und Heute. 40 Jahre ist es her, dass es mich in andere Regionen von Deutschland verschlagen hat.Aber diese Seite hat mir gezeigt, dass noch eine Menge Heimatgefühl in mir steckt. Dies wird meine absolute Favoritenseite werden. Ein Danke an den Verein Lobberich e.V. der diese Seiten ermöglicht. Herzliche Grüsse aus Ostfriesland Marianne Görs geb. Heghmann


Karl J. Bispels schrieb am 08.08.2006


i do not speak or understand german. i am an american who can trace my genealogy to lobberich, germany as far back as 1403. i have research to prove it and was curious to see what results would come up if i typed in a search. this site is one of the places it lead me. constant peter bispels and his wife augusta were the only bispels to migrate to america sometime around the turn of the century in the early 1900's. if somebody can understand this please e-mail me to establish some sort of communication. hope to hear from somebody.


Alma-Maria Raible schrieb am 27.07.2006

Ein kurzer Gruß

Habe mich eine Weile auf Ihrer Webseite umgeschaut und finde, daß sie sehr ansprechend und informativ gestaltet ist. Herzliche Grüße von der Paderborner Märchenerzählerin Alma-Maria Raible


ClaraPaumen schrieb am 23.07.2006

Die besten Gruesse

Hallo ihr dadrueben hinterm grossen Teich!!! Schicke euch die besten Gruesse aus den USA. In einem Jahr werden wir uns wieder sehen, weil lobberich einfach super ist!!!

Mail an ClaraPaumen


Sarah Benahmed schrieb am 05.06.2006

Pädophilen - Partei in den Niederlanden

www. Aktion - gegen - Kinderpornographie.de Hallo zusammen : Unglaublich: In den Niederlanden soll eine Pädophilen-Partei zugelassen werden! Sie will sich dafür einsetzen, dass Pornographie und Sex mitKindern ab 12 Jahren legalisiert wird und schlussendlich diese Altersgrenze ganz außer Kraft setzen - jeder 4. Niederländer zeigt dafür Toleranz!!! www.Aktion- gegen- Kinderpornographie.de Da muss man gegen sein, und seine Stimme abgeben. Sarah Benahmed


detlef krause schrieb am 26.05.2006

grüsse an die heimat

Ein freundliches Hallo an alle Lobbericher von einem gebürtigem - und mitlerweile in der Fremde ( 50129 Bergheim - Oberaußem ) wohnenden ehemaligen Mitbürger , - ich bin über verschiedene Rokalseiten auf die Lobbericher Seite gestossen , und muss sagen , das sie sehr anspruchsvoll gestaltet ist - super. Ich bin selber Sammler von Rokalartikeln und sehr an der Geschichte Rokal´s und Lobberichs interessiert. Viele Grüsse an alle die diese Zeilen lesen. detlef krause www.sammler-krause.de

Anmerkung des Webmasters:
In diesem Fall soll ich wohl entschuldigen, dass er Texte, Logo und Traffic von meinen Seiten geklaut hat... (RS)

Mail an detlef krause


Guido Lankes schrieb am 18.05.2006

Benefizveranstaltung der Stadt Nettetal und SuS Schaag "Wir suchen Mannschaften und Sponsoren!"

Sehr geehrte Damen und Herren , am 02.Juli diesen Jahres findet die 1. Nettetaler Benefizveranstaltung zur Förderung von Jugendprojekten in Nettetal, unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters, Herrn Wagner auf dem Sportplatz des SuS Schaag statt. Wir suchen im Auftrag der Ausrichter noch Mannschaften und Sponsoren für diese Großveranstaltung ,im Sinne der "Spiele ohne Grenzen", die tatkräftig einen guten Zweck unterstützen. Wenn Sie ein Team bilden können, das aus 5 Teilnehmern/innen und einem Ersatzmann/-frau besteht, melden Sie sich auf unserer Webseite unter www.aktion-pur.de an. Klicken Sie einfach auf das Plakat der "SUMMER HEROES 2006"! Für die besten Leistungen und das beste Team-Motto gibt es außergewöhnliche Preise! Falls Sie als Sponsor auftreten wollen, können Sie unsere Präsentation als PDF (www.aktion-pur.de) herunterladen. Dort stehen weitere Information zu dieser Großveranstaltung zu ihrer Verfügung. Wir stehen Ihnen aber auch jederzeit unter 0176 260 32066 oder unter dieser Email-Adresse zur Verfügung. Wir freuen uns auf ihre Teilnahme als Mannschaft und/oder Sponsor, vielleicht auch einfach nur als Gast bei den "Summer Heroes 2006"! Mit freundlichen Grüßen Ihr AKTION-PUR Team AKTION-PUR Lankes - Schade GbR Bergerfeld 2 41334 Nettetal Tel:0176 260 32066 www.aktion-pur.de info@aktion-pur.de

Mail an Guido Lankes


Ein Medi schrieb am 02.05.2006

Antwort auf Hartmut's Kommentar

Da war wohl jemand zu oft im Pfarrbüro! ;-) Schade, dass uns eine der beiden Grazien des Pfarrbüros bald nicht mehr zur Verfügung steht. Aber sie hat es sich auch mehr als verdient. Danke für die beinahe selbstlose Hilfsbereitschaft in den vergangenen Jahren.

Mail an Ein Medi


Hartmut schrieb am 16.04.2006

Liebeserklärung

Wißt ihr eigentlich, dass ihr in Lobberich die schönste, liebste, süßeste, attraktivste, begehrenswerteste Frau wohnen habt die es gibt !!!?? ...., ich liebe dich !!!

Mail an Hartmut


Sabine schrieb am 23.01.2006

Bilder vom Sport

Hallihallohallöchen, ich hatte mit Bildern von der Turnhalleneröffnung gerechnet! Schade, sonst seid ihr doch immer so aktuell...

Mail an Sabine


Ralf Schmeink schrieb am 01.01.2006

Besucherstand zum Jahreswechsel 05/06

Hallo im neuen Jahr 2006! Der Zählerstand zeigte am Neujahrestag 68.000 Besucher der Startseite. Allen Besuchern ein "Herzlich willkommen"! Euer Webmaster

Mail an Ralf Schmeink


Willem Kempen schrieb am 20.12.2005

Heimatbücher des Landkreises Kempen-Krefeld

Hallo Zusammen! Suchen Heimatbücher des Landkreises Ausgaben: 1.(1950) 2.(1951) 3.(1952) 4.(1953) 5.(1954) 6.(1955) und 7.(1956) Bitte Melden unter 02153-60155 In voraus besten Dank Willem Kempen

Mail an Willem Kempen


sven schrieb am 08.12.2005

Weihnachtsmarkt

man man was ist denn nur in lobberich los *lol* der Weihnachts markt war ja mal wieder voll öder wie immer seit der im Park ist ub der city war der Viel Besser und irgendwie ist aus dem schönen Weihnachtsmarkt ehr ne Fress und Sauf markt gewurden Es sind ja fast mehr Fressbuden als normale Stände da!!! Der Markt soll wieder in der city zu zurück

Anmerkung des Webmasters:
Sven, hast du eigentlich an allen Märkten was auszusetzen? Mach' nächstes Jahr 'nen anderen Stand auf dem Advents(!)markt auf, man wird dich mit offenen Armen empfangen!

Mail an sven


Susan Yelle schrieb am 06.12.2005

I lived in Lobberich in 1966

My father was an exchange teacher in 1966-67 to Lobberich from Fullerton, California. He taught English. We lived in a nice apartment down the street from the school he taught in. My mother and I had a very fun year there, traveling and eating good German kuchen! I have very good memories of my year there, one of the best years of my life! Susan Yelle

Mail an Susan Yelle


Helmut M. schrieb am 05.12.2005

Liebe vorweihnachtliche Grüße

Liebe vorweihnachtliche Grüße wünsche ich von Herzen allen Pollen und insbesondere dany-p.

Mail an Helmut M.


Werner schrieb am 02.12.2005

Dank an den Webmaster

Halli hallo aus dem winterlichen Lobberich. Prima Seite haben wir da. Und ich besuch die immer öfter. Danke das du auch die WEST ALLISON BLUES BAND eingestellt hast. LG Werner www.werner-marks.de

Anmerkung des Webmasters:
No Prob - alles was mit Lobberich zu tun hat und einigermaßen anständig daher kommt, wird verlinkt. RS

Mail an Werner


sven schrieb am 10.09.2005

500 jahre markt recht

Also ich muss ja sagen das es der letzte sch... war was lobberich da gemacht hat der markt war zum kot-- die musik war ok aber es fehlte einfach zu viel es war zu modern das hätte lobberich besser machen können

Anmerkung des Webmasters:
... Da haben wir ja mit Sven beim nächsten Fest einen Mitarbeiter :-)

Mail an sven


Markus Vivekens schrieb am 06.09.2005

Gründung Messdienerschaft

Hallo zusammen. Anlässlich der Festfeierlichkeiten der Marktrechte in Lobberich kam bei mir als Medi die Frage auf, wann denn wohl die Messdienerschaft St. Sebastian Lobberich gegründet wurde?! Es wird wahrscheinlich schwer sein, dazu Informationen zu finden. Dennoch wäre ich für jeden guten Rat, der mich ein Stück weiter bringt, dankbar. MfG, Markus Vivekens


Chris + Jonas schrieb am 23.08.2005

WWW.BENEDIKT-XVI.COM

20. Weltjugendtag 2005 in Köln! Erstmals seit hunderten Jahren ist wieder ein Deutscher Papst in Deutschland, um den Weltjugendtag in Köln mit uns zu feiern. Aus diesem Grund möchten wir Euch die Seite http://www.benedikt-xvi.com heute ganz besonders ans Herz legen. Dort steht alles Wichtige über die Kirche und den Vatikan. Außerdem gibt es ein Kirchenforum in dem ihr euch über alles was mit Kirche und Vatikan zu tun hat austauschen könnt. Hierzu ist eine Anmeldung nicht erforderlich, ihr könnt einfach so mal reinschnuppern und Eure Gedanken loswerden bzw. aktiv am Diskussionsgeschehen teilnehmen, viele interessante Diskussionen über die Kirche und das Leben der Menschen aller Religionen und ethische Themen laufen bereits… Im Forum gibt es einen großen Bereich rund um den XX. Weltjugendtag 2005 in Köln. Dort könnt Ihr euch mit anderen Besuchern austauschen, Eure Gedanken loswerden, evtl. Kontakte zu weiteren Gläubigen knüpfen, loswerden was Euch gut und weniger gut gefallen hat. Es besteht die Möglichkeit, eigene Themenseiten zB speziell für Eure Gruppe, innerhalb des Forums zu erstellen, in der Ihr Euch (selbstverständlich ist dieses auch hier ohne Anmeldung möglich) untereinander austauschen könnt…usw usw usw!! Ebenfalls gibt es einen Shop auf der Page in dem Christen viele nützliche Dinge finden, zum Beispiel T-Shirts für Jugendgruppen oder nur so zum Tragen, auch mit der Möglichkeit, den eigenen Namen aufzudrucken. Des Weiteren sind viele Artikel rund um den Weltjugendtag erhältlich, unter anderem Shirt´s mit „Benedetto!“-Aufdruck, „WJT-Ich-war-dabei“-Artikel, ect., schaut Euch am besten selber mal um ob was für Euch dabei ist! Viele Grüße!! Chris + Jonas – Das Webmasterteam von benedikt-xvi.com! An die Webmaster unter Euch: Wenn Interesse an einem Bannertausch besteht, kontaktier uns einfach.

Anmerkung des Webmasters:
Ich bin zwar etwas skeptisch, ob T-Shirts mit dem Aufdruck "wir sind Papst" für Christen "nützliche Dinge" sind, aber wer sich im Forum mit Usern vom Status "Priester", Bischof" oder Papst" auseinandersetzen möchte, wird auf dieser unabhängigen Seite fündig. RS

Mail an Chris + Jonas


martina u gerd kampers schrieb am 31.07.2005

der name "lobberich"

schön, daß ihr versucht den namen zu erläutern. wir haben daran auch ein interesse und setzen gerade einen linguistisch versierten altgerministen an diese aufgabe. neue ergebnisse teilen wir euch gerne mit, wenn ihr interesse habt. liebe grüße, martina und gerd aus bonn (martina, lobberländerin im ehexil!)


Doris Post schrieb am 19.07.2005

Hallo Georg grüße aus Ochtrup

Hallo bin beim stöbern auf ihre Seite,viele grüße aus Ochtrup, besonders an Georg Kerkhoff bis dann Doris

Mail an Doris Post


Cornelia Preuß schrieb am 03.07.2005

Rätseltour durch Lobberich

Super Rätselreise leider schon zu Ende hoffe auf mehr Fragen rund um Lobberich und seine Geschichte. Ich mußte teilweise ganz schön suchen um die richtige Antwort zu finden.Weiter so. MfG Conny


Eddy Meuwese schrieb am 05.06.2005

Real Groove Night Burg Bocholts

Some amazing pics here: http://www.pbase.com/printed1234/real_groove_night

Mail an Eddy Meuwese


Peter Buchta schrieb am 29.05.2005


Hallo, beim Stoebern im Internet, bin ich auf Euer Gaestebuch gestossen. Habe Ende der 60er Jahre kurz in Lobberich gewohnt. Auf diesem Wege, moechte ich meinem Ex-Kollegen Harald Post und seiner Familie zu all seinen Aktivitaeten alles Gute wuenschen. Auch Gruesse an die Lobbericher, die sich vielleicht noch mich erinnern. Mittlerweile wohne ich seit ueber 20 Jahren in Bergamo. Gruesse Peter Buchta

Mail an Peter Buchta


daniela schrieb am 12.05.2005

Wohnung

suche füe eine Freundin 1-2zimmerwohnung bis maximal 160 Euro kalt. Im Raum Kreis Viersen Bitte melden sie sich unter Telefon: 0173 8267177

Mail an daniela


Christian K. schrieb am 29.03.2005

Tischtennisverein Lobberich

Hallo werte Gemeinde :) Erstmal muss ich meinem Vorredner, K.H, voll und ganz zustimmen! Ich will niemals in einer anderen Stadt wohnen. Mein Herz gehört unserem kleinen Städtchen Lobberich! Nun zu meinem eigentlichen Anliegen. Habe vor einigen Jahren mal in Breyell im Verein Tischtennis gespielt. Leider habe ich mich da nicht wirklich wohl gefühlt. Weiß nicht warum... Auf jeden Fall habe ich dann dort aufgehört und auch nie wieder angefangen. Irgendwie verspühre ich aber 'nen Ruf des Sports und würde gerne wieder anfangen regelmäßig Tischtennis zu spielen. Gibt es in Lobberich vielleicht weitere Interessenten für einen Tischtennis-Club/-Verein? Vorausgesetzt das Interesse ist da, an wen müsste man sich zwecks Gründung wenden? Irgendwelche Tipps? Wünsche allen ein schönes Osterfest gehabt zu haben! Greetings Chris

Mail an Christian K.


K.H schrieb am 24.03.2005

Lobberich4ever

Ich finde Lobberich ist ja mal ne richtig coole city. Wir haben alles was man so braucht oke shoppen kann man hier nicht um klamotten zu finden muss man schon weiter fahrn. Aber dafür hat keine stadt einen bessern Karneval als Lobberich(Nettetal) ich würd mal nicht für 100€ zum kölner karnvela farhn. Wer denkt Lobberich wär nix für ihn der hat pech gehabt und verpasst hier so einiges. Oke dumm ist aber wenn so viel zugebaut wird es soll lieber feld bleiben, und keine Platten bau siedlung wrede. Will nie aus LObberich weg. und schon gar nicht nach Mönchengladbach oder Düsseldorf. Bis dann mal ciao

Mail an K.H


David Schönkes schrieb am 17.03.2005

3. Ehemaligentreffen 2005

Wer als ehemaliger Messdiener der Pfarre St. Sebastian noch keine Einladung erhalten hat, kann sich unter www.medis-lobberich.de noch zum 3. Ehemaligentreffen am 09. April 2005 anmelden. Wir hoffen auf zahlreiches erscheinen. Für die Gruppenleiterrunde, David Schönkes


Ruth Schraermeyer schrieb am 14.03.2005

Ostern in der Alten Kirche

Hallo, mich gibt es auch noch. Findet eigentlich zu Ostern was in der Alten Kirche statt, z.B. Osternachtsmette o.ä., oder gilt immer noch das Verbot an den hochheiligen Festtagen wie Weihnachen und Ostern "Konkurrenzveranstaltungen" zur "großen" Kirche anzubieten?

Anmerkung des Webmasters:
Es findet um 18.30 Uhr ein Wortgottesdienst statt. RS


Georg Bruckmann schrieb am 25.02.2005

"Frohsinn" nicht nur der Chorname, sondern auch gelebte Gemeinschaft ...

unter diesem Motto suchen wir besonders Chöre mit dem Namensinhalt "Frohsinn" um die Kommunikation untereinander zu fördern und zu einem Gedankenaustausch zu gelangen ... Wir freuen uns, Euch gefunden zu haben. Ihr wollt Euch bei uns wiederfinden ? http://www.maennerchor-frohsinn-wedau.de Button: LINKS Button: "Frohsinn"-Chöre Mit freundlichem Sängergruss Georg Bruckmann Internetbeauftragter Männerchor-Quartettverein-"Frohsinn" Duisburg-Wedau


Klußmeier Martin schrieb am 15.01.2005

Grüße

Tag alle miteinander,hiermit wollte ich ganz speziell alle KLUSSMEIER grüßen. Herzlichen Gruß aus der Pfalz vom Drehenthalerhöfer Klußmeier Martin. Tschüssi.


Ralf Schmeink schrieb am 02.01.2005

Prosit Neujahr....

...liebe Leser des Gästebuches. Hier nur ein wenig Statistik: Der Zählerstand am Ende des Jahres war 59.420...

Mail an Ralf Schmeink


Michaela B schrieb am 26.12.2004

Ex-Lobbericherin

Bin in Lobberich aufgewachsen und muß sagen daß es die schlimmste zeit in meinem Leben war. Bin sehr froh das ich frühzeitig nach Mönchengladbach gezogen bin, bevor ich noch in diesem Dorf bescheuert geworden wäre. Es mag zwar eine schöne Gegend sein(außer dieses sch... Neubaugebiet am Wasserturm)aber die Leute sind extrem hochnäsig und meinen sie wären was Besseres. Ich kann nur sagen das Lobberich sich mal weiter entwickeln sollte und ein wenig Freundlichkeit könnte auch nicht schaden!!!

Anmerkung des Webmasters:
Immerhin kann man im Lobbericher Gästebuch mal so richtig seinen 2.-Weihnachtstag-Frust ablassen. Freundliche Grüße nach Mönchengladbach. RS

Mail an Michaela B


Marko schrieb am 09.12.2004

Single sucht single

Auch wir von www.singleherzen.de haben unseren Sitz in Nettetal, genau genommen in Lobberich. Wenn Du noch Single bist, dann schau doch mal bei uns rein, die Anmeldung ist kostenlos und wer weiß vielleicht findest Du mit uns deinen lang ersehnten Traumpartner. Nur Mut, warte nicht bis Du einem Frosch begegnest.... Advent,Advent,Advent Ein Lichtlein brennt! Erst eins,dann zwei, dann drei,dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür und möchten Dir auf diesem Wege eine schöne, friedliche Vorweihnachtszeit wünschen. Mfg Marko von singleherzen.de

Mail an Marko


Andreas schrieb am 07.12.2004

Mitten in der Nacht: Schwabe schickt Grüsse

Barbara ergoogelt: <<Das Portralt und Wappen des Aegidius von Bocholtz sind nach der Fundatio des St. Vitusklosters Mönchengladbach des Abtes Knor aus dem Jahre 1717 von Barbara Blix, Lobberich, nachgestaltet. >> mal wieder das Gewächshaus angeschaut im Gästebuch von 2000 - ein Rundgang auch durch lobberich.de - schickt Andreas Grüsse an alle Blixens - besonders die ehemalige gemeint -

Mail an Andreas


Peter Bongartz schrieb am 30.11.2004

Antwort zu Elisabeth Thormann

Hallo Elisabeth, ich würde gerne per e-mail antworten, aber es fehlt mir Ihre e-mail-Adresse. Offenbar sind Sie in die Sassenfelder Schule gegangen. Frl. Sauerland, Frau Hauertz, Lehrer Thommessen u.s.w. sind alle bestens bekannt, wenn auch Albert Thomessen leider verstorben ist. Frau Hauertz ist übrigens die Mutter von Ralf Schmeinck, der die Web-Seite Lobberich.de, über welche wir gerade kommunizieren,"betreibt". Lassen Sie doch ein wenig mehr von sich hören, wie zum Beispiel Ihren Mädchennamen und Namen Ihrer damaligen Klassenkammeraden, dann lassen sich sicher wieder Kontakte herstellen. Danke & Gruss Peter Bongartz (pwbbongartz@aol.com)


elisabeth thormann schrieb am 23.11.2004

suche schulkameraden

hallo, ich bin in lobberich geboren und zur schule gegangen von 1960-1969. ich wohne in holland und wùrde gerne freunde und bekannte wiederfinden ich bin 50 jahre. ich ging zur schule bij frl. Sauerland, frau Hauertz, lehrer thommessen, u.s w. herzliche grusse eure elisabeth


schmelle schrieb am 29.10.2004

Zimmergenosse in Bad Pyrmont.

Grüße an Thommy aus Lobberich. http://mittelrhein-weine.de

Mail an schmelle


Diana schrieb am 21.10.2004


Hallo Ralf, hab mich schon lange nicht mehr auf deine Seite verirrt. Aber mir gefällt sie immer besser! Hoffe, bei dir läuft es privat und beruflich genau so gut wie bei mir? Hab ne neue E-Mail-adresse, vielleicht magst du dich mal melden...!?!? Ganz liebe Grüße aus Schaag! Diana

Mail an Diana


Christoph Omsels schrieb am 12.10.2004

Roverlan

Hallihallo! vom 16.-17.10 (Samstag-Sonntag) findet bei den Rovern der DPSG-Kempen die diesjährige Roverlan statt. Hierzu sind wie immer alle Rover herzlich eingeladen. Wir hoffen auf reges Interesse eurerseits. Mehr Info zur LAN findet ihr auf www.roverstufe-kempen.de Gut Pfad! Christoph


frank schopen schrieb am 12.10.2004

Kritik

Wer schreibt der denkt?Das kann man hier nicht sagen, denn es findet doch eine Zensur statt, sonst hätte man meinen Leserbrief aus'm september nicht einfach entfernt-Thema war "Willkür vom Bürgerservice" Gruß Frank Schopen aus Hinsbeck

Anmerkung des Webmasters:
Ich bin als Betreiber des Gästebuches mitverantwortlich für dessen Beiträge. Daher habe ich am 15. September einen Beitrag "zensiert", der u.a. namentlich genannten Mitarbeitern der Stadt Straftaten vorwarf. Das ist dann selbst wieder eine "Verleumdung" oder "üble Nachrede" (es sei denn, die Mitarbeiter seien gerichtlich verurteilt). - Hier darf schreiben, wer denkt, aber er sollte auch daran denken, sich selbst und mich nicht in Schwierigkeiten zu bringen. Ralf Schmeink, Webmaster

Mail an frank schopen


Markus Belmann schrieb am 05.10.2004

Raum für Feier

Hallo zusammen, für eine Feier im Sommer 2005 suchen wir einen RAUM (zur Miete), der so groß ist, dass 120 Personen sitzend darin Platz finden und außerdem auch tanzen können. Es muss nicht in Lobberich sein (also irgendwo zwischen Kempen und Brüggen). Wer mir weiterhelfen kann und noch eine gute "Location" kennt: bitte eine Mail schicken! Schon jetzt sage ich "Dankeschön"! Viele Grüße, Markus Belmann


Tuan schrieb am 29.09.2004

Grüsse aus Ostwestfalen

Ich finde es echt super das Lobberich eine eigene Homepage. Habe selber 20 Jahre dort gelebt und irgendwie zieht es einem in die "alte" Heimat. Grüsse an alle die mich kennen. Loberrich ist und bleibt eine wunderschöne "kleine Kleinstadt" am Niederrhein.

Mail an Tuan


Vanessa Kerkhoff schrieb am 18.09.2004


Ja,ja....sehr interessante Seite....zumindest schon mal besser als die von Willich (Ist allerdings auch nicht schwer zu übertreffen*fg*;-)


Yasemin schrieb am 09.09.2004

Alte Heimat

Hallo ! Ich muss zuerst sagen dass es eine tolle idee von euch eine web site von Lobberich zu gestalten. Ich bin in Lobberich geboren und bin auch auf der GGS Lobberich gewesen. Möchte in der nächsten Zeit ( wenn´s klappt) mal meine LehrerInnnen besuchen, da sie eine bedeutende Rolle in meinem Leben hatten. Besonders Fr.Moser.Keine Ahnung ob sie noch an der Schule ist.. Ich werd mal mein Glück versuchen . Mittlerweile lebe ich in Heidelberg und studiere Grundschullehramt. Meine Lehrerin wird sehr überrrascht sein .. Werd ma wieder reinschaun:) macht´s gut ! ciao ciao

Mail an Yasemin


Frederic Frucht schrieb am 06.09.2004

Einfach schön!!!

Ich wohne zwar in Kaldenkirchen, doch Lobberich ist eine wunderbare Stadt!!!!!!

Anmerkung des Webmasters:
Na, dann ist es ja nicht weit :-) RS


Christa Steger schrieb am 03.09.2004

Gruß an meine alte Heimat

Vor 18 Jahren bin ich nach Hamburg ausgewandert, aber ich denke natürlich noch oft an meine Familie, Freunde und Bekannte aus Lobberich und Umgebung. Endlich habe ich es geschafft mich selbstständig zu machen und möchte euch das auf diesem Weg mitteilen. Besucht doch mal meine Webseite auf www.nuevo-presente.de und schreibt mir wenn ihr Lust habt. Ich würde mich freuen.


Peter Zombory-Moldovan schrieb am 27.07.2004

Ehemalige Kunstsammlung der Familie REINERS aus Lobberich

Gruesse aus England! I am researching the history of an important series of drawings by the 17th-century Netherlandish artist LEONARD BRAMER. The drawings -- a series of at least 55 large ink drawings of Biblical subjects -- were sold in Switzerland in 1938. Before that, they were owned by the art historian PROF. DR. HERIBERT REINERS (1880-1960), who was the son of the Lobberich artist JACOB REINERS (1828-1907), a collector of Netherlandish art. Does anyone remember seeing these drawings? Were they in Jacob Reiners' collection? Are members of the Reiners family still living in Lobberich? Ich lese Deutsch, aber kann es leider nicht gut schreiben!


Oliver schrieb am 12.07.2004

Eisenbahn

Hallo Leute... Ist ja wirklich Klasse diese neuen Bilder von der Eisenbahn, vorallem das Video ist gut. So bekommt man nochmal letzte Eindrücke :-). Hätte nur mal gern gewusst von wann das Video ist..vieleicht kann mir einer ja mal eine Antwort drauf geben, da mich das Thema Eisenbahn in Lobberich sehr interessiert. PS.: Wie sieht es eigendlich mit einer möglichen Reaktivierung aus? Hab da so einiges Gehört, das die Gleise wieder aufgebaut werden sollen, aber nur bis Lobberich. Bis Grefrath wird nicht mehr möglich sein. Betreiber wird dann die Essener Eisenbahngesellschaft sein. Züge soll es 2 am Tag geben. Einer Vormittags einer in den Abendstunden. Der Güterverkehr soll dann in Venlo abgewickelt werden. Hat da einer mehr Infos zu..bitte bei mir melden. E-mail adresse ist angegeben

Mail an Oliver


Ralf Schmeink schrieb am 27.06.2004

Neues Gästebuch online!

Hallo! Das neue Gästebuch ist online. Ab sofort müssen Einträge freigeschaltet werden bevor sie angezeigt werden. Vielleicht reduzieren sich jetzt die anonymen Postings...

Mail an Ralf Schmeink


Anne Karmanns schrieb am 08.06.2004


Ich finde es wirklich klasse, dass es eine Homepage von Lobberich gibt und möchte auf diesem Wege alle grüßen, die mich kennen. Ganz besonders aber meinen Bruder Thomas, falls er mal in Hamburg auf diese Seite schaut: Liebe Grüße an dich und Sandra!


Gerhard Horst Tuemmers schrieb am 24.05.2004


Es ist eine grosse Freude wenn man so vieles von dem Nahmen Tuemmers erfahren und lesen kann. Mein Vater kam im Jahre 1940 nach Chile und starb 1994 in Santiago. Ich wuerde mich sehr freunen mit irgend einen Bekantenn kontakt auf zu nehmen koennen. Zur Zeit wohne ich in Santiago/Chile und habe eine schoene Familie. Hier in Chile sind wir die einzige Tuemmers Familie.


Larissa Rörich schrieb am 16.05.2004


Hallo, ich wohne noch in der Nähe von Köln. Mein Mann und ich denken aber über einen Umzug in den Kreis Viersen nach. Letzte Woche waren wir in Lobberich,und da hat es uns gut gefallen. Jetzt habe ich einiges darüber gelesen, und bin auf das "Ferkesfest " gestossen. Kann mir jemand sagen, was dieses Fest für eine Bedeutung hat ? Warum wird es gefeiert ? Viele Grüße , Larissa !


Christian Zahn schrieb am 10.05.2004


Wenn es möglich ist könnten Sie mir weitere Informationen zukommen lassen über das Rugmark Sigel. Und wenn Sie auch noch was über das "goldene M" were ich ihnen sehr verbunten Danke

Anmerkung des Webmasters:
gerne: www.rugmark.de , das goldene M finden Sie in jeder Mc Donald's Filiale :-) RS


R.S. schrieb am 08.05.2004


Auf der bescheidenen Internet-Seite des ökumenischen Gemeindezentrums Maria Magdalena (Karlsruhe) findet z.Z. eine Umfrage in Sachen Ökumene statt. Auch Ihre Stimme ist gefragt. Zudem finden Sie dort viele Informationen zum neuen Liturgie-Papier aus Rom, dessen Inhalt sich auf die Ökumene auswirken wird. Sie finden alles unter: www.oegzmm.de

Anmerkung des Webmasters:
Das Liturgie-Papier selber finden Sie hier. Und: Warum wieder anonym? Seufz... RS (=Ralf Schmeink, Webmaster)

Mail an R.S.


Sven schrieb am 08. Mai


Weisst hier jemand ob man ev bei der street waklerin aus lobberich ne pratikum oder ehrenamtlich helfen kann und wo ran man sich wenden kann`?

Anmerkung des Webmasters:
Für die mobile aufsuchende Jugendarbeit der Pfarrgemeinde ist Marie Luise Hellekamps als Streetworkerin unterwegs: Tel.: 0177/8213197 RS

Mail an Sven


um die Liturgie besorgt schrieb am 30.04.& 05.05.2004


--- gelöscht ---

Anmerkung des Webmasters:
....ich finde die Diskussion wichtig, diese sollte aber mit offenem Visier erfolgen - kommen Sie doch mal zu einer PGR - Sitzung! Ich habe die Beiträge auf einer Extraseite öffentlich gehalten: hier klicken RS


Navis Petra schrieb am 23.04.20004


Eigentlich schade, dass man im Internet keine Liste der Lobbericher Kommunionkinder findet! Hinsbeck findet man sofort! Oder gibt es vielleicht doch eine? MfG P.Navis

Mail an Navis Petra


violavioletta schrieb am 14.04.2004


(...) ich wollte euch einen tipp für einkaufen+beauty geben. (...)

Anmerkung des Webmasters:
...braucht jemand Unterwäsche?! RS


KNOEPFCHEN schrieb am 09.04.2004


hey @ all lobbericher !!!!

Mail an KNOEPFCHEN


Sven schrieb am 05.04.2004


N'abend Lobberich. :-) Kurze Info Die hp chatnettetal ist heute off gegangen.Ich habe eine neue Hp Die ehr für die gothics aus nettetal ist wenn jemand denn link möchte bitte mailen

Mail an Sven


Jens Steltner schrieb am 01.04.2004


Hallo Leute Viele liebe Grüße von der Ostsee aus Rostock.

Mail an Jens Steltner


Werner Meybaum schrieb am 28.03.2004


Liebe Freunde ... Ich bin fern der Heimat. Ich war damals 19 Jahre alt, als ich mit einem kleinen Schiff nach 2 Wochen hier ankam ... Oft wurde ich gefragt ... Warum hast Du Deine Eltern und Deine Heimat verlassen? ... Lange hatte ich keine Antwort ... Mit 64 Jahren gehen meine Gedanken zurueck ... Oh wie gern ... wuerde ich wiedereinmal Mutti beim Klunkersuppe kochen helfen ... die Milch ruehren ... damit die Suppe nicht anbrennt ... Oh wie gern ... moechte ich wiedereinmal das Pferd vor dem Flug leiten ... meinen Mut finden ... Papa fragen, ob wir die Rollen tauschen koennen ... Herzliche Gruesse, Werner Meybaum. http://www.geocities.com/lorbass_mpls/


Sarah schrieb am 22.03.2004


Hallo Ralf , ich finde dein Angagement für Lobberich , und für deine sonstigen Einsätze sehr vorbildlich . SARAH BENAHMED

Mail an Sarah


Sascha Klein schrieb am 18.03.2004


Verdienen sie 450.000 Euro in 7 monaten und das von zuhause! Einfach unter: http://XXXXX

Anmerkung des Webmasters:
Sascha (22) postet hunderte von Gästebüchern voll und bittet in einem Kettenbrief um Geld. Ätzend! RS


Peter Bongartz schrieb am 13.03.2004


Komme zurück auf Einträge: 1.) Elisabeth Heuer: Habe Interesse zur Kontaktaufnahme bzgl. Lobbericher Karneval in den 50-gern. E-mail schon losgeslassen, jedoch bislang ohne Rückmeldung. Wo liegt "Austrien"? 2.) Eintrag Wolfgang Jansen: Erwerb Kpl. Satz Heimatbücher Kempen Krefeld 1950-1988. Habe Interesse.


Elisabeth Heuer schrieb am 08.03.2004


Gruesse von Austrien, meine alte Heimat was Lobberich auch war ich in den Karnevalklub betaetig, in den fuenfziger Jahre. Vielleicht ist dort noch Jemand von den alten Zeiten der mir vielleicht antworten moechte, vielen Danke und Gruesse, Eure Elisabeth & Karl Heinz.


Wolfgang Jansen schrieb am 07.03.2004


Wer hat Interesse am Erwerb Kpl. Satz Heimatbücher Kempen Krefeld 1950-1988? mfg W.Jansen, Drususallee 91, Neuss


http://www.e-XXX.de schrieb am 26.02.2004


Finde Deine Seite sehr gut, bitte schau zum Vergleich mal meine Seite an. Welche findest Du besser, eine sehr spannende Frage. Liebe Grüsse to You from my heart and a big kiss. (...)

Anmerkung des Webmasters:
"Die Seite wurde von H. Schneider persönlich programmiert"... und ist trotzdem nur 'ne Site mit Damen-in-Unterwäsche ... und tschüss! RS


Paule schrieb am 24.02.2004


--- gelöscht ---

Anmerkung des Webmasters:
Paule, weißt du nicht, wie 'ne Frau aussieht ?! Für "oberaffentittengeilen" Bödsinn gibt's genug Seiten im Web. Nich' hier! RS

Mail an Paule


Petra schrieb am 24.02.2004


tolle seite, weiter so!.

Mail an Petra


L. Dolzer schrieb am 20.02.2004


Vielen Dank, RS (ich denke, daß Sie dafür verantwortlich sind) für die Bilder der Lobbericher Eisenbahn, die wesentlich aussagekräftiger sind als die wenigen Abbildungen, die man üblicherweise zu sehen bekommt. Woher stammt eigentlich die Aufnahme des Bahnhofes aus den 50er Jahren in dem Buch von M. Albersmann über die Rokal-Bahnen? Gibt es des weiteren noch Quellen über den furchtbaren Zusammenstoß eines Schienenbusses mit einem LKW auf einem Bahnübergang dieser Strecke (um das Jahr 1950 herum)???


Oli schrieb am 18.02.2004


Das Hauptproblem liegt ganz einfach dadrin, dass die Deutsche Bahn überhaupt kein Interesse dazu hat, Güterstrecken zu erhalten. Siehe Waldniel (1999 Stillgelegt, Stand 2000 kurz vor der Reaktivierung. In der Zwischenzeit baute die DB Netz die Gleise ab. Alle Reaktivierungsverhandlungen wurden zerschlagen.) Ähnlich geschied dies bei der Kleinbahn in Brüggen-Bracht. Diese Kleinbahn wurde zu 70% von den Engländern genutzt. 30% von naheliegenden Betrieben. 1996 verließen die Engländer so langsam das Monitionsdepot. 1997 wurde die Kleinbahn dann endgültig Stillgelegt. Bis zum Jahre 2001 führten auch hier die Verantwortlichen Gespräche um eine mögliche Reaktivierung. Auch dies wurde zerschlagen, da die DB Netz kein Interesse zeigte bzw die Gespräche einfach Ignorierte. Und wenn man diese 2 Beispiele zusammenfügt, hat man das Problem über die Eisenbahnstrecke Lobberich-Grefrath.


Ralf Schmeink schrieb am 17.05.2004


unter hier findet sich ein Bericht der WZ über den Protest der Pro Bahn Bilder der Strecke hier:

Mail an Ralf Schmeink


L.Dolzer schrieb am 17.02.2004


Weswegen? Was sind denn da die Hintergründe? Die Demontage der Strecke im allgemeinen oder deren Art und Weise im besonderen? Sie scheinen sich da auszukennen.


Oli schrieb am 16.02.2004


Hallo Leute Die Schienen sind nun endgültig Abgebaut...aber was sagt ihr dazu...das Unternehmen pro Bahn und andere Firmen in Lobberich Grefrath waren sehr entäuscht und sauer über die Bahn..... Was meint ihr??? Nachtrag: Montag, 16 Februar, 2004 Also über den Abbau der Gleise versteht sich ;-)

Mail an Oli


Manfred Albersmann schrieb am 16.02.2004


Vielen Dank L. Dolzer auch für diese Infos. Habe mir mittlerweile die Aufsätze aus den von Ihnen genannten Quellen besorgt. Darüber hinaus auch das Buch "Eisenbahnen - Ihre Geschichte am Niederrhein". Werde mich jetzt wohl zunächst ins Kreisarchiv bemühen müssen, um an weitere Infos zu gelangen.


Nelly Furtado schrieb am 16.02.2004


Lieber Webmaster! Ihr früherer Nachname gefiel mir besser. Er war viel klangvoller. Musste das denn sein?

Anmerkung des Webmasters:
Hallo "Nelly Furtado", mit dem einheitlichen Ehenamen dokumentieren wir, dass wir zusammen gehören. Das ist relativ einfach, geht aber natürlich auch anders. Daher "musste" es nicht sein! Meine Frau gehört auch nicht zu den Emanzen, die die jahrhundertelange Benachteiligung anderer Frauen in der eigenen Ehe ausgleichen wollen. ;-) Und - falls das auch eine Rolle spielt: Ich bin gerne verheiratet! Ralf Schmeink, geb. Hauertz


L.Dolzer schrieb am 16.02.2004


Ein Nachtrag für M. Albersmann: Bei Ihrer Recherche könnte es vielleicht interessant sein, Kontakt mit hiesigen Firmen aufzunehmen und zu untersuchen, inwieweit diese den Güterverkehr am Lobbericher Bahnhof genutzt haben. Archivierte Lieferpapiere sollten eigentlich keine Verschlußsache sein. Die Masse der eingegangenen und abgeschickten Güter ist ohnehin für einzelne Jahre belegt. Von der Firma Niedieck ist bekannt, daß sie, als sie noch ihren alten Standort an der Breyeller Straße hatte, ihren Güterverkehr über den Breyeller Bahnhof abwickelte, da dieser näher lag als der "eigene" Bahnhof im Norden von Lobberich. Mit der Verlagerung der Fabrikation auf das heutige Gelände an der ehemaligen Bahn- (!) und jetzigen Niedieckstraße müßte auch eine stärkere Nutzung des Lobbericher Güterbahnhofs einhergegangen sein. Alte Personenfahrpläne finden sich zudem in der m.E. bis heute unerreichten Lokalzeitung "Rhein und Maas". Spannend dürfte es außerdem werden, wenn einmal die strategische Bedeutung der Lobbericher Eisenbahnlinie im 2. Weltkrieg untersucht werden würde, stellte sie doch mit ihrer Anbindung an Kempen-Krefeld in weitem Umkreis die schnellste Verbindung des Westens und der Niederlande (Westfront!) mit der kriegswichtigen Schwerindustrie des Ruhrgebiets dar. Auf einer strategischen Karte der Deutschen Wehrmacht aus den späten 1930er Jahren ist diese Strecke als einzige auf dem heutigen Kreisgebiet als Hauptstrecke verzeichnet! Über die Bedeutung der Strecke im 1. Weltkrieg gibt das (heute bisweilen geschmähte "Eiserne Buch der Gemeinde Lobberich") Auskunft. Aufschlußreich sind außerdem verschiedene Artikel im bereits erwähnten Heimatbuch, die sich mit der wirtschaftlichen Entwicklung der an dieser Eisenbahnverbindung gelegenen Orte auseinandersetzen, ferner ein Artikel über den "Transport" von 700 Lobbericher Bürgern nach Thüringen in der Spätphase des 2. Weltkrieges. In einer Ausgabe der 60er oder 70er Jahre wird außerdem über die Auslastung der verschiedenen Linien und deren Zukunftsfähigkeit berichtet. Auch Archiv und Streckenpläne der Reichs-, Bundes- und Deutschen Bahn könnten lohnenswerte Ziele sein. Ihnen ein gutes Gelingen bei Ihrem Vorhaben, Licht in dieses bislang wenig beachtete Kapitel Lobbericher Geschichte zu bringen!


Manfred Albersmann schrieb am 30.01.2004


Vielen Dank L. Dolzer für die ausführliche Information. Die Quellen waren mir bis auf den zweiteiligen Aufsatz in den 1995/96 Heimatbüchern bekannt. Ich bemühe mich, der "Lobbericher" Eisenbahnlinie den historiographischen Stellenwert zu geben, den sie "verdient". Doch zunächst bin ich mit der Sammlung der entsprechenden "Quellen" beschäftigt. Deshalb nochmals meinen herzlichen Dank.


Susi und Olli schrieb am 29.01.2004


Halli hallo, hier sind die beiden Amis. Viele Gruesse und super Seite.

Mail an Susi und Olli


L.Dolzer schrieb am 28.01.2004


Zu dem Eintrag von M. Albersmann: Über die Eisenbahnverbindung Kempen-Kamperlings-Mülhausen-Grefrath-Lobberich-De-Witt-See-Kaldenkirchen (in Betrieb genommen am 01.01.1868) schreibt A. Breil in den Heimatbüchern des Kreises Viersen, Jahrgänge 1986 und 1987. Der Schwerpunkt liegt dabei allerdings weniger auf technischen Ausführungen, als vielmehr auf dem Zustandekommen der Verbindung aus lokalhistorischer, näherhin aus Grefrather Sicht. Oedt hatte, abgesehen von einem in den 1890er Jahren eröffneten und auf Mülhausener Gebiet gelegenen Bahnhof, den beide Gemeinden sich teilten, mit dieser Verbindung nichts zu tun, sondern erhielt erst einige Jahre nach Eröffnung der Linie Kempen-Kaldenkirchen einen Anschluß an die Krefelder Eisenbahn, die im heutigen Kreis Viersen folgende Verbindungen hatte: Viersen-Süchteln-Süchteln/Vorst-Grefrath, mit Abzweigungen von Süchteln über Vorst und St. Tönis in Richtung Krefeld und von Süchteln/Vorst über Oedt nach Kempen. Die Verbindung Grefrath-Straelen kam nie über das Planungsstadium hinaus. Die "Lobbericher" Eisenbahnlinie, die, nachdem sie ab 1983 nur noch den Güterverkehr bediente und 2000 stillgelegt wurde, übrigens gerade (Januar 2004) demontiert wird, lag zwischen den vergleichsweise großen Strecken Venlo-Mönchengladbach (eröffnet 1866) und Krefeld-Kleve (1863), was ihr später zum Verhängnis werden sollte. Sie war eben "nur" Bindeglied zwischen größeren Verbindungen, wurde nur eingleisig geführt (abgesehen von den mehrgleisigen Bahnhofsgeländen, vor allem in Lobberich und Grefrath) und war auch nie elektrifiziert. Über die Strecke Venlo-Mönchengladbach wird in den Heimatbüchern 1995/'96 geschrieben, die Verbindung Kempen-Kleve findet anläßlich ihres 100. Geburtstages im Jahrgang 1963 Erwähnung. Des weiteren hat ein Artikel im Jahrgang 1998 die Kempener Eisenbahngeschichte zum Gegenstand, zu der auch die über Lobberich führende Linie gehört. Ansonsten behandeln die bekannten Werke über Lobberich (Dohms, Zanders, Optendrenk sowie das "Eiserne Buch") dieses Thema am Rande. Aufschlußreich sind ferner Verkehrsatlanten, vor allem aus der Zeit bis 1945, da in der Folgezeit viele Strecken bekanntermaßen abgebaut wurden. Eine zusammenhängende und die sicherlich in ausreichender Zahl vorhandenen Quellen verwertende Abhandlung läßt nach wie vor auf sich warten. Von der "Lobbericher" Eisenbahnlinie, der zu ihren guten Zeiten größere Bedeutung beigemessen wurde als der über Breyell führenden "Konkurrenzverbindung", werden demnächst nur noch (neben den erhalten gebliebenen Gebäuden des Güterbahnhofs) die in den Asphalt der durch die Schulzenburg führenden Straße eingelassenen Bahnschienen, die ehedem zum Lobbericher Gaswerk führten, der Damm durch den De-Witt-See und der Schnitt durch den Schlibecker Berg Zeugnis ablegen. Da die Lobbericher Eisenbahn nun endgültig aus dem Bewußtsein verschwindet, bleibt zu hoffen, daß dieses Kapitel in der Lobbericher Historiographie künftig den Stellenwert erhält, der der Bedeutung entspricht, die es für die Entwicklung dieser Stadt tatsächlich hatte.


Manfred Albersmann schrieb am 25.01.2004


Am 19.5.2003 ist im Gästebuch etwas über die Bahnlinie Kempen-Kaldenkirchen zu lesen. Da ich mich im Augenblick mit der Geschichte der Eisenbahn im Kreis Kempen / Viersen beschäftige bitte ich um mehr Infos. Insbesondere die Streckenverbindung Kempen - Oedt - Grefrath - Lobberich - de-Witt-See - Kaldenkirchen interessiert mich. Wer kann helfen??


viele schrieb am 22.01.2004


(Eine Nettetaler Partei), Ein Witz in sich, keine sachliche Politik, keine Konzepte.

Anmerkung des Webmasters:
Sorry, anonyme pauschale Parteienschelte ist ein Witz, keine sachliche Kritik, kein Konzept...RS


der Betreuer schrieb am 21.01.2004


Wenn Sie ausserdem eine liebevolle (!!!) Betreuung für Ihre Frau, Tochter, Mutter, Schwiegermutter, Nichte, Enkelin, Urenkelin etc. suchen, können Sie sich ebenfalls unter der zuletzt angegebenen Nummer melden. Sie bekommen alles so zurück, als hätten Sie Ihr Auto verliehen: Frisch gewaschen und aufgetankt!!! Ich freue mich auf Ihren Auftrag!

Anmerkung des Webmasters:
;-)


R.Thoenes schrieb am 19.01.2004


Wenn Sie eine liebevolleBetreung für Ihren Hund suchen Dann könne Sie mich gerne unter folgenter NR.02162 /77230 / ereichen oder auf meinem Handy 0170/6931042 /

Mail an R.Thoenes


Besucher schrieb am 15.01.2004


Guten Tag, ich wollte nur mal kurz fragen, ob einem der Besucher oder dem Betreiber von Lobberich.de die Adresse des Internetauftritts der muslimischen Gemeinde Lobberichs bekannt ist - wenn es denn einen gibt!? Eine Antwort hier im Gästebuch wäre nett. Gruß

Anmerkung des Webmasters:
Namensnennung wäre nett... RS


Roland Küppers schrieb am 12.01.2004


Wer bietet Englisch-Auffrischung "kompakt" im Raum Nettetal an ??(Business English)z.B. 1 x wöchentlich 1-2 Stunden Bitte um Zuschriften oder telefonische Angebote. 0172/2105809


Sabine Koppe schrieb am 02.01.2004


Hallo meine Lieben! Ich finde super schade,daß man eine eigene Homepage für das Tierheim hat,aber über dieses nichts erfährt. Was interessiert mich die Geschichte,die Einkaufsmöglichkeiten,die Kultur oder sonstiges von Lobberich, wenn ich mich über das Tierheim ansich informieren will! Es ist schade,daß ihr nicht ein Foto von einem Tier auf Eurer Page habt. Denn das verringert die Chancen Eurer Tiere auf neue Besitzer. In der heutigen Zeit möchte man sich die Tiere auch mal im Internet ansehen,bevor man sich auf den Weg ins Tierheim macht.Ihr könntet Euch wirklich mal ein Beispiel an den anderen Tierheimen nehmen,denn die versuchen wirklich mit Ihren Seiten ihre Schützlinge an den Mann oder die Frau zu bringen!

Anmerkung des Webmasters:
Hallo Sabine,
das Tierheim hat inzwischen eine eigene Adresse: www.tierheim-nettetal.de. Dort gibt's auch Tierbilder! Hier wurden im Rahmen der Lobbericher Berichterstattung lediglich die Daten veröffentlicht, die mir vom Tierheim zur Verfügung gestellt wurden. RS

Mail an Sabine Koppe


Ralf Schmeink schrieb am 31.12.2003


Hallo, zum Jahresende wieder der aktuelle Zählerstand: 48.534.
Damit hatte in 2003 wieder mehr Gäste als Einwohner.
Allen Besucherinnen und Besuchern herzlichen Dank und ein segensreiches neues Jahr. Sie bleiben auch in 2004 willkommene Gäste!

Mail an Ralf Schmeink


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten