Presseberichte


4. Dezember 2017: Große Freude an kleinen Eisenbahnen

Zahlreiche historische Modellbahnen, die es in dieser Fülle bisher noch nicht zu sehen gab, hatte Ralf Nolde von den Rokal-Freunden Lobberich für eine Ausstellung im Parkstübchen Hinsbeck zum deutschlandweiten "Tag der Modelleisenbahn" zusammengetragen. Diese wurden in den 1960er Jahren von den Modellbau-Experten Manfred R. Lünenschloss und Walter Diller für die Firmen Arnold und Rokal als Ausstellungsanlagen erstellt.

Rückblick auf den Tag der Modelleisenbahn 2017 in Hinsbeck (Forum Alte Modellbahnen)


7. April 2016: Heimat entdecken: Als die Eisenbahn auf dem Wohnzimmertisch Runden drehte

Die Rokal-Freunde Lobberich schweißt die Begeisterung für Modellbahnen zusammen, die zwischen 1947 und 1971 in ihrem Heimatort entwickelt und gebaut wurden. Manche sammeln die Modelle, um sie auszustellen. Andere aber wollen einfach nur mit dem Spielzeug spielen. (Rheinische Post)


7. April 2016: Stammtisch

Die Rokal-Freunde aus der Region treffen sich in regelmäßigen Abständen zum Stammtisch. Nächstes Treffen ist am Sonntag, 16. April, um 17 Uhr im Hotel Stadt Lobberich, Hochstraße 37 (Fußgängerzone) in Lobberich. Interessierte Besucher sind bei den Modellbahnern immer willkommen. (Rheinische Post)


2. November 2015: Vergangene Rokal-Welt im Glasbild

Drei Kunstwerke von Hans Füsser wechseln vom einstigen Verwaltungsgebäude des Automobilzulieferers ins Lobbericher Krankenhaus.  (...) Der damalige Firmenchef Robert Kahrmann schätzte Füssers Zeichentalent auch für die Werbung für die Modelleisenbahn im TT-Format - einst die kleinste Bahn. Er gab zahlreiche Zeichnungen in Auftrag, die auf humorvolle Weise die Vorzüge und Anziehungskraft der Mini-Bahn schilderten, die sich gegen die Großen der Branche, Märklin und Fleischmann, durchsetzen musste. (Rheinische Post)


ROKAL-Museum in Losheim/Eifel eröffnet

Das "ROKAL-TT Museum" zeigt im 1. Obergeschoss der ArsTechnica in Losheim auf 13 m Vitrinenbreite mit zahlreichen Exponaten die Entwicklung der ROKAL-TT-Modelleisenbahnen vom Produktionsbeginn 1948 bis zum Ende 1970. Historische Modellzüge, Dioramen und Prospekte führen den Besucher zurück in die 50er und 60er Jahre, als der westdeutsche TT-Pionier im niederrheinischen Lobberich die ehemals kleinste Modellbahn industriell fertigte.

Die ArsTecnica bietet neben dem neuen ROKAL-Museurn eine historische Spielzeugausstellung, eine 200 qm große digitale Modellbahnanlage und einen Modellbau-Shop für alle Spurgößen. Die ArsTecnica hat geöffnet dienstags bis freitags 12 -18 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen 10-18 Uhr. Montags ist Ruhetag.
Gemeinsam mit weiteren Angeboten des Ardenner Cultur Boulevards ist die ArsTecnica immer einen Sonntagsausflug wert!


29. Oktober  2015(Rheinische Post): Rokal-Modellbahn-Museum in der Eifel

Die Lobbericher Modellbahnfreunde haben gemeinsam mit niederländischen Rokal-Fans eine Anlage in Losheim aufgebaut. Sie wird am Sonntag, 1. November, offiziell eröffnet und zunächst mindestens vier Jahre gezeigt.

Die Unternehmen Rokal GmbH produzierte in Lobberich von 1948 bis 1970 TT-Modelleisenbahnen. TT steht für "Table Top", also für eine "Tischbahn" im Maßstab 1:120 mit einer Spurbreite von 12 mm. In einer industriellen Großserienproduktion wurden in 22 Jahren zahlreiche Zugmodelle und ein umfangreiches Zubehörprogramm entwickelt, gefertigt und international vertrieben. Damals war Rokal-TT die kleinste Modellbahn am Markt.


9. April 2015: Lobberich wieder ein Textilstandort: Neue Nutzung für ROKAL-Hallen

In den ehemaligen Hallen von Rokal/Hansa-Armaturen produziert jetzt "Pile Fabrics" technische Textilien rund um die Uhr. (...) Die Hallen (...)  standen leer, weil das Unternehmen die Herstellung von Sanitärarmaturen nach Stuttgart verlegt hatte. Sie waren gut in Schuss, weil sie weiterhin beheizt worden waren. So brauchte an den Gebäuden kaum etwas getan zu werden.


26. Oktober 2014: Rokal TT: Briefmarken für die Eisenbahn

Wie groß die Gemeinde der Rokal-TT-Liebhaber ist, zeigte sich bei der Tauschbörse im Freilichtmuseum in Grefrath. In der Dorenburg herrschte gestern ein ständiges Kommen und Gehen. Einige Gäste kamen aus den Niederlanden.


26. Oktober 2014: Die Sammler der Modelleisenbahnen aus Lobberich

Im kleinen Saal der Dorenburg wurde am Sonntag ein Stück Lobbericher Industriegeschichte lebendig: Die Rokal-Freunde hatten zu einer Tauschbörse geladen, die Resonanz auf der Anbieterseite war geringer als erwartet: An sechs Ständen wurden Ersatzteile, aber auch komplette Loks oder Anhänger feilgeboten .


18. April 2014: Total Rokal 2014: Ein Stück gelebte Nostalgie

Bei der Veranstaltung der Rokal TT Freunde durften die Besucher auch ihre mitgebrachten Züge fahren lassen. (Grenzland Nachrichten)
Einen ausführlichen Rückblick auf die Veranstaltung findet man zudem auf der ROKAL-Partner-Seite ROKAL-Freunde-Lobberich.de.


29. April 2013: Kleine Modellbahnen werden beliebter

Spielzeugeisenbahnen standen am Sonntag bei der Rokal TT-Tauschbörse in der Dorenburg im Mittelpunkt. Die Züge des Lobbericher Unternehmens sind nicht nur bei Sammlern beliebt. Ihr Maßstab ist wieder zeitgemäß. (RP-online)


21. März 2013: Rokal: Fachsimpeln und Teile tauschen
Rokal-Liebhaber aus ganz Deutschland trafen sich zum Austausch im Parkstübchen

Foto: Frank Hohnen
Bei der Sonderveranstaltung „Total Rokal" im Parkstübchen in Hinsbeck zeigte sich, dass Rokal-TT-Modelleisenbahnen noch immer Jung und Alt verbinden. Foto: Frank Hohnen

Hinsbeck. Vor 43 Jahren stellte die Lobbericher Firma Rokal die Produktion ihrer Modelleisenbahn ein und dennoch lebt das Bähnchen weiter. Nicht zuletzt, weil Menschen wie Ralf Nolde der Table Top Modellbahn verfallen sind. Und auch Sohn Richard (22) ist in Papas Fußstapfen getreten und lässt die Rokal-TT weiterleben.

TT steht übrigens für Table Top und bedeutet, dass die Bahn mit ihrer 12mm kleinen Spurbreite und dem Maßstab 1:120 problemlos auf die Tischplatte passt. „Das", so erklärt Nolde, „war der Vorteil im Nachkriegsdeutschland. Die Bahn war erschwinglich und passte in jeden Haushalt."

Jetzt jährte sich der Produktionsbeginn der Modellbahn zum 65. Mal und Nolde überlegte nicht lange und organisierte die Sonderveranstaltung im Hinsbecker Parkstübchen. Unterstützt wurde Nolde von Sohn Richard. Und die Rokal-TT-Freunde-Lobberich freuten sich mächtig, dass sie endlich einmal wieder fachsimpeln und Zubehörteile tauschen konnten.

„Alle Rokal-Teile, die auf dem Markt sind, sind ja 43 Jahre alt", so Nolde, der sich freut, dass es Rokal-Liebhaber wie Manfred Heiss oder Martin Heuberger, der extra aus dem Saarland angereist war, gibt und sie sich inzwischen auf die Fertigung von Reproteilen spezialisiert haben.

Nolde präsentierte im Rahmen der Sonderveranstaltung eine selbst entwickelte Modellbahnsteuerung. „Mal sehen, ob die Nachfrage besteht, dann könnten wir damit in Produktion gehen", so Nolde gespannt. Kürzlich hat er sich einige Rechte an Rokal-Produkten gesichert.

Einen Sonderwagen zum Jubiläum gibt es übrigens auch. Zum 65-jährigen Produktionsbeginn hat Ralf Nolde einen Rokal-TT Sonderwagen „65 Jahre Rokal" anfertigen lassen. „Mit dem Verkauf der Wagen ermöglichen wir die Sonderschau", so Nolde, der alle 40 Wagen zum Preis von 26 Euro verkauft hat.

Dicht an dicht schieben sich die Besucher der Sonderveranstaltung durch das Parkstübchen und bewundern die verschiedenen Modellanlagen - dort fahren Modellbahnen durch Winterlandschaften und Gebirgsketten. Richard Nolde betreut eine sieben Meter lange Bahn, die längste bekannte Rokal-Anlage, wo man Bähnchen fahren lassen kann. Aus dem ganzen Bundesgebiet kamen Rokal-Freunde angereist und holten sich technische Tipps oder brachten Teile mit, die gemeinsam repariert wurden. Die kleine „Rokal-Familie" traf sich also, und für Ralf Nolde ist klar: „Rokal lebt."
(Quelle: Grenzland Nachrichten - Printausgabe, nachverwertet mit freundlicher Genehmigung der Autorin Katja Uhlig vom 4. April 2013)


19. März 2013: Rokal-Treffen: Fachsimpeln und Teile tauschen

Rokal-Liebhaber aus ganz Deutschland trafen sich. (Westdeutsche Zeitung)

19. März 2013 Geburtstagsfeier der Tisch-Modellbahn

Unter dem Motto "Total Rokal" feierten Modellbaufreunde am Wochenende den 65. Geburtstag der TT-Bahn, die nach dem Zweiten Weltkrieg in Lobberich produziert worden war.

24. Dezember 2011. Modellbahn statt Türrahmen

Walter Brandt musste als Kind lange warten, bis seine erste Modelleisenbahn unterm Christbaum lag. Das Spielzeug der Lobbericher Firma Rokal hat ihn bis heute nicht losgelassen. Sein immenses Wissen teilt er gern mit anderen.
(Quelle. RPOnline)

24. Dezember 2011: 20 Jahre auf dem Spielzeugmarkt

Die Firma Robert Kahrmann Lobberich (kurz: Rokal) produzierte zunächst Vergaser und Armaturen. 1949 kamen die Modellbahnen hinzu. Die Spurweite betrug zwölf Millimeter und war damit halb so groß wie die(Quelle: RP-Online) damals und auch heute noch gängigere HO-Spur.

07. Februar 2011: Loks fahren über den Tisch
03. November 2010: Die Welt auf der Tischplatte
04. November 2010: TT-Sammler im Glück
03. November 2010: Die Welt auf der Tischplatte
26. Juni 2009: Bericht vom Stammtisch
02. März bis 01. Juni 2008: Jubiläumsaustellung in der Dorenburg
11.März .2007: kleine Tauschbörse in der Dorenburg
Spätlese März 2008
Extra-Tipp Viersen 25. November 2007
Pluspunkt Nettetal, Mai 2007
12.3.2006: kleine Tauschbörse in der Dorenburg
Samstag/Sonntag, 15/16. Oktober 2005: Händler- und Sammlertreffen in der Sparkassenfiliale Doerkesplatz
Bilder der Schau- und Verkaufsveranstaltung am 15./16. Oktober 2005
13. März 2005 kleine Tauschbörse in der Dorenburg
Treffen der ROKAL-Freunde Lobberich 15.1.2004
ROKAL-Eisenbahn der Öffentlichkeit übergeben: Dorenburg Grefrath (Pressemeldung Kreis Viersen 2003)


Übersicht Rokal TT


Gästebuch
www.lobberich.de


www.lobberich.de

Kontakt

virtuelle Postkarten
(www.lobberich.de)