Me-ädsches

Mädchen


Me-ädsches, die flöte

Vörr Jonges durve jo völl mi-er du-en wi Me-ädsches. Vörr kuute flöte: mötte Monk, dorr de Täng, op de Vengere. Och oppe Stro-at flötete de jong Borschte de Me-ädsches allens no-a.
Me-ädsches durvden net flöte.
Et hi-etet nämlich:

"Me-ädsches, die flöte

un Henne, die kri-ene,

denne sull man oppen Tied

den Hols ömdrie-ene."

Mädchen, die pfeifen

Wir Jungen durften ja viel mehr tun als Mädchen. Wir konnten pfeifen mit dem Mund durch die Zähne und auf den Fingern. Auch auf der Straße pfiffen die jungen Burschen den Mädchen schon mal hinterher.
Mädchen durften nicht pfeifen.
Es hieß nämlich:

"Mädchen, die pfeifen

und Hennen, die krähen,

denen soll man beizeiten

den Hals umdrehen."

Anhören: (1,3 MB)


 Übersicht Mundart

Übersicht Sammlung Luysberg

Su wo-ar dat - Prof. Luysberg über sich selbst


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten