Den Tied verjeht

Die Zeit vergeht


Un wenn se op jet wautete,  un et düret un düret
un et ding sich nix, dann saute-se:

"DenTied vejeht -

et Kerzke verbrennt ----

un John stürv noch ne-et."

Und wenn man auf etwas wartete, und es dauerte und dauerte
und es tat sich nichts; dann sagte man:

"Die Zeit vergeht -

das Kerzlein verbrennt ----

und Johann stirbt noch (immer) nicht."

Anhören: (0,8 MB)


 Übersicht Mundart

Übersicht Sammlung Luysberg

Su wo-ar dat - Prof. Luysberg über sich selbst


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten