Übersicht

Diskussion 2010/2011
Diskussion 2016/2017

Bestand

Visionen

Gaslicht in Lobberich

Visionen


Die Einzigartigkeit ausbauen

Das historische Gaslicht, das in Lobberich seit 1887 in ununterbrochener Tradition glüht, macht Lobberich als Ortschaft unter 15.000 Einwohner weltweit einzigartig.

Lobberich knüpfte mit Gaslicht an eine eigene Tradition an. Geschichte wird lebendig!

Gaslicht gibt unserer Stadt ein unverwechselbares, hochwertiges Gesicht, das in der Diskussion um die Neugestaltung der Innenstadt immer wieder gefordert wird. Leider hat man 2011 verpasst, dieses Gaslicht in der Fußgängerzone zu errichten, als dort eine Neuinstallation anstand.

2011: Neugestaltung der Fußgängerzone: Keine zusätzlichen Investitionskosten

Die Fußgängerzone ist das Wohnzimmer der Stadt. Die Neuerrichtung von Gaslicht  hier wäre 2011 ohne zusätzliche Investitionskosten möglich gewesen, da die Leuchten sowieso ersetzt wurden. Wenn langlebige historische Laternen, die anderswo abgebaut werden, hier neu errichtet werden, kann die Installation von Gaslicht sogar niedrigere Investitionskosten bedeuten. Was bleibt, sind für heutige Möglichkeiten relativ hohe Betriebskosten. Bei über 5.000 Straßenlampen sind ein paar besonders gute aber zu meistern - Es muss nicht an jedem Parkplatz Gaslicht stehen!

Details mit möglichen Laternentypen

Kirchstraße: Laternen müssen erneuert werden (Auskunft Stadtwerke)

Die Kirchstraße gehört zum alten Kern Lobberichs. Die hiesigen Laternen zeigen, dass eine Elektrifizierung den Gaslaternen nicht gut tut. (Bilder)

Burg Ingenhoven. alte Kirche

Wenn die Etablierung Lobberichs als Gaslichtstadt gelingt, sollten die 2 Laternen vor Burg Ingenhoven, sowie einige Laternen um die Alte Kirche bezüglich einer Umrüstung diskutiert werden.

Private Gaslichtliebhaber fördern

Wenn Private wieder Gaslicht installieren, muss die Unterstützung/Förderung die Allgemeinheit nicht unbedingt Geld kosten.
Es reicht, wenn niemand zusätzlich daran verdienen muss. Die Stadtverwaltung könnte auf Abgaben verzichten, die sonst erhoben werden wenn über dem Gehsteig etwas montiert wird (es geht meist um Werbung, hier aber um evtl. Wandarme).

Ralf Schmeink


Kultur

Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten