Gaslicht für die Fußgängerzone?

Gesamtübersicht

Bestand
Übersicht Diskussion
Vision


Es gibt gute Gründe...:

  1. Die Gesamtanzahl der Gaslaternen sollte nicht unter ein Mindestmaß sinken,
    da sonst die einzelne Laterne unverhältnismäßig teuer wird. (Ersatzteile/Mitarbeiterschulung).
    Auf dem Schulzenburgweg wurden 5 Gaslichtpunkte, auf der Brabanter Straße sogar 11 abgebrochen.
  2. In der Fußgängerzone werden Versorgungsleitungen neu verlegt.
    Hier gilt der gleiche Vorteil günstiger Verlegung von neuen Versorgungsleitungen wie auf Brabanter Straße und Schulzenburgweg - nur umgekehrt.
  3. Die Gaslaternen würden hier besonders gut beachtet.

Es gibt (mindestens) drei Optionen:

  1. Optisch ähnliche Laternen wie bereits aufgebaut
  2. Neue Laternen, etwa mit Aludeckel wegen der grauen Optik der Straßen
  3. Museale alte Laternen, wie in der RP abgefragt wurde. (s.u.)

1. Moderne Optik - flammneu mit modernster Technik!

Moderne Gasaufsatzleuchte in Berlin und Lüttich.
Foto: Bettina Grimm

in Lobberich installierte Leuchten

Gleiche Optik in der Innenstadt ....)

2. Aluoptik - ähnlich den vorhandenen Latenen:

Aus laufender Produktion: Flammneu mit modernster Technik - zwischenzeitlich waren diese Laternen auch bei eBay zu haben

3. museales Gaslicht


Laternentypen (sämtlich elektrifiziert) in Partner- und Nachbarstädten

Hier wurde (Kempen, Caudebec, Rochlitz) - obwohl dieses Licht schluckt und damit Energie vernichtet) - durch Mattglas das hässliche Innenleben (z.T. quecksilberhaltige Baumarktsparlampen) verdeckt. Klarglas würde durch Insekten, die das Elektrolicht anzieht, verdreckt (Venlo). Thorn hat seine Gaslaternen (Foto) 2012 elektrifiziert


Übrigens:

Rheinische Post - Grenzland-Kurier vom 11. November 2010

Womöglich nicht repräsentativ, aber bei dieser Fragestellung "Glauben Sie das tatsächlich?" immer noch ein respektables Ergebnis...


Keine Option:

Aufstellen von "Gas"laternen, die mit elektrischem Licht (etwa LED) betrieben werden.
Übliche LED erfüllen  mit "Ra>80" in puncto Farbwidergabe so gerade das, was am Arbeitsplatz noch erlaubt wäre. (Glühlicht ist hier Referenz mit Ra=100)
Über die pissgelbe "Licht"verschmutzung durch Natriumdampflicht, wie sie sogar hinter dem Rathaus installiert ist, reden wir hier schon gar nicht.

mit dem Erhalt von Gaslicht hat dies nichts zu tun.
Das Gaslicht aber macht das Alleinstellungsmerkmal Lobberichs erst aus.

Besipiele für solche Attrappen gibt es in unmittelbarer Nähe genug: in Venlo, Grefrath, Breyell, Kempen, Dülken....
Und auch in Lobberich selbst, z.B. in der Kirchstraße.

Ralf Schmeink


Kultur

Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten