Veranstaltungen

Nachrichten und Berichte finden Sie hier

Ihre Termine/Plakate hier? Kontaktformular:


regelmäßige Termine - Terminübersichten der Vereine



24./25./26. März 2017
Text-Tanz-Licht

28. März, 19.00 Uhr:
Ortstermin "Gaslicht"
Turnhalle Sassenfelder Schule


30. März 2017
Rheinisches Variete


29. April: Jördis Thielsch
in der Alten Kirche


10. Mai 2017
Jürgen von der Lippe


21. Mai: Fink Körner
in der Alten Kirche


Seit Freitag, 3. März: Ausstellung Gert Kampendonk in der Werner-Jaeger-Halle

Bis zum 7. Mai zeigt die Städtische Galerie in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich, Arbeiten des in Kempen lebenden und arbeitenden Künstlers Gert Kampendonk. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 3. März um 20 Uhr in Anwesenheit des Künstlers.

Gert Kampendonk studierte von 1968 bis 1972 am Werklehrerseminar Krefeld bei Gottfried Wiegand und Erwin Heerich sowie Kunstgeschichte bei Hans van der Grinten.

Nach einer Lehrtätigkeit als Kunsterzieher folgte von 1974 bis 1978 ein Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Professor Fritz Schwegler und Professor Klaus Rinke.

Von 1979 bis 2013 arbeitete Kampendonk als Kunsterzieher an der Städtischen Realschule in Nettetal. Seit 2013 ist der Künstler freischaffend tätig. Seit 1974 zeigte Gert Kampendonk seine Werke in zahlreichen Einzel und Gruppenausstellungen. In der Ausstellung wird eine Anzahl von Arbeiten zu sehen sein, die eigens für diese Ausstellung entstanden sind.

Die Ausstellung kann freitags, samstags und sonntags von 15 bis 17 Uhr besucht werden.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Einladung.


Donnerstag, 23. März, Seerosensaal: Auftakt Konzertreihe "Session possible"

Der Saxofonist Wolf Cordera initiiert zusammen mit dem Lobbericher Thorsten Adolph im Seerosen-Saal eine neue Reihe mit Konzerten. RP - Artikel


Freitag, 24. März, 18.00 Uhr , Alte Kirche: Aufstehen - Auferstehen - dem Leben in die Arme laufen

Text, Tanz, Licht

Eintritt 15 Euro, VVK: Ballettschule Schulz, Boisheim. www.ballettschule-schulz.de


Freitag, 24. März um 20 Uhr, Werner-Jaeger-Halle: "Jeder stirbt für sich allein“

Es gastiert das Alte Schauspielhaus Stuttgart mit dem Schauspiel „Jeder stirbt für sich allein“ nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada.

Werkmeister Otto Quangel und seine Frau Anna führen in Berlin ein ruhiges, unauffälliges Leben. Als jedoch ihr einziger Sohn 1940 an der Front fällt, beschließt Otto, etwas gegen das NS-Regime zu tun. Unterstützt von Anna schreibt er Postkarten mit regimekritischen Aufrufen, wie „Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet“, und legt diese in Treppenhäusern der Stadt aus – immer in der Hoffnung, in den Köpfen seiner Mitmenschen etwas bewirken zu können. Umgeben von überzeugten Nationalsozialisten, Karrieristen, Opportunisten, Kleinkriminellen und Menschen, die sich aus Angst vor Konsequenzen dem staatlichen Druck anpassen, ist dies ein ebenso riskantes wie wenig erfolgsversprechendes Unternehmen, denn die Karten werden gefunden und bei der Polizei abgegeben. Kommissar Escherich übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall, der sich als schwieriger als erwartet erweist. Gedrängt von seinem Vorgesetzten gerät Escherich immer mehr unter Druck. Er muss endlich Ergebnisse präsentieren.

Hans Falladas Roman über die Eheleute Quangel, die durch den Tod ihres einzigen Sohnes den Lebenssinn verlieren und durch die heimlich ausgelegten Botschaften wieder zueinander finden, ist auch ein großer Liebesroman. Er basiert auf dem auf dem realen Fall und den Gestapo-Ermittlungsakten des 1942 durch Denunziation verhafteten und zum Tode verurteilten Ehepaares Hampel.

Dem erfahrenen Theatermann Volkmar Kamm gelingt es in seiner Dramatisierung in beklemmender Eindringlichkeit, die emotional sehr anrührende Atmosphäre einzufangen und in Momentaufnahmen die verschiedenen Schicksale der Denunzianten, Opfer, Mitläufer, Spitzel und überzeugten Nazis zu bündeln.Die Hauptrollen spielen Helena Büttner und Peter Bause. In weiteren Rollen sind zu sehen: Elisabeth Halikiopoulos, Aki Tougiannidis, Serjoscha Ritz, Ralf Grobel, Uwe-Peter Spinner, Volker Jeck, Markus Angenvorth.

Eintrittskarten sind zum Preis von 11 Euro bis 22 Euro bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und über das Ticketportal www.reservix.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7 Euro bis 14 Euro.


Samstag, 25. März, 18.00 Uhr , Alte Kirche: Aufstehen - Auferstehen - dem Leben in die Arme laufen

Text, Tanz, Licht

Eintritt 15 Euro, VVK: Ballettschule Schulz, Boisheim. www.ballettschule-schulz.de


Samstag, 25. März, 20 Uhr, Werner-Jaeger-Halle: Hennes Bender: „Luft nach oben“.

Auf seiner neuen Tour präsentiert sich der quirlige Komiker aus dem Ruhrgebiet wieder wie er leibt und lebt. Dabei hat der „Hobbit auf Speed“ auch in seinem verflixten siebten Programm wie stets viel Luft nach oben, misst er doch nach neuesten Messungen 1,62 Meter

Der Titel bedeutet aber auch, dass immer noch „was geht“, noch längst nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und noch immer reichlich Spiel an der Stellschraube des alltäglichen Irrsinns ist. Sogar in Zeiten wie diesen, in denen sich im Vergleich zu aktuellen Nachrichten selbst „The Walking Dead“ wie eine liebenswerte Zukunfts-Utopie ausnimmt, lässt sich sagen: Da ist noch Luft nach oben, noch ist der Drops nicht gelutscht, kein Kind in den Brunnen gefallen oder aller Tage Abend! Denn Bender nimmt sich die Narrenfreiheit und geht ran, beißt sich fest, kaut drauf rum, schwadroniert, powert und pulvert, wie gehabt ganz nah am Publikum, mit beiden Beinen auf der Bühne und dem Kopf in den Wolken.

Oft wird Hennes gefragt, was das Publikum bei seinen Auftritten erwarten darf. Ganz einfach: Einen umtriebigen, auf Radau gebügelten gesellschaftskritischen Kabarettisten mit latentem Hang zum Unfug und einer popkulturellen Verstrahlung, die von Shakespeare bis Spongebob reicht.

Auch wenn Hennes Bender im Laufe der Tour die Fünfzig erreichen wird, kann von Altersmilde keine Rede sein. Wer etwas anderes erwartet ist auf dem Holzdampfer.

Eintrittskarten sind zum Preis von 25 Euro bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de oder über die Web-Site www.unnormal-entertainment.de erhältlich.


Sonntag, 26. März, 18.00 Uhr , Alte Kirche: Aufstehen - Auferstehen - dem Leben in die Arme laufen

Text, Tanz, Licht

Eintritt 15 Euro, VVK: Ballettschule Schulz, Boisheim. www.ballettschule-schulz.de


Dienstag, 28. März, 19.00 Uhr: Ortstermin / Bürgerversammlung auf dem Windmühlenweg

Es geht um die defekten Laternen dort.

mehr


Mittwoch, 29. März, 9-12 Uhr, Seerosensaal: Über freie Jobs in den Niederlanden informieren

Am Mittwoch, 29. März, veranstaltet die Agentur für Arbeit Krefeld/Kreis Viersen in der Zeit von 9 bis 12 Uhr im Haus Seerose in Lobberich eine grenzüberschreitende Stellenbörse. Neben grundsätzlichen Informationen zum niederländischen Arbeitsmarkt sowie Antworten auf Fragen zu Steuer, Sozialversicherung und Arbeitsrecht gibt es die Möglichkeit, direkt mit den Arbeitgebern, die neue Mitarbeiter für offene Stellen suchen, Gespräche zu führen.


Mittwoch, 29.März, 15 Uhr,  Werner Jaeger-Halle: Kinder/Jugendtheater: „Max und Moritz“

Ein Klassiker der Literaturgeschichte „Max und Moritz“ wird am Mittwoch, 29. März um 15.00 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich aufgeführt. Natürlich ist die Theaterfassung der bekannten Lausbubengeschichte vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel kindgerecht für Kinder ab 5 Jahren umgesetzt worden.

Sieben Streiche hecken die beiden Lausbuben aus, die die Dorfbewohner nahezu in den Wahnsinn treiben. So müssen zunächst Witwe Bolte und ihre Hühner dran glauben, bis Schneider Böck nicht nur ihrem üblen Scherz zum Opfer, sondern auch noch in den Bach fällt. Nachdem sie noch nicht mal Halt vor ihrem Lehrer Lempel und Onkel Fritz machen; der eine fast in die Luft fliegt, der andere den Käfern zum Fraße vorgeworfen wird, haben Bauer und Müllerin genug von den beiden. Nach sechs gelungenen Streichen, endet der siebte in einer schweren Strafe. Und schon ist die kleinbürgerliche Ruhe wieder hergestellt.

Wilhelm Busch zählte zu den bekanntesten Dichtern und Zeichnern Deutschlands. Heute gilt er als einer der Vorreiter des Comics. Die Erfindung der beiden unartigen, aber kreativen Freunde Max und Moritz ist einer seiner Geniestreiche.

Eintrittskarten sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und über das Ticketportal www.reservix.de zum Preis von 5 Euro erhältlich.


Freitag, 30. März 2017, Werner-Jaeger-Halle: Rheinisches Variete


Samstag, 1. April 2017 Altkleidersarnmlun der Kolpingsfamile Lobberich


Samstag, 1. April, ab 15 Uhr, Werner-Jaeger-Halle: MiBa und Freunde spielen für Kinder

MiBa: "Wir sind dann ja eh zwei Tage vor Ort, das ganze Equipment steht in der Halle, so hatten wir die Idee, die Gelegenheit zu nutzen, etwas für Kinder zu tun." Die Schüler sollen staunen und Spaß haben, denn die Stars des Varietés werden am Samstag, 1. April, ab 15 Uhr ihre Künste eine Stunde lang kindgerecht darbieten.


Samstag, 1. April 2017, Werner-Jaeger-Halle: Rheinisches Variete


Mittwoch, 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Thema: "man hilft sich": Soziale Einrichtungen von Bruderschaften über Nachbarschaften bis zu den Sterbekassen


Donnerstag, 6. April, 20 Uhr, Werner-Jaeger-Halle:
"das besondere Programm" 9. Nettetaler Comedy Nacht

18,-/11,-€ Die Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende.


Samstag, 8. April, 15.00 Uhr, Seerosensaal: Benefizabend für das Kinderhaus Viersen am 8. April

Kempen. Spaß und gute Laune verspricht eine Riesen-Party mit regionalen Showgrößen im Seerosensaal in Lobberich. Und nicht nur das: "Unser Benefiz-Festival veranstalten wir zugunsten des Viersener Kinderhauses"
Info: Veranstaltung am Samstag, 8. April, ab 15 Uhr unter dem Motto "Stars und Sternchen für das Kinderhaus Viersen" - Tickets unter 0162 8731590. www.raumpflegedienst-sternchen.de. (RP-online)


Sonntag, 23. April: Erstkommunion an St. Sebastian


Dienstag, 25.April, 15 Uhr,  Werner Jaeger-Halle:
Kinder/Jugendtheater: „Der Grüffelo“

ab 4 Jahren


Do 27. April, 20 Uhr, Werner-Jaeger-Halle:
"das besondere Programm" Martin Maier-Bode und Jens Neutag "fertig“

18,-/11,-€ Die Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende.


Samstag, 29. April 19:30 Uhr, Alte Kirche: Jördis Thielsch und Band


Mittwoch, 3. Mai voraussichtlich 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Thema: Über die Grenze -Über die Grenze - Referent: Ragdy van der Hoek, Autor des gleichnamigen Buches


Freitag, 05. Mai, 17 Uhr, Brücke:
"M-M-M" (Maiandacht, Maibowle, Maisingen),  Kolpingsfamile Lobberich

Anmeldungen jeweils bei Huberta und Winfried Bergers - Telef: 60187 spätestens10 Tage vor Termin


Freitag, 7. April, 18:00 Uhr, Städtische Galerie im Rathaus:
Aussstellungseröffnung Künstlergruppe Sirius

bis zum 20.05.2017 stellt die Künstlergruppe Sirius ihre Arbeiten zum Thema Neue Lebensweisheiten in der Städtischen Galerie im Rathaus aus.

Die Künstlergruppe Sirius wurde 2010 von der "Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung im Kreis Viersen e. V." initiiert. Seitdem ist für die Künstlergruppe sonntags Kreativtag im Atelier Minten. Zeichnen, Malen, Gestalten oder Skulpturen schaffen - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. (Flyer)


Samstag, 6. Mai, 20 Uhr, Werner-Jaeger-Halle:
"das besondere Programm" Torsten Sträter 21,-/13,-€

Die Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende.


Mittwoch, 10. Mai, Werner-Jaeger-Halle:

Jürgen von der Lippe kommt am Mittwoch, 10. Mai 2017 in die Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7, Nettetal-Lobberich. Mit seinem neuen Werk „Der König der Tiere“ im Köcher schickt sich der Großmeister der Pointen an, das Zwerchfell seiner Zuhörerinnen und Zuhörer endgültig zu perforieren – Comedy vom Feinsten mit garantierter höchstmöglicher Gagdichte. Eintrittskarten für diese Veranstaltung des m/e/r/z veranstaltungs-service sind ab sofort zum Preis von 29 Euro bei der NetteKultur, Doerskesplatz 3, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de erhältlich. Online können die Eintrittskarten bei den Portalen Eventim und Reservix bestellt werden. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.


Samstag, 20. Mai: Sponsorenlauf des kath. Kindergartens


Samstag, 20. Mai: Abmarsch der Trierwallfahrer aus Lobberich

Mittwoch, 24. Mai: Möglichkeit, dazuzustoßen (Eifel)


Sonntag, 21. Mai, 18:00 Uhr, Alte Kirche: Fink Körner: "The Art of Duo"

e


Mittwoch, 31. Mai: Monikatag der Frauengemeinschaft im Seerosensaal.


Donnerstag, 01. Juni Fahrrad-Tour zur Elmpter Kapelle Kolpingsfamile Lobberich

Anmeldungen jeweils bei Huberta und Winfried Bergers - Telef: 60187 spätestens10 Tage vor Termin


Mittwoch, 7. Juni, voraussichtlich 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953


Mittwoch, 5. Juli, voraussichtlich 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Thema: Lobberich-Rätsel - Aktuelles und Geschichtliches


Samstag, 8. Juli,  ab 15.00 Uhr:
Stammes- und Ehemaligentreffen anlässlich "70 Jahre Pfadfinder in Lobberich"


Samstag/Sonntag, 8./9. Juli: Pfarrfest der kath. Pfarrgemeinde St. Sebastian


Mittwoch, 2. August, 15.00 Uhr: Alte Kirche
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Führung durch die Alte Kirche


Mittwoch, 6. September ,15.00 Uhr, Stammenmühle Hinsbeck,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

mit Führung durch die Mühle


Freitag, 8. September, 20.00 Uhr Werner-Jaeger-Hale: Mirja Boes

...mit ihrem Programm „Für Geld tun wir alles“

Eintrittskarten kosten 29,60 Euro und nicht, wie angekündigt, 27 Euro. Erhältlich sind die Tickets in der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de und unter www.adticket.de. Veranstalter ist das Kulturbüro Niederrhein.


Wochenende 8. - 10. September Familien-Zeltwochenende der Kolpingsfamile Lobberich

in Kerpen - Anmeldungen bitte rechtzeitig bei Huberta und Winfried Bergers - Telef: 60187


Dienstag, 12. September, 9.00 Uhr „Brücke": Ü-50 - Frühstück  der Kolpingsfamile Lobberich

Anmeldungen bei Huberta und Winfried Bergers - Telef: 60187 spätestens10 Tage vor Termin


Samstag, 16. September ab 17:00 Uhr, Hotel Stadt Lobberich: Stammtisch der Rokal-Freunde Lobberich

Fahren von kompletten Zügen


Sonntag, 17. September, Alte Kirche: Konzert der "Tonscherben"


Samstag, 23. September, Alte Kirche „Back into the Seventies“

Kalobrhi singt Musik von Abba bis Supertramp, begleitet von einer kleinen Band. (Stadt-Spiegel)


Mittwoch, 4. Oktober: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

mit Möhrenessen (Lobbericher Möhre)


Samstag, 7. Oktober Altkleidersammlung der Kolpingsfamile Lobberich


Mittwoch, 8. November: St. Martinszug der Kindergärten


Mittwoch, 8. November voraussichtlich 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Thema: Nikolaus (bräuche)


Donnerstag, 9. November: St. Martinszug der Schulen


Donnerstag, 16. November, 19.00 Uhr ,„Brücke" Themenabend der Kolpingsfamile Lobberich

(Thema wird noch bekanntgegeben - Anmeldungen bei Huberta und Winfried Bergers - Telef: 60187 spätestens10 Tage vor Termin.


Samstag, 18. November ab 17:00 Uhr, Hotel Stadt Lobberich: Stammtisch der Rokal-Freunde Lobberich

Fahren von kompletten Zügen


Samstag, 2. Dezember 2017, 11.00 - 16.00 Uhr, Hinsbeck :"Tag der Modelleisenbahn 2017"

Präsentation aktueller Anlagenbau-Projekte, Fahrbetrieb, TT-Spielanlage, Basteltisch.

(im Parkstübchen)


Sonntag, 3. Dezember (1. Advent): Buchausstellung Pfarrheim "Brücke"


Mittwoch, 6. Dezember, voraussichtlich 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Thema: Nikolaus


2018


Mittwoch, 3. Januar 2018 voraussichtlich 17.00 Uhr: Hotel Stadt Lobberich,
offenes Treffen des Heimatvereins "Stammtischrunde" Lobberich 1953

Thema: Absprachen, Jahresplanungen


Samstag/Sonntag 17./18. März 2018, Hinsbeck: 4. "Total ROKAL"

Große Multi-Jubiläumsveranstaltung in Kooperation mit dem TT Nederland.

(im Parkstübchen)


Regelmäßige Termine:


Terminübersichten der Vereine:


Montags:

17.30 Uhr, Arche: Treffen der Lobbericher Pfadfinder (Wöflingsstufe, Jungpfadfinderstufe)

19.00 Uhr, Arche: Treffen der Lobbericher Pfadfinder (Pfadfinderstufe und Rover)


Dienstags:

14.00 Uhr: Auf zwei Rädern durchs Grenzgebiet

Natur, Kultur, Modernes und Historisches erwartet die Teilnehmer einer Radtour des Naturparks Schwalm-Nette. Von Anfang März bis Ende November findet jeden Dienstag eine Radtour im Nahbereich Nettetals im deutsch-niederländischen Grenzgebiet statt. Die Länge der Dienstags-Touren beträgt 25 bis 35 km. Los geht es jeweils um 14.00 Uhr hinter der Schule am See, Windmühlenweg/Ecke Mühlenstraße. Bis 18 Uhr begleitet Brigitte Puschmann vom Radlertreff Nettetal die Gruppe.
Wenn der kleine Hunger kommt, kehren die Radler gemeinsam ein. Auskunft unter Telefon 02153/6647 (Puschmann)

http://www.radlertreff-nettetal.de/


Mittwochs:

17.00 Heimatverein Stammtischrunde

(jeden 1. Mittwoch im Monat, wenn kein Feiertag)

19.30: Probe Tonscherben


Donnerstags:

14.00 Uhr: Radeln mit dem VN Lobberich

Die Radler vom VN Lobberich fahren - auch im Winter - donnerstags von 14.00 bis 19 .00Uhr durch den Naturpark Schwalm-Nette. Bei angepasstem Tempo und einer Pause mit Einkehr auf halber Strecke können auch ungeübte Radfahrer teilnehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Nordstraße 1 in Lobberich.
Info bei Karl Engbrocks, Telefon 02152/3587. Auf Anfrage und nach Anmeldung finden an Feiertagen Ganztagsradtouren statt.

Lesen Sie dazu auch einen Bericht der Rheinischen Post vom 28. März 2012: "Geradelt wird immer"


Sonntags:

18.00 Uhr, Alte Kirche: Messe (jeden ersten Sonntag im Monat:)

bitte beachten Sie ggf. Terminabweichungen in den Ferien oderzu den Hochfesten Weihnachten und Ostern! (Flyerdownload)


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten