6. Januar: Sternsinger


Zum Fest "Dreikönige" ziehen die "Sternsinger" - Jungen und Mädchen als Könige verkleidet - mit ihrem Stern nach einem Aussendungsgottesdienst von Haus zu Haus und schreiben mit gesegneter Kreide einen Segen an die Haustüren:

20 + C + M + B + 17

20 Christus - Mansionem - Benedicat 17
Auf deutsch: Christus segne dieses Haus - und das im ganzen Jahr 2017.
(Die Inschrift hat also mit Caspar - Melchior und Balthasar so direkt nichts zu tun ;-)

Mit ihrem Singen erbitten die Sternsinger Geld für notleidende Kinder in der Welt.

Der Brauch des Sternsingens wurde durch das "Päpstliche Missionswerk der Kinder" nach dem 2. Weltkrieg in Aachen neu belebt und in den Dienst der Weltentwicklung gestellt. Durch diese Aktion finanziert sich das größte katholische Kinderhilfswerk Hilfswerk zu fast 60%. Es ist mit dem Spendensigel des DZI ausgezeichnet. http://www.sternsinger.org


Päpstliches Missionswerk der Kinder, Aachen - Sternsinger.org


2016/17

2016/17

Januar 2017: Sternsinger besuchen das Rathaus

Traditionell groß war der Andrang, als am Freitagmorgen zahlreiche Lobbericher Sternsinger zum Empfang im Nettetaler Rathaus erschienen. Die Sternsingeraktion wird in Lobberich von den „Klangfarben“, dem Kinderchor der Katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian, von angehenden Kommunionkindern und freiwilligen Helfern unterstützt.

Sie alle bringen als Heilige Drei Könige verkleidet den Segen zu den Menschen. Unter dem Motto „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ ziehen sie in den kommenden Tagen in allen Stadtteilen von Tür zu Tür und sammeln Spenden für Not leidende Kinder. Auch in diesem Jahr begrüßte Susanne Fritzsche, Technische Beigeordnete der Stadt Nettetal, die Kinder und Jugendlichen, füllte die Spendendosen und dankte für das Engagement: „Es ist toll, dass ihr euch auf diese Weise für Menschen, denen es nicht so gut geht, engagiert. Ich wünsche euch allen viele fröhliche Momente bei euren Besuchen an den Haustüren in Nettetal.“ Der Segen 20*C+M+B+17 wurde im Anschluss selbstverständlich am Eingang des Nettetaler Rathauses angebracht.


Januar 2016: Sternsinger im Rathaus

Groß war der Andrang am Dienstag im Rathaus der Stadt Nettetal. Der Grund: Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche hatte eine Abordnung der Lobbericher Sternsinger empfangen und eine Spende überreicht. Die Sternsingeraktion wird in Lobberich von den „Klangfarben“, dem Kinderchor der Katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian, von angehenden Kommunionkindern und freiwilligen Helfern unterstützt. Die engagierten Mädchen und Jungen mit ihren goldenen Sternen, funkelnden Kronen und prächtigen Gewändern bringen als Heilige Drei Könige verkleidet den Segen zu den Menschen. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Respekt für dich, für mich, für Andere – in Bolivien und weltweit“ ziehen sie in den kommenden Tagen in allen Stadtteilen von Tür zu Tür und sammeln Spenden für Not leidende Kinder. Auch wenn das Thema der Sternsingeraktion bereits im Vorfeld bekannt war, so hat insbesondere das Thema Respekt gerade jetzt durch die aktuelle Flüchtlingssituation an Aktualität gewonnen. „Respekt voreinander ist gerade in der jetzigen Situation besonders wichtig. Verständnis und Respekt sichern und stärken den sozialen Zusammenhalt und sorgen dafür, dass die vielfältigen Kulturen friedlich miteinander leben“, so Fritzsche.
(Wortlaut: Stadtverwaltung Nettetal, 30.12.2015)

Siehe Bericht der RP vom 6. Januar 2016



2015/16

2014/2015

2013/14

2012/2013

2011/12

Sternsinger 20010/2011

Sternsinger 2009/2010

Sternsinger 2008/2009


Sternsinger 2007/2008


Sternsinger 2006/2007


Sternsinger 2005/06

Sternsinger 2004/2005


Leitwort: "dar un hogar" (spanisch) =  "Kindern ein Zuhause geben".
Zielland: Chile

Sternsinger 2003/2004

Sternsinger 2002/2003

Sternsinger 2002

Sternsinger 2001

Sternsinger 2000


Siehe auch: 6. Januar: Drei Könige

 Übersicht kultureller Jahreskalender


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung