ihre aktuelle Wochenzeitung
nicht nur für Lobberich!

Donnerstag, 19. April 2001


Friends of British Royalty


WDR hat sein Kommen zur Geburtstagsparade zugesagt

Hinsbeck (dv). Im Jahre 1995 fanden sich fünf Herren zusammen, um den Club "Friends of British Royalty - German Section" zu gründen. Inspiriert durch das Buch von Jules Verne "In 80 Tagen um die Welt" gründeten sie unter der Kuppel der Hinsbecker Stammenmühle, welche bis zum heutigen Tag die Clubräumlichkeiten in sich birgt, den Club. Seitdem treffen sich die insgesamt sieben Mitglieder alle vierzehn Tage um das Clubleben in Deutschland und besonders in Hinsbeck hoch leben zu lassen. Eingewiesen in den "British Way of Life" und die Tradition des Clublebens wurden die Mitglieder von Herren der Royal Air Force, die damals noch im JHQ stationiert waren.

Gute Kontakte pflegt der Club auch nach Afrika, da das Gründungsmitglied Winfried Scherger vorbildliche Entwicklungshilfe auf der ganzen Welt leistet. "Wir distanzieren und ganz klar von der Stammtisch-Mentalität, bei uns wird Weltpolitik diskutiert", so Bernhard Zanders. Anliegen des Club war und ist es, die Tradition der britischen Kultur zu etablieren.

Zeremonieller Höhepunkt in diesem Jahr, ist die in Hinsbeck stattfindende Parade, anlässlich des Geburtstages Queen Elizabeth II. am Samstag, 21. April. "Diese Parade soll ein Zeichen über die Grenzen Hinsbecks hinaus sein", so Bastian Rütten. Vom Kirmesplatz in Hinsbeck setzt sich um 18.00 Uhr der Festzug in Bewegung. Auf dem Gelände der Stammenmühle wird die Paradefestlichkeit stattfinden. An die Parade angeschlossen ist ein kleiner Umtrunk in den Clubräumen. In den Tagen vor der Feierlichkeit und am Jubeltag selbst, besteht die Möglichkeit sich in der Stammenmühle in ein ausliegendes Gratulationsbuch einzutragen, um so seine Glückwünsche an die Queen durch den Club übermitteln zu lassen. Die Vorbereitungen für die Parade begannen schon im Herbst vergangenen Jahres. "Eigentlich wollten wir alle Vereine Hinsbecks einbinden, aber bedauerlicherweise hat keiner Interesse gezeigt", so Winfried Scherger. Die Parade wird von dem holländischen Bläserkorps "Dorsvlaegels" musikalisch begleitet. Ein MG-Autoclub hat sein Kommen zugesichert, mit bunt geschmückten Autos in den britischen Nationalfarben.

Vom britischen Generalkonsul wurde der Club auf Lebezeiten autorisiert, den Staatsakt zu vollziehen, also die Fahne zu hissen und die Nationalhymne zu spielen. Am meisten freuen würden sich die Clubmitglieder, wenn die Anwohner an der Zugstrecke ihre Häuser in den Nationalfarben schmücken würden. Ganz herzlich eingeladen sind alle Bürger im Anschluss an die Parade ein original "British Ale" zu trinken und sich in das Gratulationsbuch, dass der Queen übersandt wird, einzutragen. Eigens für die Parade fertigte Olga Wittkamp für die Herren eine Festagsscherpe aus rotem Samt. Zusätzlich wurden original Melonen angeschafft.

Neben dem WDR haben schon Besucher aus Neuss und Düsseldorf ihre Teilnahme zugesagt. "Wir würde uns über eine rege Teilnahme der Hinsbecker Bürger sehr feuen", so Bernhard Zanders.

Die Friends of British Royalty prosten zu Beginn ihrer Sitzung mit original Old Crow-Whisky Queen Elizabeth zu. Die Mitglieder (von links) Hermann Heinemann, Bastian Rütten, Bernhard Zanders, Erhard Scholz und Winfried Scherger veranstalten zum 75. Geburtstag der Queen am 21. April, eine Parade durch Hinsbeck. Foto: Daniela Veugelers


Weitere Zeitungsartikel: Archiv


Bestellen Sie jetzt Ihre online!

Die Grenzland-Nachrichten legen ganz besonderen Wert auf die lokale Berichterstattung.
Viele Sportinteressierte schätzen die ausführliche Berichterstattung aus den unteren Ligen und dem Jugendbereich.


Links innerhalb Lobberich.de:

Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten