Nachrichten
Dezember 2019

aktuelle Termine in der Vorschau hier

Ihre Pressemeldung /Ihre Veranstaltung hier? Kontaktformular:


 

 

 

 




Wocheninfo
der
kath. Pfarrgemeinde


Dienstag, 10. Dezember


Vortrag der Verbraucherzentrale im Rathaus: Nachträgliche Wärmedämmung von Wohngebäuden

Wie lassen sich langfristig Heizkosten einsparen und der Wohnkomfort steigern? Welche Maßnahme eignet sich für mein Budget und mein Gebäude? Lohnt sich eine Dämmmaßnahme überhaupt finanziell? Die anbieterunabhängige Energieberatung der Verbraucherzentrale informiert in einem Vortrag zu nachträglichen Dämmmaßnahmen von Bestandsgebäuden.

Immer mehr Hausbesitzer überlegen, welche Investitionen im eigenen Haus sinnvoll sind und möchten mit langfristiger Perspektive sanieren. „Der Vortrag zeigt auf, dass es unterschiedliche Herangehensweisen gibt, um das eigene Zuhause den künftigen Bedürfnissen anzupassen“, so Dipl.-Ing. (FH) Michael Berger. In seinem Vortrag nimmt der Experte die Dämmung verschiedener Bauteile in den Blick, von der Keller- und Geschossdecke, über das Dach und die Außenfassade, aber auch die Innendämmung sowie das Thema Fördermittel.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 12. Dezember im Ratssaal B des Rathauses, Doerkesplatz 11, um 18 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit für individuelle Fragen. Auch nach dem Vortrag können Hausbesitzer die Energieberatung der Verbraucherzentrale bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen.

Die Beratung der Verbraucherzentrale im Energiezentrum in Willich dauert 30 Minuten und ist dank Bundesförderung für Energieberatung kostenfrei. Eine Terminvereinbarung ist unter Telefon 0211/33996555 oder im Internet unter www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung möglich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Bild: Baumpflanzung

Baubetriebshof sorgt für blühendes Nettetal

Auch in diesem Jahr wurden vom Baubetriebshof wieder zahlreiche Neu- und Ersatzpflanzungen durchgeführt und insgesamt 22 Bäume und 3.000 Blumenzwiebeln an unterschiedlichen Standorten gepflanzt.

So (...) wurde beispeilsweise im Niedieckpark wurde eine Zerr-Eiche gepflanzt.

Die Pflanzungen stehen auch im Zusammenhang mit dem Stadtentwicklungskonzept und sollen dazu beitragen, dass Wohnumfeld zu bereichern.

Leider sind in den letzten Jahren zahlreiche Bäume durch Wetterkapriolen, Baumkrankheiten, Schädlingsbefall und Dürreschäden abgestorben und müssen nun weiterhin sukzessive ersetzt werden.

Um den erschwerten Bedingungen entgegenzuwirken, wird zukünftig auch auf Bäume gesetzt, die mit diesen Ansprüchen besser zurechtkommen und resistenter gegen extremere Wetterumstände sind.

Bei den Pflanzarbeiten wurde auf sogenannte Bodenhilfsstoffe zurückgegriffen. Diese ermöglichen eine verbesserte Wasser- und Nährstoffaufnahme und somit ein besseres Anwachsen.

Natürlich können nicht alle abgestorbenen Bäume sofort ersetzt werden. Nach und nach sollen die fehlenden Bäume jedoch gepflanzt werden.

Die 3.000 an verschiedenen Standorten gepflanzten Blumenzwiebeln sollen bereits im Frühjahr als Nahrungsquelle für Insekten dienen.

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


25 Jahre Mitarbeiter des HPZ im Städtischen Krankenhaus

Für viele HPZ’ler sei es wichtig, dass sie in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten sind, was den Stressfaktor minimiere, so Hermes. In dieser Gemeinschaft sind einige bereit, sich zu qualifizieren und sich sogar externen Prüfungen zu stellen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Bernd Stelter begeistert das Publikum im Seerosensaal

Wie wird man ein zufriedenes Kerlchen? Stelter rät zum finnischen „Kalsarikännit“: „sich zu Hause in Unterhosen betrinken“. Comedian Bernd Stelter (...) oszillierte in Nettetal gekonnt zwischen Philosoph und unterste Schublade
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 9. Dezember


Nikolaus erreicht Adventsmarkt in Lobberich in weißer Kutsche

Die als Runddorf zusammengestellten fast 30 Holzhäuser mit ihren zahlreichen Tannenbäumen und Lichterketten, der im Zentrum des Marktes stehende, im Lichterglanz erstrahlende Tannenbaum sowie das beliebte nostalgische Karussell sorgten für ein romantisches Ambiente. In den überwiegend von örtlichen Vereinen und Gruppen betriebenen Ständen wurden Uhren und Schmuck, Lederwaren, Deko fürs Haus, Tiffany und vieles mehr angeboten, dazu natürlich alles für das leibliche Wohl.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 7. Dezember


Bürgerentscheid zur Werner-Jaeger-Halle?

Die WIN-Fraktion will die Nettetaler Bevölkerung darüber entscheiden lassen, ob die Werner-Jaeger-Halle als Sprechtheater saniert werden soll oder eine nachhaltige und barrierefreie Multifunktionshalle gebaut werden soll. (...) Da ein Bürgerbegehren nur mit Ja oder Nein zu beantworten sein muss, will die WIN-Fraktion die Frage stellen lassen: „Soll die stark altlastenbehaftete Werner-Jaeger-Halle für einen zweistelligen Millionen-Betrag saniert werden?“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 6. Dezember


Geschenktipp: Wie wäre es mit etwas Kultur?

Es ist Dezember und damit ist die Zeit für den Nikolaus und viele große und kleine Weihnachtsmärkte gekommen. Eigentlich sollte es im Dezember besinnlich zugehen mit Glühwein und der Ruhe bei Abenden vor dem Kamin. Wenn da nicht auch unaufhaltsam ein Termin näher rücken würde, der viele Mitmenschen in immer größere Panik versetzt: Das Weihnachtsfest. Denn dieses ist untrennbar mit der immer wieder gleichen, manchmal unlösbar erscheinenden Frage verbunden: Wo bekomme ich all die großen und vor allem kleinen Geschenke her? Muss es immer ein Parfumflakon oder die berühmt-berüchtigte Dreierkombination Socken, Oberhemd, Schlips sein? Die klare Antwort lautet: Nein! Verschenken kann man nämlich auch ein anspruchsvolles, berührendes, aber auch witziges und spritziges Erlebnis. Und das auch noch direkt vor der eigenen Haustür. Hierfür hält die NetteKultur auch für das Jahr 2020 eine ganze Anzahl von Veranstaltungen bereit.

Alles Wissenswerte hierzu findet man auf der Website www.nettetheater.de. Natürlich kann man die NetteKultur auch direkt unter der Rufnummer 02153/898-4141 und der E-Mail-Adresse nettekultur@nettetal.de kontaktieren. Ein gedrucktes Programmheft erreicht Interessierte sicherlich auch noch rechtzeitig vor dem Fest. Verschenkt werden kann auch ein Gutschein - mit einem Betrag ganz nach Wahl.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


50 Jahre Nettetal – Wir feiern Jubiläum

Nettetal, die gut 42.000 Einwohner starke Stadt unmittelbar an der Grenze zu Venlo und mitten im Naturpark Schwalm-Nette, entstand durch die kommunale Neugliederung im Jahre 1970. Nettetal umfasst heute sechs lebendige Stadtteile: Breyell, Hinsbeck, Kaldenkirchen, Leuth, Lobberich und Schaag. Im kommenden Jahr feiert die Stadt Nettetal ihren 50. Geburtstag. Bei der Vorstellung der offiziellen Aktionen, Veranstaltungen und Jubiläumsterminen zeigte sich: Die Stadt ist bestens auf die Feierlichkeiten vorbereit und bietet allen Bürgerinnen und Bürgern sowie den hoffentlich zahlreichen Gästen ein umfassendes Programm! Unter dem Motto „50 Jahre - 50 Aktionen" startet das Festjahr am 18. Januar 2020 mit dem städtischen Neujahrsempfang. Neben der Jubiläumssportgala (21. März), dem Tag der offenen Türe der Stadt Nettetal (16. Mai), einer Höfe-Tour (24. Mai) und den NetteSpielen (11. bis 14. Juni) sorgen auch das Streetfood-Festival (19. bis 21. Juni), ein Open Air Kino (7. bis 9. August), das Jubiläumswochenende „Genuss am See", die Literaturtage im Spiegelzelt (11. bis 22. September), die Nacht der offenen Kirchen (ab dem 21. November) und die Aktion „Nettetal verbunden - Laserstrahlen über Nettetal" (21. November bis 12. Dezember) für reichlich Abwechslung. Eine detaillierte Übersicht aller Events, die vorwiegend kostenlos und frei zugänglich sind, findet man unter www.nettetal50.de. Ab dem heutigen Nikolaustag ist auch ein spezieller Jubiläumskalender erhältlich. Dieser informiert formschön über alle Aktionen und Termine rund um das Jubiläum und wurde in Zusammenarbeit mit der Toni Peters Druck GmbH und Co. KG sowie der Firma Sötje hergestellt. Die Impressionen auf den Kalenderbildern wurden dabei ausschließlich von Nettetaler Bürgerinnen und Bürgern fotografiert. Erhältlich ist der Kalender ab sofort zum Preis von fünf Euro in folgenden Verkaufsstellen: Bürgerservice des Rathauses Nebenstelle Kaldenkirchen Stadtbücherei Breyell Adventsmarkt Lobberich Lichterfest Kaldenkirchen Der Buchladen, Kaldenkirchen Buchhandlung Matussek, Lobberich Papier + Spiel Leuf, Lobberich
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Überschuss bei den Abfallgebühren

Für die Müllabfuhr haben die Nettetaler 2018 zu viel Gebühren bezahlt. In diesem Jahr wurde ein Überschuss von über 384.000 Euro erzielt. Natürlich wird das Geld dem Gebührenausgleich im Jahresabschluss 2019 zugeführt. (...) In der Vorlage der Verwaltung für den Haupt- und Finanzausschuss werden als Hauptursache für die Unterschreitung der Kosten die zu hoch angesetzten Gebührensätze des Kreises genannt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 5. Dezember


Markus Grühn: Ziel ist, alle Stadtteile weiter zu bringen

Seit August ist Markus Grühn Leiter des Geschäftsbereichs Stadtentwicklung und Bauen, davor seit 2011 Fachbereichsleiter. Seit 1998 ist der Diplom-Ingenieur bei der Stadt Nettetal beschäftigt. So gerne er mit dem Fahrrad von seiner Wohnung zur Arbeit fährt oder Ausflüge um die Seen oder bis nach Kempen macht, so sehr vermisst er am flachen Niederrhein seine Heimat Bergisches Land.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 4. Dezember


Interkulturelle Projektwoche im Familienzentrum Bongartzstiftung:
Vielfalt Sprache - Mehrsprachigkeit als Stärke nutzen”

Sprachförderung ist ein wichtiger Bildungsauftrag im Kindergartenalltag. Dabei sollen Kinder in ihrer individuellen Entwicklung und ihren unterschiedlichen kulturellen Hintergründen begleitet und gefördert werden. In der städtischen Kindertagesstätte Bongartzstiftung wurden Kinder, die mehrsprachig aufwachsen, in der vergangenen Woche besonders in den Fokus gestellt. Zeitgleich wurde bei allen Kindern das Interesse und die Neugierde für andere Kulturen und Sprachen geweckt. Während der Interkulturellen Projektwoche unter dem Thema „Vielfalt Sprache – Mehrsprachigkeit als Stärke nutzen“ wurde den Kindern verdeutlicht: Mehrsprachigkeit ist ein Geschenk und bietet viele Chancen! In der Kita Bongartzstiftung bekamen die Kinder die Gelegenheit, als Experte aufzutreten und zu erleben, dass sie etwas Besonderes können, nämlich das Sprechen weiterer Sprachen. Diese Wertschätzung beeinflusst die Kinder positiv in ihrer Persönlichkeitsentwicklung. In kleinen Angeboten wurde dies den Kindern spielerisch und kindgerecht vermittelt. Dazu gehörte das Singen von Liedern und Spielen von Fingerspielen in anderen Sprachen oder die Ausstattung der Leseecke mit mehrsprachigen Bilderbüchern.

Zum Abschluss der Projektwoche beteiligte sich die Kita Bongartzstiftung am bundesweiten Vorlesetag. Hier waren die Eltern herzlich eingeladen, um in ihrer Muttersprache vorzulesen, mit den jüngsten Kindern Bilderbücher anzuschauen und diese sprachlich zu begleiten. So bildeten sich kleine gemütliche Runden, in denen die Kinder Geschichten in ihrer Muttersprache gespannt zuhörten.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 3. Dezember


2000 Krokusse machen die Stadt bunter

Bei der Zusammenarbeit zwischen NABU und Stadt Nettetal zum Thema Biodiversität entstand die Idee, eine gemeinsame Pflanzaktion noch in diesem Herbst zu starten. Gestern wurden dazu nun 2.000 großblütige Krokusse gepflanzt. Krokusse sind als frühe Nektarquelle bei Insekten sehr beliebt. Mit der Pflanzung in der Nähe des Wasserturms wird auch das Umfeld dieses beliebten Wahrzeichens aufgewertet. Hier kreuzen sich mehrere Fußwege und Radrouten, sodass sich viele Bürger im kommenden Frühjahr an der Blütenpracht erfreuen können. Neben Heinz Tüffers vom NABU, dem Ersten Beigeordneten Dr. Michael Rauterkus und Heike Meinert (Leiterin des Grünflächenamtes) nahmen auch Teilnehmer des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ), Bundesfreiwilligendienstleistende sowie Jugendliche des Kolping Bildungswerkes teil.

Bild: Pflanzaktion am Wasserturm

NABU und Stadt weisen gemeinsam darauf hin, dass auch die Bürger durch Blumenzwiebelpflanzungen in ihren Rasenflächen oder an Gehölzrändern in den Gärten zur Steigerung der Biodiversität und zum Insektenschutz beitragen können. Als Frühjahrsblüher bieten sich beispielsweise Schneeglöckchen, Märzenbecher, Knotenblume, Lerchensporn, Winterling, Blaustern, Traubenhyazinthen, Alpenveilchen oder Bärlauch an. Wer sich beeilt, kann noch im Dezember für das kommende Frühjahr pflanzen.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Führerschein jetzt umtauschen

Kreis Viersen bietet Online-Portal an, um Wartezeiten zu verkürzen

Führerscheine mit dem Ausstellungsdatum vor dem 19. Januar 2013 müssen gegen einen neuen EU-Kartenführerschein umgetauscht werden. Dies betrifft: (Papier-)Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind. (Karten-)Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 bis 18. Januar 2013 ausgestellt worden sind. Die Fristen dazu ergeben sich aus der Homepage des Kreises Viersen unter der Rubrik Führerscheine – Führerschein umtauschen bzw. unter diesem Link: https://www.kreis-viersen.de/de/dienstleistungen/fuehrerschein-umtauschen/ Der Kreis Viersen weist Führerscheinbesitzer, die ihren Hauptsitz im Kreis Viersen haben und betroffen sind, darauf hin: Um Engpässe zu vermeiden, ist der Austausch der Dokumente bereits jetzt möglich. Diejenigen, deren Führerscheine ab dem Jahr 2022 nach und nach ungültig werden, können ab sofort den Umtauschantrag online vorbereiten und anschließend elektronisch bezahlen. Das erspart Wartezeiten. Dabei muss der Antragsteller die Felder in dem Online-Formular ausfüllen. Nach Eingang des Antrags wird dieser entsprechend bearbeitet und gedruckt. Sobald der Antrag vorliegt, erhält der Antragsteller eine Informationsmail mit Abholdatum in der Führerscheinstelle. Nötig ist der Umtausch aufgrund der Umsetzung der 3. EU-Führerschein-Richtlinie. Durch diese ist die Gültigkeit der Führerscheine seit dem 19. Januar 2013 auf 15 Jahre befristet.
(Quelle: Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen)


60 Jahre KK Lobberich gefeiert

Die Lobbericher Karnevalisten feierten das Jubiläum mit flackerndem Licht der Kerzenleuchter auf den Tischen und mit abschließendem Buffett – mit vielen Vertretern von Karneval sowie Politik und Verwaltung. Mitgeklatscht wurde bei den tollen Darbietungen der beiden KKL-Tanzgarden sowie bei der Tanzformation der KG Fidele Heide. Viel Beifall bekam Nettetals erste Prinzessin Silvia I.: „Das ist nach ihrer Proklamation ihr erster offizieller Auftritt.“
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 2. Dezember


TV Lobberich und Borussia Möchengladbach sind die Verfolger Nummer eins und zwei

Das war ein richtig starker Auftritt des TV Lobberich, der Mettmann-Sport nicht den Hauch einer Chance ließ und am Ende deutlich und verdient 34:25 (18:12). Zwar erzielten die Gäste den ersten Treffer der Begegnung, doch das sollte dann auch die einzige Mettmanner Führung des Tages gewesen sein.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 30. November


Tag der offenen Tür am Gymnasium

Viele Eltern stehen mit ihren Kindern bald vor der wichtigen Frage, wie der schulische Bildungsweg nach der Grundschulzeit weitergeht. Aus diesem Grund bietet das Werner-Jaeger-Gymnasium am Samstag, 7. Dezember, von 10 bis 13 Uhr am „Tag der offenen Tür“ ein umfassendes Programm, damit sich die Grundschulkinder und ihre Eltern von den Konzepten und Angeboten des Gymnasiums überzeugen können.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Friedhofsgebühren steigen merklich

Auch das Sterben ist nicht umsonst, heißt eine gebräuchliche Redewendung. Auf den Nettetaler Friedhöfen wird es im kommenden Jahr noch teurer. Veränderungen in der Kultur der Bestattung, der Trend zur Urne, der Zerfall alter Familienbande – die Ursachen sind vielfältig
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Arbeitslosenquote: Zehn Prozent weniger in einem Jahr

Innerhalb eines Jahres ist die Arbeitslosenquote im Kreis Viersen um zehn Prozent gesunken. Sie rutschte von 5,5 Prozent im November 2018 auf 5,0 Prozent in diesem Monat. (...) Im Geschäftsstellenbezirk (...) Nettetal (Nettetal, Brüggen) beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 5,3 Prozent (Oktober 5,4 Prozent)
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


„Zwei Stunden Lachen ist langweilig“

Bernd Stelter kommt am Freitag mit dem Kabuff-Orchester in den Seerosensaal.

Stelter (hat) aus den Liedern seiner Programme ein neues Programm gestrickt. Dafür bringt er auch zwei Musiker mit auf die Bühne: Tobias Sudhoff am Klavier und Daniel Goldjuhle an der Gitarre. Fertig ist das Kabuff-Orchester.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 28. November


Neue Bepflanzung für Ehrenanlage im Frühjahr

Die Ehrenanlage auf dem Friedhof erhält im Frühjahr eine neue Bepflanzung mit Stauden. Auf Antrag der Stadt übernimmt die Bezirksregierung die Kosten der Neugestaltung. Übergangsweise wurden die Pflanzflächen mit Häcksel abgedeckt, damit diese zu den stillen Feiertagen ein würdiges Bild bieten. Auch für die restlichen Ehrenanlagen im Stadtgebiet sollen in 2020 entsprechende Anträge gestellt werden. Die Pflege der Ehrenanlagen auf den Friedhöfen ist der Stadt Nettetal ein wichtiges Anliegen, um an die Opfer des Krieges zu erinnern.

Bild: Ehrenanlage Friedhof

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Urnenstelenanlage wird erneuert

Auf dem Friedhof in Lobberich werden derzeit die Arbeiten zur Herstellung des zweiten Bauabschnittes der Urnenstelenanlage gegenüber der Friedhofskapelle ausgeführt. Der erste Bauabschnitt war bereits 2017 hergestellt worden. Nachdem die 30 bereitgestellten Kammern aus dem ersten Abschnitt in den beiden vergangenen Jahren vergeben wurden, folgen nun 30 neuen Kammern. Die Urnenstelenanlage ist ansprechend mit Granitkuben gestaltet und von einer Staudenpflanzung eingerahmt. Auf einer kleinen Platzfläche mit Bank haben die Angehörigen die Möglichkeit zu verweilen. Das bisherige Angebot wurde von den Bürgern gut angenommen. Es kombiniert eine pflegefreie Gestaltung der letzten Ruhestätte mit einer guten Gestaltung der Gesamtanlage und einer hohen Aufenthaltsqualität für trauernde Angehörige. Die Urnenstelenanlage ist eines von verschiedenen pflegefreien Grabangeboten der Stadt wie beispielsweise Urnen-Rasengräber, Sarg-Rasengräber, Urnengemeinschaftsgräber oder Urnenwahlgräber mit Vollabdeckung.

Bild: Urnenstelenanlage

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Für einen schulischen Konsens

Interview mit Andreas Kries, Schulleiter des Werner-Jaeger-Gymnasiums

Sein neues Amt als Schulleiter des Werner-Jaeger-Gymnasiums hat er mit Beginn des Schuljahres angetreten. Am Freitag wird er offiziell in einer Feierstunde eingeführt. Bereits am Dienstag wurde er im Ausschuss für Schule und Sport als Fachberater für das Gymnasium verpflichtet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 27. November


Drei Verletze bei Verkehrsunfall

Am Dienstag gegen 16.20 Uhr fuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Nettetal auf der B 509 von Dornbusch in Richtung Boisheim. An der Kreuzung Wilhelmshöhe achtete er aus noch ungeklärten Gründen nicht auf die Fahrzeuge, die an der Ampel auf Grünlicht warteten. Der 23-Jährige fuhr auf das Fahrzeug einer 37-jährigen Nettetalerin auf. Die Autofahrerin und der 23-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 11-jährige Sohn der Nettetalerin wurde schwer verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Dienstag, 26. November


Fundsachenverkauf

Am Samstag, 30. November 2019, findet in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Bürgerservice der Verkauf von Fundsachen statt. Während der normalen Öffnungszeiten können die Fundgegenstände erworben werden, die nach sechs Monaten nicht an den Verlierer zurückgegeben werden konnten und vom Finder nicht beansprucht werden. Verkauft werden 13 Fahrräder, 23 Brillen, elf Kleidungsstücke, ein Hut, sieben Taschen, sechs Paar Schuhe, vier Geldbörsen, 21 Schmuckstücke, elf Uhren, ein Sammelalbum mit chinesischen Geldscheinen, ein MP 3- Player, ein Autoradio, ein Rückentrainer, ein LED-Bild, ein Roller, ein Buggy, zwei Mikrofone, sieben hochwertige Kopfhörer, zwei Schirme und ein medizinisches Gerät zur physikalischen Gefäßtherapie. Der Verkauf findet im Eingangsbereich des Rathauses, Doerkesplatz 11, statt. Um Missverständnissen vorzubeugen wird darauf hingewiesen, dass die Fundsachen in dem Zustand verkauft werden, wie sie aufgefunden wurden. Die Gegenstände sind weder auf Funktion geprüft noch gereinigt oder repariert. Es wird keinerlei Garantie gewährt, die Sachen können nach dem Erwerb zudem nicht umgetauscht oder zurückgegeben werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 25. November


Dem Steinkauz in die Augen schauen

Jürgen Tüffers aus Lobberich von der Nabu-Gruppe Nettetal möchte mehr Jugendliche für den Naturschutz gewinnen. Um Tiere, kleine wie große, und ihre Lebensräume, die Natur eben, zu schützen, engagiert er sich im Naturschutzbund Deutschland (Nabu), ist Leiter, offiziell Ansprechpartner genannt, der Nabu-Gruppe Nettetal.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mit Dennis aus Hürth auf die Baustelle

Comedian Martin Klempnow alias Dennis aus Hürth spielte am Wochenende im Lobbericher Seerosensaal sein neues Comedy-Soloprogramm „Ich seh voll reich aus“. Rund 400 Personen schauten sich die Show in Lobberich an, insgesamt haben sich das neue Programm rund 54.000 Besucher angesehen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung
WAZ Funke Medien)

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de(eigene Meldungen)

online - Magazine

Nettetalaktuell
Westzeit
Logo Rheinischer Spiegel Rheinischer Spiegel

FuPaFuPa.net

Vereine/Institutionen:

Arbeitskreis Alte Kirche
Bücherei St. Sebastian
dpsg-lobberich dpsg-Pfadfinderstamm Lobberich
Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreis Viersen Logo Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
qr Pfarramt St. Sebastian
ev. Kirchengemeinde Lobberich/Himsbeck
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten November 2019

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten


Impressum - Datenschutzerklärung