Nachrichten
Dezember 2015

aktuelle Termine in der Vorschau hier


Donnerstag, 31. Dezember


Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

In den vergangenen letzten vier Wochen, Feststellzeit war in den gestrigen Nachtstunden, gelangten bisher unbekannte Täter an die Rückseite eines in der Straße Ingenhovenweg liegenden Bungalows und versuchten dort vergeblich, die Hebe-/Schiebeanlage des Terrassenbereiches aufzuhebeln. Hinweise bitte an die Kripo, Tel. 02162 377-0.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Handball: TV Lobberich - weibliche A-Jugend

Die A-Jugendhandballerinnen des TV Lobberich gehören seit Längerem zum Besten, was der Handballverband Niederrhein in dieser Altersklasse zu bieten hat. In dieser Spielzeit führt die Mannschaft von Gabi und Jürgen Ensen derzeit die Tabelle in der Oberliga an. In der vergangenen Saison landete die Truppe auf dem dritten Tabellenplatz.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Voltigieren: RFV Lobberich - Erste Mannschaft

Im Kreis Viersen gibt es seit dieser Saison ein Voltigierteam in der Leistungsklasse M*. Die erste Mannschaft des RFV Lobberich sicherte sich bereits beim ersten Turnier die Aufstiegsnote. Die Mannschaft um Claudia Buckbesch besteht aus elf Mädchen im Alter von zehn bis 22 Jahren. Zweimal pro Woche wird auf dem Pferd Elea trainiert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 30. Dezember


Sternsinger im Rathaus

Groß war der Andrang am Dienstag im Rathaus der Stadt Nettetal. Der Grund: Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche hatte eine Abordnung der Lobbericher Sternsinger empfangen und eine Spende überreicht. Die Sternsingeraktion wird in Lobberich von den „Klangfarben“, dem Kinderchor der Katholischen Pfarrgemeinde St. Sebastian, von angehenden Kommunionkindern und freiwilligen Helfern unterstützt. Die engagierten Mädchen und Jungen mit ihren goldenen Sternen, funkelnden Kronen und prächtigen Gewändern bringen als Heilige Drei Könige verkleidet den Segen zu den Menschen. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein – Respekt für dich, für mich, für Andere – in Bolivien und weltweit“ ziehen sie in den kommenden Tagen in allen Stadtteilen von Tür zu Tür und sammeln Spenden für Not leidende Kinder. Auch wenn das Thema der Sternsingeraktion bereits im Vorfeld bekannt war, so hat insbesondere das Thema Respekt gerade jetzt durch die aktuelle Flüchtlingssituation an Aktualität gewonnen. „Respekt voreinander ist gerade in der jetzigen Situation besonders wichtig. Verständnis und Respekt sichern und stärken den sozialen Zusammenhalt und sorgen dafür, dass die vielfältigen Kulturen friedlich miteinander leben“, so Fritzsche.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)

Siehe Bericht der Rheinische Post / RP-online vom 6. Januar 2016


Fantastisches Spektakulum in der Werner-Jaeger-Halle

Die Welt der Spielleute ist eine Welt voller Fantasie. Und die Besucher der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich, An den Sportplätzen 7, erwartet nun am Sonntag, 10. Januar, ein ganz besonderes fantastisches Ereignis - das mittelalterliche Fantasie-Spektakulum von Johannes Steck, "Die Zwerge" nach dem Bestseller von Markus Heitz. Mit Worten, Musik und Gauklerkunst entsteht die Welt aus Heitz' "Zwerge"-Reihe auf der Bühne.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 29. Dezember


Sternsinger unterwegs

"Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere in Bolivien und weltweit!"

Noch bis zum 9. Januar 2016 ziehen unsere Sternsinger durch die Straßen unserer Pfarrgemeinde, bringen den Segen und bitten um Ihre Unterstützung. Den Abschlussgottesdienst halten wir am Sonntag, dem 10. Januar 2016 in der Pfarrkirche St. Sebastian.

Schon heute sagen wir herzlich Danke schön für Ihre Gabe!

Die Klangfarben organisieren das Sternsingen in Lobberich, indem sie mit anderen Kindern durch die Straßen ziehen und für andere Kinder (diesmal: Bolivien) sammeln.
Der Segen, den sie auf Wunsch an den Häusern anbringen *C+M+B* steht für den lateinischen Satz "Christuns Mansionem Benedicat": Christus segne sieses Haus.


Sternsinger 2015/16

Herzlich willkommem!


Über 500 Sänger wollen auf die Bühne

"Der Ablauf muss auf die Sekunde genau stimmen, damit es kein Chaos gibt hinterm Vorgang", sagt Norbert Backes mit Nachdruck. Barbara Bruns nickt, gibt sich aber zuversichtlich: "Das klappt schon, auch die Kinder werden konzentriert mitmachen." Ein paar Wochen bleiben ihnen noch, bis ins Detail das Programm auszutüfteln, das am Sonntag, 28. Februar, die Zuschauer in der Lobbericher Werner-Jaeger-Halle begeistern soll. Mehr als 500 Sänger aus 13 Chören wollen dann ihr Bestes geben beim Konzert der Nettetaler Chöre.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 28. Dezember


Radeln mit dem VN Lobberich

Mit dem Fahrrad geht es bei einer Radtour mit Karl Engbrocks vom VN Lobberich durch den Naturpark Maas-Schwalm-Nette und darüber hinaus. An folgenden Donnerstagen schwingen sich die Teilnehmer in den Sattel: 7., 14., 21. und 28. Januar, jeweils von 14 bis 19 Uhr. Auf halber Strecke macht die Gruppe halt, um sich bei Kaffee und Kuchen zu stärken. Auch ältere Teilnehmer sind bei der Tour des Naturparks Schwalm-Nette willkommen. Die Gruppe passt ihr Tempo an. Los geht es auf dem Parkplatz an der Nordstraße 1 in Nettetal-Lobberich. Nach Absprache finden an Feiertagen Ganztagestouren statt. Auskunft unter Telefon 02153/3587.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


26. Dezember (2. Weihnachtstag)


Brand eines PKW

Am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 05.05 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei zu einem PKW- Brand auf dem Bocholter Weg in Nettetal- Lobberich gerufen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein PKW Mini in voller Ausdehnung. Ein daneben geparkter PKW Hyundai wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen durch. Hinweise werden an die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02162- 377 0 erbeten.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

Nachtrag: Bericht der RP


Donnerstag, 24. Dezember (Heiligabend)


Bleibt alles anders - auch an Weihnachten

Umso mehr kann uns Weihnachten 2015 (...) auch nachdenklich machen, wie es um unsere innere Bereitschaft zur Veränderung steht. Dies gilt natürlich auch für die Kirche und die Gesellschaft. Wie viele Menschen auf der Flucht müssen dies in diesen Tagen tun, sind fernab von ihrer Heimat, ihren Familien und Freunden. Sie stehen heute an ähnlicher Stelle, wie die Familie von Bethlehem im Jahre Null. Bei ihnen ist ungeplant und plötzlich alles anders geworden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


1945 kam Gertrud Liedtke als Flüchtling aus Schlesien nach Lobberich

(Sie wurde) am 25. Dezember 1925 in Langwasser (heute Chmielen) in Niederschlesien (geboren ...), arbeitete auf dem elterlichen Bauernhof (...). Am 7. Juli 1945 verließ die Familie die Heimat in Richtung Westen. Elf Tage später kam sie mit weiteren Flüchtlingen in Lobberich an. Vom Flüchtlingslager im Bongartzstift zog Gertrud Liedtke um ins Krankenhaus, wo sie im angeschlossenen Bauernhof Kühe molk und später in der Küche arbeitete.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 23. Dezember


Das schönste Geschenk: Henry ist wieder gesund

Einen Tag nach dem dritten Geburtstag kam die erlösende Nachricht: Bei Henry aus Lobberich ist der Krebs nicht mehr nachweisbar.

Kurz vor Weihnachten im vergangenen Jahr war in Lobberich eine riesige Spendenaktion angelaufen. „Henry will leben“ hieß es auf Plakaten. Der damals Zweijährige litt an JMML, einer besonders aggressiven Form der Leukämie. Familie und Freunde riefen eine Hilfsaktion ins Leben, bei der sich am Ende 3.700 Menschen typisieren ließen und 115.000 Euro an Geldspenden zusammenkamen.
(Quelle: Extra-Tipp am Sonntag)


Gefährliche Geldautomaten-Bande gefasst

Die Bande wird für mindestens 13 Geldautomaten-Sprengungen im Kreis Kleve verantwortlich gemacht – zuletzt schlugen sie am 22. Dezember in einer Postfiliale in Nettetal zu. In allen Fällen mussten die Täter ohne Beute flüchten. "Sie haben immer viel zu viel Gas für die Sprengung benutzt", so der Ermittlungsleiter. Dadurch richteten sie insbesondere an den Gebäuden einen Schaden in Millionenhöhe an.


Neben Ochs und Esel ein Graureiher

In ihrer Krippe am Eingang zum Ingenhovenpark versammeln Hans und Ramona Gladow Tiere aus der ganzen Welt - zur großen Freude vieler Kinder. Von Manfred Meis
Ochs und Esel an der Krippe kennen wir und auch die Schafe, aber Graureiher, Schildkröten und ein Orang Utan? Warum denn nicht? Hans und Ramona Gladow sehen keine Schwierigkeiten, die große Vielfalt der Tierwelt rund um eine traditionelle Krippe darzustellen. Auch sonst ist nicht alles so, wie es in der Bibel steht.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Ritterlich gegen rüde Umgangsformen

Antigewalt-Trainer Jirka Bükow bringt Kindern an der katholischen Grundschule Lobberich höfische Manieren bei. Dabei greift er bewusst auf mittelalterliche Tugenden und Verhaltensweisen zurück.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Weihnachten in der Alten Kirche in neuen Formen

Die Kulturkirchenarbeit in der Alten Kirche blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Neben kulturellen Angeboten ziehen besonderen Gottesdienste in neuen und frischen Formen Menschen an. "Zu Weihnachten und zum Jahreswechsel wollen wir wieder besondere Dinge anbieten", verkündet Dr. Bastian Rütten. "Es kommt uns darauf an, traditionelle Formen zu verlassen, ohne diese geringer wertzuschätzen. Die Alte Kirche stand immer für neue Ideen und Ausdrucksformen."
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 22. Dezember


Geldautomatensprengung in Postfiliale

Nachts um 04.02 Uhr weckte ein lauter Knall die Anwohner im Bereich der Von-Bochholtz-Straße. Am Dienstagmorgen, 22.12.2015, um 04.02 Uhr, sprengten Unbekannte einen Geldautomaten in einer Postfiliale an der Ecke Von-Bochholtz-Straße/Am Bongartzstift.

Der Automat befindet sich im Vorraum der Filiale in einem zweigeschossigen Gebäude. Die Explosion verursachte erheblichen Schaden. Die Türflügel sowie mehrere Glasscheiben ( 120 x200 cm groß) wurden durch den Explosionsdruck herausgesprengt, die Decke des Vorraums in Mitleidenschaft gezogen, mehrere Deckenplatten lagen auf dem Boden.

Die Feuerwehr musste einen Brand (am Geldautomaten und eine Türmatte) im Vorraum löschen. Es wurde niemand verletzt. Angaben zur Schadenshöhe sowie zum Umfang einer möglichen Beute können derzeit nicht gemacht werden. Es ist noch unklar, ob die Tatverdächtigen überhaupt Bargeld erbeutet haben.

Die mutmaßlichen Täter flüchteten nach Zeugenangaben mit einer dunklen Limousine. Nach ersten Feststellungen ist das Gebäude nicht einsturzgefährdet. Die Ermittlungen dauern an. Die Kriminalpolizei bitte Zeugen der Sprengung, die Angaben zum Tathergang, zu den Tatverdächtigen oder zu dem Fluchtfahrzeug machen können, sich unter der Rufnummer 02162/377-0 beim Kriminalkommissariat 2 zu melden.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)

WZ-Bericht

Die Postfiliale und der Vorplatz sind bis auf Weiteres gesperrt,
Postdienste (Abholumng Brief- und Paketsendungen) übernimmt die Fa. Fußangel in Breyell, Josefstraße

Foto: lobberland

Foto: Lobberland - Weitere Bilder (Rheinische Post) hier


Geldautomaten-Sprengung legt Postfiliale lahm

Da die Postboten das Gebäude nicht betreten konnten, ging man bei der Deutschen Post zunächst davon aus, dass am Dienstag keine Briefe zugestellt werden können. Da der Zutritt zum Gelände jedoch früher als gedacht möglich war, wird nun der bereits vorsortierte Teil von den Postboten ausgeliefert. Der Rest folgt am Mittwoch. Das sagte eine Sprecherin auf Anfrage. Auch die Paketzusteller seien nun unterwegs.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Geldautomaten-Sprengungen: Täter schlagen in Nettetal zu

Ein enormer Sachschaden, aber keine Beute – das ist die Bilanz eines nächtlichen Einbruchs in die Postbank-Filiale an der von-Bocholtz-Straße in Lobberich. Die unbekannten Täter sprengten kurz nach 4 Uhr den Geldautomaten im Vorraum der Filiale. Die Explosion war extrem laut, sie verursachte erheblichen Schaden und entfachte einen Brand, den die Feuerwehr aber schnell löschte. Nach Zeugenangaben flüchteten die Täter mit einer dunklen Limousine.
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Nächtlicher Einbruch in Einfamilienhaus

Ohne eine in einem von innen abgeschlossenen Schlafzimmer schlummernde Hausbewohnerin zu wecken, durchsuchten mutmaßliche Einbrecher das ganze Haus. Am 22.12.2015, zwischen 01.20 Uhr und 06.20 Uhr, gelangten Unbekannte auf das hinter einem Haus an der Werner-Jaeger-Straße liegende Grundstück. Sie hebelten die Tür zu einem Anbau auf und verschafften sich von dort Zugang zum Wohnbereich. Sie durchsuchten alle Räume und Behältnisse, bis auf das von innen abgeschlossene Schlafzimmer, in dem eine Hausbewohnerin schlief. Mit einer Handtasche und einer Geldbörse als Beute verschwanden die Unbekannten wieder aus dem Haus. Aus der unverschlossenen Garage stahlen sie zudem ein dort abgestelltes beigefarbenes Damenfahrrad mit braunem Griff und braunem Sattel. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


AST teurer

Mit Wirkung zum 1. Januar 2016 werden die AST-Verkehre in der Preisfestsetzung neu gestaltet. Ab dann gelten folgende Preise: Für die Fahrt im Bereich von maximal einem Stadtteil (Tarif 1) bezahlen Erwachsene jetzt 2,80 Euro (vorher: 2,70 Euro), der ermäßigte Fahrpreis beträgt dann 2,20 Euro (vorher 2,10 Euro). Für die Fahrt innerhalb des Stadtgebietes von Nettetal (Tarif 2) bezahlen Erwachsene jetzt 5,50 Euro (bisher 5,40 Euro), der ermäßigte Fahrpreis beträgt 2,80 Euro (bisher 2,60 Euro).
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Kinder der KGS Lobberich erfüllen anderen Wünsche

Mit Wunschsternen bereiten die Kinder der katholischen Grundschule anderen Kindern eine Überraschung. (...) Beim schuleigenen Kindertrödelmarkt im November wurden Spielzeugspenden gesammelt und an ein nahegelegenes Kinderheim weitergegeben. "Die Kinder machen mit Begeisterung mit. Sie wollen gerne helfen", meint die Schulleiterin Susanne Dückers. "Es sind gute Gelegenheiten, Danke zu sagen und sich an besondere Projekte zu erinnern.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 21. Dezember


TV Lobberich gibt ein Lebenszeichen von sich

Der TV Lobberich lebt. Mit einem denkbar knappen und überaus glücklichen 22:21 gegen die DJK Adler Königshof verabschiedeten sich die Oberliga-Handballer mit einem Erfolgserlebnis von einem sehr schwierigen Jahr. (...) In einer Partie, die eigentlich ein Unentschieden verdient gehabt hätte, trug das Glück somit eindeutig ein Lobbericher Trikot.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


19. Dezember


Zwei Steuern steigen, eine wird neu erhoben

Hunde- und Vergnügungssteuern für Automaten sowie eine neue Zweitwohnungssteuer sollen das Defizit in der Kasse senken.
2279 Unterschriften wurden gegen die Schließung des Bürgerservice und der Büchereinebenstelle in Kaldenkirchen gesammelt - aber beides stand in der Beratung nicht zur Debatte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Politik dankt Nettetals Bürgern für ihr Engagement

Bei allen Unterschieden sind sich die politischen Parteien in einer Hinsicht einig: Die Bereitschaft der Bürger Nettetals, Flüchtlinge willkommen zu heißen und sie auf dem Weg in die Gesellschaft hinein zu begleiten, ist vorbildlich. CDU, SPD, Grüne, WIN und FDP dankten in den Haushaltsreden allen, die sich ehrenamtlich engagieren. Sie alle unterstrichen auch ihren Dank und Respekt vor der Arbeit, die quer durch die gesamte Verwaltung in der Flüchtlingshilfe geleistet wird.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Workshop gegen Krawall auf Fußballplätzen

Im Februar lädt der Fußballkreis Kempen/Krefeld B- und C-Ligisten nach Lobberich ein. Von David Beineke

Spieler und Trainer der B- und C-Ligisten sollten sich den 2. und 3. Februar des neuen Jahres schon mal ganz dick in ihren Terminkalender eintragen. Dann lädt der Fußballkreis Kempen/Krefeld nämlich zu einem Workshop rund um die Themen Gewalt, Umgang mit Gegnern, Mitspielern und Schiedsrichtern. Wie wichtig dem Kreisfußballausschuss in Zusammenarbeit mit den Schiedsrichtern im Kreis dieser Workshop ist, zeigt, dass er zu einer Pflichtveranstaltung erklärt wurde.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


18. Dezember


Des Teufels General in prominenter Besetzung

Am Sonntag, 31. Januar 2016, steht um 20 Uhr in der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle im Rahmen des Abonnements 1 das Schauspiel von Carl Zuckmayer „Des Teufels General“ in einer sehr prominenten Besetzung auf dem Spielplan. Die Hauptrolle wird von Gerd Silberbauer, der das Nettetaler Publikum bereits in einer früheren Spielzeit im Stück „Schachnovelle“ begeisterte, übernommen.

Berlin, Spätherbst 1941: Zu Ehren einiger beurlaubter Front-Offiziere gibt Fliegergeneral Harras, der von der Gestapo verdächtigt wird, in die Sabotageaffäre um mysteriöse Abstürze von Kampfmaschinen verwickelt zu sein, in einem Berliner Restaurant eine Gesellschaft. Dabei scheut sich der Draufgänger nicht, das NS-Regime – unter anderem in Gestalt des NS-Kulturleiters Schmidt-Lausitz – zu düpieren. Nachdem Harras Bekanntschaft mit den Inhaftierungs- und Verhörmethoden der Gestapo gemacht hat, stellt ihm Schmidt-Lausitz ein Ultimatum: Innerhalb von zehn Tagen muss er herausfinden, wer der Urheber der Sabotageakte ist, sonst…

Als die Abendblätter die Nachricht vom Flugzeugabsturz des jungen Oberst Eilers überbringen, der ebenfalls der Sabotage zum Opfer fiel, ist Harras bestürzt. Der Tod des Freundes zwingt ihn dazu, seine Verantwortung und Mitschuld anzuerkennen. In der Hoffnung, die Affäre gemeinsam mit Chefingenieur Oderbruch aufzuklären, macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit – mit ungeahnten Folgen. Die neuen Erkenntnisse führen ihn zu einer dramatischen persönlichen Entscheidung und das Stück wohl zu seinem berühmtesten Satz: „Wer auf Erden des Teufels General wurde und ihm die Bahn gebombt hat – der muss ihm auch Quartier in der Hölle machen.“ Mit diesen (fast) letzten Worten steigt Zuckmayers Hauptperson, General Harras, der sich aus Liebe zur Fliegerei mit den Nazis eingelassen hat, wissentlich in ein defektes Flugzeug und stürzt sich in den Tod.

Eintrittskarten für dieses Schauspiel, in denen Carl Zuckmayer die zeitlosen Fragen nach Schuld und Verantwortung, Selbstbestimmung und Zivilcourage aufwirft, sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 11 bis 22 Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7 bis 14 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Das Programm des Naturparks auf einen Blick

Veranstaltungskalender für das erste Halbjahr 2016 liegt aus

Der neue Veranstaltungskalender des Naturparks Schwalm-Nette für das erste Halbjahr 2016 ist ab sofort erhältlich. Das Angebot reicht von Ausstellungen und Vorträgen über Radtouren und Wanderungen bis hin zu Workshops. Rund 300 Einzelveranstaltungen hat das Team des Naturparks Schwalm-Nette in der 88 Seiten starken Broschüre zusammengeführt.

Interessierte erhalten die Broschüre kostenlos im Viersener Kreishaus, Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie Büchereien. Auch bei den Naturschutzorganisationen, einigen Banken und Sparkassen liegen Exemplare aus. Das Programm ist zudem in der Geschäftsstelle des Naturparks Schwalm-Nette, Willy-Brandt-Ring 15 in Viersen sowie den Naturparkzentren in Brüggen, Wachtendonk und Wildenrath erhältlich.

Auch eine telefonische Bestellung ist unter Telefon 02162/1709408 oder per E-Mail an info@naturparkschwalm-nette.de möglich. Eine stets aktualisierte Version des Veranstaltungskalenders ist auf der Internetseite des Naturparks abrufbar.
(Quelle: Naturpark Schwalm-Nette)


Die "Nette Runde" wird 2016 fortgesetzt

Annähernd 300 Bürger haben in diesem Jahr in allen Stadtteilen die Gelegenheit genutzt, mit Bürgermeister Christian Wagner und Vertretern der Verwaltung über ihr Wohnumfeld zu diskutieren. Die Termine der Stadtteilgespräche für 2016 sind schon fesgelegt, die Orte stehen noch nicht fest: 18. März, 21. April, 19. Mai, 23. Juni, 15. September, 27. Oktober.
Die Bürgersprechstunde des Bürgermeisters ist am 15. Februar, 25. April, 4. Juli, 5. September und 21. November. Alle Termine werden noch gesondert angekündigt.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tanznacht für Flüchtlinge und Nettetaler Jugendliche

Bei einer großen Geburtstagsfeier im Sommer war Susanne Floethe, Deutschlehrerin für Flüchtlinge in Lobberich, so fasziniert von DJ Oboja, dass sie ihn ansprach und fragte, ob er bei einer Tanznacht in Nettetal auflegen könne. Oboja berichtete, er sei vor vielen Jahren aus Ghana nach Deutschland gekommen. Er ist beruflich mit Erfolg im Musikgeschäft tätig und gehört dem Integrationsrat der Stadt Düsseldorf an.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 17. Dezember

Pfadfinder bringen Feuer der Hoffnung

Annähernd hundert Pfadfinder aus dem Bezirk Grenzland haben in der Alten Kirche in Lobberich das Friedenslicht abgeholt. Sie bringen das in der Geburtskirche in Bethlehem entzündete Licht in ihre Gemeinden. (Diözesankurat) Schlütter (forderte) die Kinder und Jugendlichen auf, ein Wort oder einen Satz ihrer ganz persönlichen Hoffnung auf ein schmales Stückchen Holz zu schreiben, das in der Kirche verteilt wurde. Anders, als vielleicht erwartet worden war, wurden sie nicht verlesen, sondern in eine Wanne gelegt, aus der, entzündet vom Friedenslicht auf dem Altar, bald eine große Flamme loderte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


(Foto: Lobberland)


Krankenhaus dankt Mitarbeitern

Eine Reihe zum Teil langjähriger Mitarbeiter des Städtischen Krankenhauses geht jetzt in den Ruhestand, anderen galt der Dank dafür, seit vielen Jahren im Haus zu arbeiten. Geschäftsführer Armin Schönfelder bedankte sich bei zwanzig Jubilaren und Ruheständlern für ihr Engagement und die Verbundenheit.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 16. Dezember

Malgorzata Lazareks temperamentvolle Welt

"Malerei und Zeichnung", so ist Margorzata Lazareks Ausstellung im Foyer der Werner-Jaeger-Halle absolut schlicht überschrieben. Dem steht eine bewegte, impulsiv anmutende Bildwelt gegenüber, die temperamentvoll erzählt. Zur Vernissage war die polnische Künstlerin mit dem verschmitzten Lächeln und den fröhlich blitzenden Augen in Lobberich zu Gast.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Somedi freut sich über Erfolge in Indien

Vor ein paar Tagen hat Stefan Voormans die Weihnachtspost an Mitglieder und Unterstützer des Vereins Somedi Nettetal verschickt. Darin berichtet er über mehrere Projekte in Indien und in Tansania. "Aber das ist immer nur eine Schilderung des Augenblicks. Es geht ja immer weiter", sagt der Geschäftsführer. Am 17. Januar wird er erneut nach Indien fliegen und sich Projekte ansehen. Wie immer fliegt der Lobbericher auf eigene Kosten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Neujahrskonzert in Nettetal mit Werken der leichten Muse

Der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal lädt für Sonntag, 3. Januar, zum Neujahrskonzert in die Werner-Jaeger-Halle, An den Sportplätzen 7 in Lobberich, ein. Die "Junge Philharmonie Köln" mit Chefdirigent Volker Hartung präsentiert "Meisterwerke der leichten Muse". Begleitet werden sie von Prosper-Christian Otto (Tenor), Maria Klier (Sopran) und dem moldawischen Panflötisten Ion Malcoci.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 15. Dezember


Bebauungsplan wird ausgelegt

Der Ausschuss für Stadtplanung der Stadt Nettetal hat in seiner Sitzung am 17. November 2015 die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Lo-259 „Nordöstlich Sassenfelder Kirchweg“ beschlossen. Das Plangebiet befindet sich nordwestlich der Lobbericher Innenstadt, südlich der Eduard-Istas-Straße zwischen dem Sassenfelder Kirchweg und der Wevelinghover Straße.

Der Entwurf nebst Begründung zu diesem Bebauungsplan wird von Freitag, 18. Dezember bis Freitag, 22. Januar im Rathaus am Doerkesplatz bereitgehalten. Während dieser Frist können von montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr bei den Mitarbeitern des Fachbereiches Stadtplanung (der Entwurf hängt vor den Räumen 305 und 306 im 2. Obergeschoss) Stellungnahmen hierzu abgegeben werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Rückwand-Bild der Krippe soll restauriert werden

Nettetal. Die Weihnachtskrippe in der Pfarrkirche St. Sebastian hat seit Jahrzehnten eine schön gestaltete Rückwand. Es handelt sich um ein Bild, dass ein Landschaftsbild aus dem Heiligen Land zeigt. Es gibt, gemeinsam mit den beweglichen Figuren, der Krippe ihren besonderen Charme. Das Ölgemälde auf Leinwand wurde vermutlich in den 1930er-Jahren von einem unbekannten Künstler gemalt. Es ist inzwischen in einem schlechten Zustand, die Farbe blättert an einigen Stellen ab, die Leinwand wird löchrig. Das Krippenteam hat sich entschieden, die Spenden in diesem Jahr in die Restaurierung zu stecken. Es bittet darum, sie darin zu unterstützen.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Montag, 14. Dezember


Weihnachten: Änderung bei den Wochenmärkte.

Aufgrund des anstehenden Weihnachtsfestes in der kommenden Woche werden die Wochenmärkte wie folgt verlegt:

(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Lidl-Filiale wiedereröffnet

Mehrere Wochen war die Lidl-Filiale an der Niedieckstraße in Nettetal-Lobberich geschlossen, damit umfangreiche Modernisierungsarbeiten durchgeführt werden konnten. Jetzt hat die Filiale wieder ihre Türen geöffnet und präsentiert sich in übersichtlichen und freundlichen Verkaufsräumen. „Wir haben eine neue Einkaufswagenbox mit separaten Einkaufswagen für Rollstuhlfahrer gebaut, den Außenbereich mit 100 Kundenparkplätzen saniert, eine Backnische mit Vorbereitungsraum eingerichtet, den Eingangsbereich mit Pfandraum umgebaut, einen neuen Fliesenboden verlegt und ein modernes LED-Konzept umgesetzt“, erläutert Markus Sack, Immobilienverantwortlicher für Lidl. Auch eine behindertengerechte Kundentoilette ist jetzt vorhanden. Die Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern hat sich durch die Umbaumaßnahmen nicht verändert. Insgesamt 18 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.


Katrin Kriesten (Lidl Portfolio-Managerin) und Markus Sack (Lidl Immobilienverantwortlicher, rechts) erläuterten Christoph Kamps
von der städtischen Wirtschaftsförderung die umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen. Foto: Stadt Nettetal


Pfadfinder verteilen Friedenslicht aus Bethlehem

Aus der ganzen Region treffen sich am morgigen Dienstag Kinder und Jugendliche in der Alten Kirche in Lobberich.

Im Zeichen des Friedens, der Gastfreundschaft und für Menschen auf der Flucht werden Pfadfinder aus der Region einen besinnlichen Abend am Dienstag, 15. Dezember, um 18.30 Uhr in der Alten Kirche in Lobberich verbringen, das Friedenslicht in Empfang nehmen und es gemeinsam, im Rahmen eines Gottesdienstes an die Bezirke aussenden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Samstag, 12. Dezember


Der Abbruch des Bauhofs hat begonnen

An der Breyeller Straße in Lobberich soll bei entsprechenden Wetterbedingungen im neuen Jahr so bald wie möglich mit dem Neubau begonnen werden. Drei Bauabschnitte sind für das 5-Millionen-Projekt geplant.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stadt hebt Haushaltssperre teilweise wieder auf

Die Stadt hat die im Herbst verfügte Haushaltssperre teilweise aufgehoben. Im Wege der Dringlichkeit wurden nach Angaben der Verwaltung Ausnahmen vereinbart. Komplett freigegeben wurden beispielsweise Ausgaben in der Jugendpflege und für Aktivitäten zur Jugenderholung. Nettetaler Vereine, die sich um Jugendliche kümmern, die jünger als 18 Jahre sind, können damit notwendige Ausgaben vornehmen oder auch Ferienfreizeiten veranstalten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Verein Schlag auf Schlag zertifiziert das Gesundheitszentrum Nettevital

Der Verein für Schlaganfall-Hilfe "Schlag auf Schlag" hat das Gesundheitszentrum Nettevital am städtischen Krankenhaus für die Erfüllung der Vorgaben zur Behandlung und Beratung von Schlaganfall-Betroffenen und Patienten mit zerebralen Störungen zertifiziert.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


AfD-Fraktion hat sich selbst gesprengt

Dem Nettetaler Kreisvorsitzenden der AfD, Lothar Kronauer, ist die eigene Fraktion abhandengekommen. Dirk Schlomski und Manfred Schmitz haben die Fraktion im Nettetaler Rat verlassen und wollen eine neue Fraktion bilden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Stadt hebt Haushaltssperre teilweise wieder auf

Die Stadt hat die im Herbst verfügte Haushaltssperre teilweise aufgehoben. Im Wege der Dringlichkeit wurden nach Angaben der Verwaltung Ausnahmen vereinbart. Komplett freigegeben wurden beispielsweise Ausgaben in der Jugendpflege und für Aktivitäten zur Jugenderholung. Nettetaler Vereine, die sich um Jugendliche kümmern, die jünger als 18 Jahre sind, können damit notwendige Ausgaben vornehmen oder auch Ferienfreizeiten veranstalten.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 11. Dezember


Lobbericher Abwehrverhalten soll sich in Rheinhausen bessern

Die Handballer des TV Lobberich brauchen Durchhaltevermögen und die Hoffnung auf bessere Zeiten. Mit der Roten Laterne des Schlusslichts in der Oberliga im Gepäck reisen die Lobbericher am Sonntag zur SG OSC Wölfe Rheinhausen. "Auswärts sind wir in unserer Situation nicht unbedingt die Favoriten", meint Hendrik Schönkes, der stellvertretende sportliche Leiter der Lobbericher.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


„Die Zwerge“ - Fantasy-Spektakel in der Werner-Jaeger-Halle

Eine außergewöhnliche Vorstellung erwartet die Besucherinnen und Besucher der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle am Sonntag, 10. Januar 2016 um 20 Uhr. Dann gastiert das Mittelalter-Fantasy-Spektakulum „Die Zwerge“ von Johannes Steck nach dem Weltbestseller von Markus Heitz in Lobberich.

Mit Worten, Musik und Gauklerkunst entsteht die phantastische Welt aus Markus Heitz’ „Zwerge“-Reihe auf der Bühne – und zwar als Live-Fantasy-Spektakulum, das seinesgleichen sucht. Nur mit der Kraft von Erzählkunst und Musik lassen der mehrfach für seine Hörbuch-Sprecherqualitäten ausgezeichnete Schauspieler Johannes Steck und die als „Könige der Spielleute“ bekannte Mittelalterband Corvus Corax eine Welt voller Zwerge, Zauberer, Orks und anderer mythischer Wesen entstehen. Mit dem Live-Spektakel „Die Zwerge“ nach dem gleichnamigen Fantasy-Bestseller von Markus Heitz entzünden Steck und Corvus Corax ein Feuerwerk an Sprach- und Spiellust, in dem Musik, Erzählung und schauspielerische Einlagen eine unvergleichliche Verbindung eingehen.

Eine neue Dimension der inszenierten Lesung – kurzweilig, spannend und urkomisch!

Auf den aberwitzigen Fantasy-Abend mit Musik, an dem Schmiedinnen magische Äxte schleifen, einäugige Zwerge sich in die Schlacht stürzen und mit wilden Siegestänzen den Triumph des Guten feiern, kann man sich vollkommen zu Recht freuen.

Johannes Steck, unangefochtener Spektakulum-Zeremonienmeister, stellt mit Stimme, Mimik und Gestik scheinbar mühelos in einer Szene bis zu zehn Charaktere dar und führt die Zuschauer durch die komplexe Welt des Geborgenen Landes. Begleitet wird er von der urtümlich-mystischen Musik der Multitalente von Corvus Corax, die mit Hilfe von Dudelsack, Pauke, Gong, Knochenklapper und Schmiedehammer neue Klangdimensionen entstehen lassen.

Worum geht es?

Das Geborgene Land ist bedroht: Unaufhaltsam rücken Heere von Orks, Trollen, Ogern und Albae (die grausamen Verwandten der Elben) in Zwergen- und Menschenreiche ein und löschen bei ihrem Vormarsch ganze Stämme aus.

Unverhofft gerät Zwerg Tungdil, der als Findelkind bei dem Zauberer Lot-Ionan aufwuchs und nichts über seine Herkunft weiß, in den Kampf gegen den bösen Magus Nôd’onn. Der lockt Tungdils Ziehvater und andere Zauberer in eine tödliche Falle und macht mit den das Geborgene Land bedrohenden bösen Kräften gemeinsame Sache. Mit Hilfe einer noch zu schmiedenden Feuerklinge hofft der mutige Zwerg, den Verräter Nôd’onn zu besiegen. Bis zum glücklichen Ende muss er allerdings diverse gefährliche Abenteuer bestehen, verliebt sich in die Schmiedin Balyndis und stürzt sich schließlich – als einziger Hoffnungsträger der Mächte des Guten – in die alles entscheidende Schlacht um das Schwarzjoch.

Johannes Steck ist einer der erfolgreichsten Hörbuchsprecher Deutschlands. Unter anderem wurde er mit drei goldenen Schallplatten ausgezeichnet. Corvus Corax gelten als die „Könige der Spielleute“. Die 1989 gegründete erste ‚Neue Deutsche Mittelalterband’ zählt seit Jahren zu den maßgebenden Vorreitern in der neuen Spielmannsmusik. Was als Duo begann, wuchs bald auf acht Musiker an. Melodien aus dem 14. Jahrhundert und Instrumente der Zeit werden rekonstruiert und weiterentwickelt.

Corvus Corax ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und seit Jahren auf Tourneen in Europa, Asien, dem Nahen Osten und Südamerika aktiv.

Eintrittskarten sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 25 Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 15 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Für die bevorstehenden Weihnachtstage und zum Jahreswechsel gelten für die Dienststellen der Stadt Nettetal folgende Öffnungszeiten:

Die gesamte Stadtverwaltung hat an Heiligabend und Silvester geschlossen. Zwischen den Feiertagen, von Montag, 28. Dezember bis Mittwoch, 30. Dezember, hat die Stadtverwaltung wie gewohnt geöffnet. Am Samstag, 2. Januar bleiben der Bürgerservice im Rathaus als auch die Stadtbücherei geschlossen. Die Zweigstelle der Bücherei in Kaldenkirchen ist in den Weihnachtsferien ab dem 23. Dezember komplett geschlossen und erst am 7. Januar wieder geöffnet. Ausgeliehene Medien können vorab telefonisch unter 02153/72031 oder über das Internet verlängert werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Haushaltssperre teilweise aufgehoben, Spenden für Bücherei willkommen

Im Wege der Dringlichkeit wurden Ausnahmen für die Haushaltssperre des Kämmerers der Stadt Nettetal vereinbart. Vollständig aufgehoben wird dabei die Sperre bei den Jugendpflegemitteln und Jugenderholungsmaßnahmen. Dies betrifft Nettetaler Vereine, die sich um das Wohl von Jugendlichen unter 18 Jahren kümmern und hier beispielsweise notwendige Neuanschaffungen tätigen oder auch Ferienfreizeiten veranstalten wollen. Außerdem wurden Maßnahmen zur Vermarktung von Wohngebieten im Internet freigegeben. Die Stadt Nettetal unterstützt damit die Umsetzung des Stadtentwicklungskonzepts und sieht diese Maßnahme als wichtige Grundlage zur erfolgreichen Vermarktung geplanter Ansiedlungsprojekte an. Zur Hälfte freigegeben werden Weihnachtsabgaben an die Generationentreffs, Alten- und Pflegeheime und wohltätige Vereine.

Auch die Sperre zur Anschaffung neuer Bücher für die Stadtbücherei wurde teilweise freigegeben, so dass neue und aktuelle Titel wieder in den Bestand aufgenommen werden können. Ungeachtet dessen ist die Bücherei aber auch weiterhin für jede Spende dankbar. Wer die Bibliothek deshalb mit einer kleinen Spende unterstützen möchte, kann dies tun. In der Buchhandlung Matussek in Lobberich und im Buchladen in Kaldenkirchen liegen Wunschlisten der Bücherei aus.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Deutsche Erstaufführung "Venus im Pelz"

Am Dienstag, 19. Januar 2016 gastiert das Renaissance-Theater Berlin mit dem Schauspiel „Venus im Pelz“ von David Ives in der Fassung der deutschsprachigen Erstaufführung in der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal. Die Vorstellung, die im Rahmen des Abonnements 2 stattfindet, beginnt um 20 Uhr.

Da wagt doch tatsächlich Thomas, einer dieser Macho-Broadway-Regisseure, den 1870 von Leopold von Sacher-Masoch geschriebenen Roman „Venus im Pelz“ für die heutige Zeit zu bearbeiten. Von dem „Erfinder“ des Masochismus geschrieben, wurde das Buch bewundert, verschmäht und stand in Deutschland sogar bis 2001 auf dem Index. Thomas scheitert allerdings schon beim Casting für die Hauptrolle. Keine der 35 Bewerberinnen entspricht seiner Vorstellung. Aber dann erscheint Wanda, die zufällig den Namen der Hauptfigur trägt, scheinbar eine abgetakelte Schauspielerin. Doch wer ist diese Frau? Das Vorsprechen beginnt. Mit Humor und Intelligenz, einfach unwiderstehlich, verwickelt sie Thomas mehr und mehr in die erotischen Abgründe seines eigenen Textes. Die Grenzen der Wirklichkeit verschwimmen und ein Kampf der Geschlechter um sexuelle Abhängigkeit und Erniedrigung beginnt.

Die Uraufführung von „Venus in Fur“ fand am 26. Januar 2010 im New Yorker Classic Stage Company Theatre statt, einem mit 180 Sitzen verhältnismäßig kleinen Theater am Off-Broadway. Wegen des großen Erfolges zog die Inszenierung Ende 2011 an den Broadway und wurde am Samuel J. Friedman Theatre gespielt. Ein erneuter Umzug war Anfang 2012 nötig, als „Venus in Fur“ in das mit 950 Plätzen noch größere Lyceum Theatre übersiedelte.

Eintrittskarten für die Nettetaler Aufführung sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 11 bis 22 Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligen- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 7 bis 14 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Sanierung der Niedieckstraße (K1) in Lobberich

Dritter Abschnitt des Bauvorhabens steht vor dem Abschluss

Die Arbeiten am dritten Bauabschnitt der Kreisstraße 1, Niedieckstraße in Lobberich, nähern sich ihrem Ende. Derzeit erfolgen die abschließenden Asphaltarbeiten von der Bongartzstraße bis zur Werner-Jaeger-Straße. Die Freigabe für den Verkehr ist für Mittwoch, 16. Dezember, vorgesehen, wobei es noch zu witterungsbedingten Verzögerungen kommen kann. Damit liegen die Arbeiten im Zeitplan.

Der Baubeginn des vierten und damit letzten Abschnitts ist für Montag, 11. Januar, geplant. Für die Arbeiten zwischen der Werner-Jaeger-Straße und dem Kreisverkehr Rosental wird eine neue Umleitung eingerichtet. Diese führt den Verkehr über Werner-Jaeger-Straße, die Friedensstraße und die Straße Rosental. Die Bauzeit des vierten Abschnitts wird voraussichtlich bis Juni 2016 dauern.

Bis zum Beginn der Arbeiten im Januar kann die Niedieckstraße ohne Einschränkung befahren werden, um das Weihnachtsgeschäft nicht zu beinträchtigen. Die seit Beginn der Bauarbeiten im Januar 2015 geltenden Umleitungen werden für den Zeitraum abgebaut.

Die Bauunternehmung Hamelmann aus Kempen führt die Arbeiten aus. Die Gesamtkosten betragen rund 1,5 Millionen Euro. Der Kreis erhält für die Fahrbahnerneuerung eine Landesförderung in Höhe von 60 Prozent.

Im Zuge einer koordinierten Gesamtmaßnahme führen der Nettebetrieb und die Stadtwerke Nettetal gleichzeitig Arbeiten am Kanalnetz, an den Gehwegen und am Strom-, Gas- und Frischwassernetz durch.

Für Informationen zu den einzelnen Gewerken stehen die Mitarbeiter jeweils dienstags um 14.30 Uhr im Baustellenbüro Rede und Antwort. Zudem können Bürger ihre Fragen stellen unter Telefon 02162/391236 (Kreis Viersen, Straßenbau), 02153/8986601 (Nettebetrieb, Gehwege), 02157/1205183 (Nettebetrieb, Kanalbau) sowie 02157/1205175 (Stadtwerke Nettetal, Leitungen).
www.kreis-viersen.de/kreisstrassen
(Quelle: Kreisverwaltung Viersen)


Schnell noch ein Selfie mit dem Nikolaus

Im Lobbericher "Haus der Begegnung" feierten rund 250 Flüchtlinge, ehrenamtliche Flüchtlingshelfer und Mitglieder der CDU eine adventliche Begegnung. Es entwickelte sich eine fröhliche und anrührende Feier.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


9. Dezember


Am Samstag Tag der offenen Tür im Jaeger-Gymnasium

Nettetal. Das Werner-Jaeger-Gymnasium informiert mit einem Tag der offenen Tür am Samstag, 12. Dezember, Kinder der vierten Schuljahre und angehende Oberstufenschüler sowie deren Eltern über das Schulprogramm. Von 10 bis 13 Uhr können sich die Gäste Unterricht anschauen, an Führungen durch die Schule und ihre Fachräume teilnehmen, das Musikcafé besuchen und kleine schauspielerische Darbietungen verfolgen. Außerdem spielt das Orchesters.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Plötzlich müssen Angehörige pflegen

Das Städtische Krankenhaus Nettetal organisiert Hilfen und unterstützt auch in den ersten Wochen die häusliche Pflege. Im Januar beginnen die ersten Kurse, die nach besonderen Anforderungen gestaltet werden.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Kindertheater: Herr Bello und das blaue Wunder

Kinder ab sechs Jahren können sich am Dienstag, 12. Januar 2016 auf ein ganz besonderes Erlebnis freuen. Dann nämlich gastiert das in Nettetal bei den kleinen Zuschauerinnen und Zuschauern beliebte Niederrhein Theater mit dem temporeichen Theaterstück „Herr Bello und das blaue Wunder“ in der Lobbericher Werner-Jaeger-Halle. Die Vorstellung beginnt um 15 Uhr.

Max Sternheim wünscht sich einen Hund und ist überglücklich, dass er einen streunenden Hund bei sich aufnehmen kann. Doch dann bringt eine schrullige alte Frau einen blauen Wundersaft in die Apotheke von Max´ Vater. Damit fangen die lustigen und spannenden Verwicklungen so richtig an. Der Hund Bello leckt etwas von diesem Wundermittel auf und verwandelt sich in einen Menschen! Herr Bello verliebt sich dummerweise in Frau Lichtblau, die jedoch Herrn Sternheim liebt. Zwischen alle dem wuselt Max herum, der keine neue Mutter will und in „Herrn Bello“ seinen besten Freund sieht. Wie die tolle Geschichte ausgeht und ob Herr Bello ein Mensch bleibt oder nicht, soll hier natürlich noch nicht verraten werden…

Eintrittskarten sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-Mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 5 Euro erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


René Steinberg präsentiert neues Programm

„Gebt dem Unsinn das Kommando!“ So heißt das neue Programm von René Steinberg. Und damit kommt er am Donnerstag, 14. Januar 2016 um 20 Uhr in die Werner-Jaeger-Halle nach Nettetal-Lobberich. René Steinberg ist vielen Menschen rein stimmlich bekannt. Denn er macht seit über 15 Jahren Satire, Glossen und Comedy im Radio – unter anderem „die von der Leyens“, den Tatort mit Til, Herbert und Udo bei WDR 2 oder die „Beklopptheiten der Woche“ bei WDR 5.

Zehntausende Besucher sahen ihn bei der WDR-Bühnenshow „Lachen Live“, mit der er mehr als fünf Jahre in ganz NRW unterwegs war. In Nettetal wurde er mit seinem fulminanten Auftritt bei der Nettetaler Comedy Nacht 2013 bekannt. Mit seinem ersten Soloprogramm gewann er ab 2012 aus dem Stand mehrere Kleinkunstpreise. Nun legt Steinberg mit seinem neuen Programm heftig nach und beweist, dass er seinen ganz eigenen Stil ausgebaut hat: Schnell, fröhlich, puppenlustig und mit einem Witz versehen, der sich erst auf dem zweiten Blick auch mal als beißender Spott entlarvt.

An einem Abend mit Steinberg soll es ordentlich rund gehen. Aber „mit Schmackes!“, wie man bei ihm im Ruhrgebiet sagt. Denn „rund“ geht es bei vielen nur, weil sie im Hamsterrad feststecken – gefangen im Optimierungswahn, bei dem sich Beziehungen „lohnen“ müssen, da man sich Probleme „sparen“ will. Doch Lebensfreude und Selbstbestimmung werden dabei wegrationalisiert. Der Homo Kapitalensis soll bestellen, nicht denken.

Dem will Steinberg etwas entgegensetzen: Einen bunten, quirligen, sprudelnd-lustigen Abend, der eine vergessene Kraft beleben soll: den Unsinn. Die Kraft der Poesie und die kreative Macht, die von schrägen Ideen, absurden Sichtweisen und aberwitzigen Gedanken ausgeht. Der gelernte Literaturwissenschaftler ahnt: Momos graue Herren haben zwar fast gewonnen, Alice ist nicht mehr im Wunderland, sondern im vorschulischen Wirtschaftschinesisch-Kurs und Shakespeares Puck musste als Ich-AG in die Insolvenz. Aber Hoffnung besteht, solange wir noch erkennen, wie bekloppt es ist, dass ein ordentliches Nickerchen nur noch als leistungsorientiertes „Powernapping“ akzeptiert wird.

So zeigt Steinberg mit seinem großen Arsenal an Spielformen und mit noch größerer Spielfreude, dass die durchoptimierte Welt ausgelacht gehört. Denn es geht nicht rund – die Welt dreht durch. Und als Komiker unter den Kabarettisten weiß er: Lachen ist die beste Art, dem Gegner die Zähne zu zeigen.

Eintrittskarten für diesen rasanten Abend sind bei der NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Tel. 02153/898-4101, E-mail nettekultur@nettetal.de zum Preis von 18 Euro erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 11 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Cartoonist Poloczek stellt aus

Die Städtische Galerie im Rathaus Nettetal, Doerkesplatz 11, Nettetal-Lobberich, zeigt ab Freitag, 8. Januar 2016 ab 20 Uhr wieder eine sehr interessante Ausstellung: Der in Wuppertal lebende Cartoonist André Poloczek stellt dann seine aktuellen Arbeiten aus.

André Poloczek studierte Germanistik und Soziologie, widmete sich aber schon bald der bildenden Kunst und hierbei insbesondere der Karikatur. Erste Arbeiten vom ihm waren schließlich schon erschienen, während er noch das Gymnasium besuchte. 1987 folgte die erste Ausstellung seiner Werke. 1996 erhielt er den 1. Preis beim Berliner Karikaturensommer und 2002 den 2. Platz beim Deutschen Karikaturenpreis.

Neben einer sehr umfangreichen Ausstellungstätigkeit in Einzel- und Gruppenausstellungen veröffentlichte er seine Arbeiten in zahlreichen Cartoonbüchern. 1992 erschien sein erster eigener Cartoonband „Arsch auf Grundeis“ im Semmel Verlach, Kiel.

2016 erscheint im Lappan Verlag sein neuer Band „Prost – Das Buch zum Bier“.

Seine Cartoons, die er unter dem Kürzel POLO veröffentlicht, erschienen unter anderem im Stern, bei Spiegel online, in der Frankfurter und der Süddeutschen Zeitung sowie in Titanic.

Die Ausstellung kann bis zum 20. Februar 2016 montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16.30 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr besucht werden.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Jochen Malmsheimer kommt nach Lobberich

Am Freitag, 22. Januar 2016 wird um 20 Uhr der bekannte Kabarettist Jochen Malmsheimer wieder auf der Bühne der Nettetaler Werner-Jaeger-Halle stehen. Seit über zwölf Jahren schreibt Malmsheimer Kabarettprogramme, die so wunderbar kryptische Titel wie „Ich bin kein Tag für eine Nacht“ oder „Flieg Fisch, lies und gesunde“, tragen. Mit diesen Programmen ist er auch bereits in Nettetal sehr erfolgreich aufgetreten. Sein neuestes, großartiges und hochkomisches Wortgestöber heißt „Ermpftschnuggn trødå - hinterm Staunen kauert die Frappanz“.

In diesem rund zweistündigen und schwindelerregenden Kampf um Bildung, Anstand und Toleranz zirkuliert Malmsheimer um eines seiner Lieblingsthemen: die deutsche Sprache. Ganz nebenbei ereignen sich dabei eine Menge Missverständnisse, Unverständnisse und Einverständnisse, sei es in der ersten Reihe, im eigenen Heim, in fernen Ländern oder in den „Psalmen der Sorge“. Ein einziges Fest.

Jochen Malmsheimer ist Träger des Deutschen Kleinkunstpreises, des Deutschen Kabarettpreises und des Bayrischen Kabarettpreises. Neu zu den Auszeichnungen hinzugekommen ist der Schweizer Kabarett-Preis „Cornichon“. Dem breiten Publikum ist er mit seinen regelmäßigen Auftritten in der ZDF-Sendung „Neues aus der Anstalt“ bekannt geworden.

Eintrittskarten sind zum Preis von 17 Euro bei der NetteKultur, Doerkeplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-mail nettekultur@nettetal.de erhältlich. Für Schüler, Studenten, Auszubildende, Empfänger von Sozialleistungen, Bundesfreiwilligendienst- und Wehrdienstleistende kosten die Eintrittskarten 11 Euro.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Dienstag, 8. Dezember


Jede Fläche verlangt eine andere Pflege

Ins Schwärmen gerät Heike Meinert beim Spaziergang durch den Park am Windmühlenbruch: "Hier kann ich gut entspannen." (...)  Für Meinert hat der Park "einen hohen Freizeitwert",(...)
(...) "Repräsentative Anlagen" (...)  werden zehn bis fünfzehn Mal im Jahr gepflegt. Dazu gehört auch der Lobbericher Ingenhovenpark, bei dem laut Meinert "nach 25 Jahren mal neue grundsätzliche Gestaltungsmaßnahmen erforderlich" seien.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Neues Kataster soll Pflege der Grünflächen effizienter machen

„Großflächige Anlagen mit naturhaftem Charakter“ fallen in die Pflegeklasse 3. Das heißt, sie werden seltener und extensiv gepflegt. Paradebeispiel dafür ist in weiten Bereichen der Park am Windmühlenbruch, lediglich die Spielflächen und Beete müssen öfter bearbeitetet werden. Für Meinert hat sich das Konzept des Parks längst bewährt: „Die angelegten Blumenwiesen wie auch die wildwachsenden Bereiche, die wichtig sind für viele Tierarten, stoßen in der Bevölkerung auf große Akzeptanz.“
(Quelle: Westdeutsche Zeitung)


Auszeichnung für die Fleischerei Kempkes

Seit 25 Jahren führen Peter Kempkes und seine Frau Annemarie ihre Fleischerei an der Breyeller Straße (...). Die Eheleute Kempkes setzen eine mehr als 120-jährige Familientradition fort - die Metzgerei besteht seit 1893. Von der Zeitschrift "Der Feinschmecker" wurde das Unternehmen bereits mehrfach als eine der besten Metzgereien in Deutschland ausgezeichnet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mitarbeiterin oder Mitarbeiter für die soziale Betreuung von Flüchtlingen und Obdachlosen

Die Stadt Nettetal sucht (...) kurzfristig eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für die Soziale Betreuung von Flüchtlingen und Obdachlosen.

(...) Zu den vielfältigen und interessanten Aufgaben gehören u.a.:

Wir bieten eine eigenverantwortliche Tätigkeit in einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet. (...)
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Montag, 7. Dezember


TV Lobberich rutscht auf den letzten Platz ab

Nach zehn von 24 Meisterschaftsspielen finden sich die Handballer des TV Lobberich am Tabellenende der Oberliga wieder. Nach der klaren 29:39-Niederlage gegen den TV Aldekerk rutschten die Lobbericher hinter die punktgleiche Truppe von Unitas Haan auf den letzten Platz ab.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Adventsmarkt in Lobberich gewinnt am alten Rathaus und in der Alten Kirche deutlich an Atmosphäre.

Viel los war in der Alten Kirche. Der Nikolaus freute sich über viele Kinder, das Kirchencafé hatte viele Gäste. Die Besucher sahen interessiert zu, wie Julian Seeger und Nico Kupschuss eine Graffiti-Krippe sprayten. Um diese Krippe wird sich die Weihnachtsmesse am Heiligen Abend drehen. "Das Jesuskind wird nicht in der Krippe liegen, sondern in einem Flüchtlingsboot sitzen", kündigte Dr. Bastian Rütten vom Förderverein Alte Kirche an.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Weihnachtsgeschäft lässt Kassen klingeln: gute Laune im Handel

Im Buchhandel ist ein Name derzeit Programm "Papst Franziskus". "Bei seinen Büchern besteht eine große Nachfrage", so Melanie Matussek. Aber Kochbücher und natürlich die Kinderbücher seien heiß begehrt. Bei TV Schmitz in Lobberich stehen die neuesten OLED Fernsehgeräte auf der Wunschliste vieler Familien. "Die erleben einen großen Boom", so Sabine Schmitz. Aber auch die klassischen Brettspiele werden oft nachgefragt, "vor allem die Spiele, die man in einer großen Runde spielen kann", so Thomas Leuf, der sich gerade zur Weihnachtszeit mehr räumliche Möglichkeiten für seine Spielwaren wünscht.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Sonntag, 6. Dezember


Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses

Am Samstag, 5. Dezember 2015, zwischen 09:40 Uhr und 19:40 Uhr wurde eine Wohnungstür im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses auf der Sperberstraße aufgebrochen. In der Wohnung wurde dann alle Schränke und Behältnisse durchwühlt und neben Bargeld und Schmuck auch hochwertiges Porzellan entwendet. Wie die Täter in das Mehrfamilienhaus gelangten, steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Viersen unter 02162/377-0
(Quelle: Kreispolizeibehörde)


Samstag, 5. Dezember


Urnengrab wird teurer als ein Reihengrab - Troost bringt Zentralfriedhof ins Spiel

Hans-Willy Troost mahnte: "Wir stehen im Wettbewerb!" (...) Längst ist es nicht mehr unbedingt die Regel, dass Verstorbene in ihrer eigenen Kommune beerdigt werden. Für Troost ein Grund, langfristig "diese Friedhofskultur zu hinterfragen" und zu möglicherweise "ganz anderen Lösungen" zu kommen. Als Beispiel verwies er auf Kommunen, die nur noch "einen zentralen Friedhof in der Stadt" haben.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Wenn der Rollsteig zur Gefahr wird

Eine Kaldenkirchenerin fuhr vom Parkdeck der Ludbach-Passage in Lobberich mit dem Rollsteig zu den Geschäften hinunter. Nach wenigen Meter rutschte sie aus und schlug zu Boden. Alles ging ganz schnell: Rettungswagen, Notoperation, schwere komplizierte Brüche, seitdem auf Rollstuhl und Gehbock angewiesen. (...) Zeugen des Unfalls (bestätigen): "Da waren keine Warnschilder. Ich bin selbst fast ausgerutscht und konnte mich gerade noch am Handlauf festhalten", erzählt Christiana de Ryck aus Schaag.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Freitag, 4. Dezember


TVL geht ohne Druck ins Spiel gegen Aldekerk

Im Heimspiel am Sonntag treffen die Lobbericher auf ein Team, das in der Handball-Oberliga bislang hinter den Erwartungen zurückblieb.

Vergangenes Wochenende verloren die Oberliga-Handballer des TV Aldekerk zuhause (...). Diese Niederlage passt den Handballern des TV Lobberich vor dem (...) Nachbarschaftsduell am Sonntag (11.45 Uhr, Werner-Jaeger-Halle) gegen den TV Aldekerk überhaupt nicht in den Kram. (...) Die Außenseiterchancen, den großen Favoriten packen zu können, schwinden dadurch noch mehr, denn die Aldekerker dürfen sich mit Blick auf den spannenden Kampf um die Spitze keine weitere Niederlage leisten. Erst recht nicht bei einem der Kellerkinder, und ganz sicher nicht beim Nachbarn in Lobberich.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Chorgemeinschaft Mgv Hoffnung Lobberich/ Mgv Liedertafel Breyell:
änger ehren Jubilare und freuen sich aufs Jubeljahr

Das Jubiläumskonzert singt die Liedertafel am Sonntag, 13. März, um 17 Uhr in der Werner-Jaeger-Halle in Lobberich. Unterstützt wird die Liedertafel vom Ersten Kölner Akkordeonorchester. Karten zum Preis von zehn Euro (...) können Interessenten bei den Mitgliedern des Chores bestellen.
www.chorgemeinschaft-hoffnung-liedertafel.de
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Donnerstag, 3. Dezember


Jugendamt  will alte Spielplätze ausmustern

möchte die Stadt langfristig ihre kleinen, weniger besuchten Spielplätze aufgeben und die Flächen möglicherweise verkaufen. Stattdessen sollen mehr große öffentliche Spielstätten "mit zentraler Versorgungsfunktion" her, heißt es im "Rahmenkonzept Spielplatzbedarfsplanung"
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Mittwoch, 2. Dezember


Boyxen: "Wir müssen das schaffen"

Die Stadt Nettetal beherbergt derzeit annähernd 660 Flüchtlinge. Ihre Betreuung, Unterbringung und Integration das zentrale Thema der Vollversammlung des Lobbericher CDU-Ortsverbandes. Stadtverbandsvorsitzender Jürgen Boyxen sagte, er wisse nicht, "ob wir das schaffen", aber "wir müssen das schaffen".
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Tourismus ist ganzjährig ein Geschäft

Man muss als Tourist Nettetal nicht unbedingt auf dem Fahrrad erfahren. Das geht auch im komfortablen Reisebus. So ist der Gast einigermaßen unabhängig vom Wetter, er bekommt einen umfassenden Überblick und dazu noch fundierte Informationen aus berufenem Munde. Stadtführungen für Busreisegruppen sind nur ein Aspekt der künftigen Tourismusstrategie, die Ulrike Cronen jetzt dem Wirtschaftsförderungsausschuss vorstellte.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Lobberich lädt zum Adventsmarkt

Zum Adventsmarkt am Wochenende verwandelt sich der Platz am alten Rathaus an der Marktstraße in ein kleines Dorf. Von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Dezember, öffnen die Weihnachts-Häuser wieder ihre Türen. Es gibt Glühwein, Kakao mit Rum und Grünkohl sowie zur Jahreszeit passende Waren. Die Einzelhändler haben zum verkaufsoffenen Sonntag bis 18 Uhr geöffnet.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Dienstag, 1. Dezember


Das gemütliche Hüttendorf

Wenn sich auf dem Lobbericher Alten Marktplatz rund um den historischen Brunnen vom 4. bis zum 6. Dezember wieder Holzhütten reihen, dann öffnet der alljährliche Lobbericher Adventsmarkt seine Pforten.
(Quelle: Stadtspiegel Nettetal)


Geänderte Öffnungzeiten der Stadtverwaltung

Die Öffnungszeiten der städtischen NetteKultur haben sich zum 1. Dezember geändert. Zukünftig ist der Kulturbereich der Stadt Nettetal am Doerkesplatz 3 montags, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr zu erreichen. Außerdem stehen die Mitarbeiter den Kunden mittwochs von 8.30 bis 12.30 Uhr zur Verfügung.

Die Wohngeldstelle im Rathaus der Stadt Nettetal, Doerkesplatz 11, 41334 Nettetal-Lobberich, bleibt am Mittwoch, 9. Dezember, aufgrund einer Fortbildung geschlossen. Ab Donnerstag, 10. Dezember, sind die Mitarbeiter wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


Zu Weihnachten Kultur verschenken

Weihnachten steht vor der Türe und es stellt sich wie in jedem Jahr die gleiche, ungemein schwierige Frage: Was schenke ich meinen Lieben? Vielleicht kann die städtische NetteKultur mit dieser Antwort dienen: Verschenken Sie Kultur! Auch in der Spielzeit 2015/2016 gibt es in der Werner-Jaeger-Halle wieder tolle Veranstaltungen, die sich sehr gut als Weihnachtsgeschenke eignen.

Das sind nur drei Beispiele:

Natürlich kann man auch einen Gutschein in beliebiger Höhe verschenken. Dann haben die Beschenkten die freie Wahl, welche Veranstaltung sie besuchen möchten. Eintrittskarten und Gutscheine sind bei der städtischen NetteKultur, Doerkesplatz 3, Nettetal-Lobberich, Telefon 02153/898-4141, E-mail nettekultur@nettetal.de erhältlich.
(Quelle: Stadtverwaltung Nettetal)


"Fidele Heide" auf Wallfahrt

Es ist schon Tradition: Bevor die Karnevalssession beginnt, besuchen die Lobbericher Karnevalisten Kevelaer und nehmen an der Wallfahrt teil. Mit rund 50 Vereinen und einer Abordnung der Karnevalsgesellschaft Fidelen Heide baten alle in der Marienbasilika für eine gute Regentschaft in der kommenden Session.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Handball: Lobberichs A-Mädchen holen sich die Herbstmeisterschaft

Die weibliche A-Jugend des TV Lobberich sicherte sich die Herbstmeisterschaft in der Oberliga. Die Nachwuchshandballerinnen siegten 31:13 (17:5) beim punkt- und sieglosen Schlusslicht SV Straelen. Für die Lobbericherinnen war es der neunte Sieg im zehnten Spiel. Die Mannschaft erzielte dabei mit Abstand die meisten Tore, im Durchschnitt über 34 Stück.
(Quelle: Rheinische Post / RP-online)


Medien:

Tageszeitungen
Rheinische Post / RP-online
Westdeutsche Zeitung

Wochenzeitungen
Grenzland Nachrichten.
Stadtspiegel Nettetal
Extra-Tipp am Sonntag
imGRAF
lobberich.de (eigene Meldungen)

Westzeit

Vereine/Institutionen:

Krankenhaus Nettetal
Kreispolizeibehörde
Kreisverwaltung Viersen
Matthias-Neelen-Tierheim
Naturpark Schwalm-Nette
Naturschutzhof
Nettepunkt e.V.
Netteverband
Pfarramt St. Sebastian
Reit- und Fahrverein Lobberich 1926 e.V.
Stadtverwaltung Nettetal
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Kreis Viersen


frühere Aktualitäten: November 2015

Übersicht Aktuelles


Gästebuch

home

Kontakt

virtuelle Postkarten